Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.2005, 17:43   #1   Druckbare Version zeigen
paranoia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
fragen zu kristallisation

hallo zusammen,
als Architekturstudent und Chemiedilettant hätte ich ein paar laienhafte Fragen im Sinne einer interdisziplinären Zusammenarbeit:
- ist es möglich, durch das Anlegen eines elektrischen Feldes eine Kristallisation in einem Medium auszulösen? (-reversibel?)
- andere Idee: gibt es vielleicht ein ungiftiges Gas das ich (analog zur Resublimation von Iod) sogar auf meiner Haut resublimieren bzw. kristallisieren lassen kann?

Zeigt mir bitte was ihr Chemiker so alles draufhabt!

lg
paul
paranoia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 17:47   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: fragen zu kristallisation

Schwefeldampf kann Resublimieren, ob ich das Zeug aber auf meiner Haut haben möchte, weiß ich nicht...!

Gruß, Michael

Edit: PS: Vorsicht mit meinen Antworten, ich bin auch kein Chemiker (bin E-Techniker)!
  Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 18:32   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: fragen zu kristallisation

Zitat:
Zitat von paranoia
- ist es möglich, durch das Anlegen eines elektrischen Feldes eine Kristallisation in einem Medium auszulösen? (-reversibel?)
Hast du schon mal Flüssigkristalldisplays gesehen (LCD Bildschirme ?)
Ist so in etwa das Prinzip davon.

Zitat:
- andere Idee: gibt es vielleicht ein ungiftiges Gas das ich (analog zur Resublimation von Iod) sogar auf meiner Haut resublimieren bzw. kristallisieren lassen kann?
D.h. die Sublimationstemperatur müsste bei Körpertemp. liegen...
Da fällt mir im Augenblick nichts ein...ausser stoffen, die ungefähr bei der Temp. schmelzen, aber das ist es ja nicht was du suchst...
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 18:37   #4   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: fragen zu kristallisation

Zitat:
Zitat von paranoia
- andere Idee: gibt es vielleicht ein ungiftiges Gas das ich (analog zur Resublimation von Iod) sogar auf meiner Haut resublimieren bzw. kristallisieren lassen kann?
Also Chemikalien auf die Haut, davon ist generell abzuraten! Tut's denn nicht ein Uhrglas?
Campher wäre da vielleicht ein Kandidat.
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 19:02   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: fragen zu kristallisation

Zitat:
Zitat von MSE
Schwefeldampf kann Resublimieren, ob ich das Zeug aber auf meiner Haut haben möchte, weiß ich nicht...!

Gruß, Michael

Edit: PS: Vorsicht mit meinen Antworten, ich bin auch kein Chemiker (bin E-Techniker)!
Schwefel auf der Haut macht nichts, die erforderliche Temperatur (ein paar Hundert Grad) aber durchaus...

@paranoia
Die Stoffe, die mir bislang eingefallen sind, kann nur jemand verwenden, der seine Haut nicht mehr braucht...

Mit etwas höherer Siedetemperatur (107 °C; Schmp. 104 °C)): 2,2,3,3-Tetramethylbutan. Sollte auch bei Hauttemperatur schnell genug verdampfen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 19:06   #6   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: fragen zu kristallisation

Wenn der Schwefel zu heiß wird kann man ja mit 'nem CO2-Löscher abkühlen. Resublimiert gewissermaßen auch.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.03.2005, 22:09   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: fragen zu kristallisation

Droggeois
Nur ob das so toll ist?

Du könntest Natriumacetatlösung auf deiner Hand auskristallisieren lassen, das Problem ist nur, das das Zeug afaik ca. 50 °C "warm" wird (ist auch das gleiche Zeug, das in diesen Wärmekissen drinne ist). Sieht aber toll aus, man kann richtige Berge damit giessen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2005, 00:24   #8   Druckbare Version zeigen
paranoia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: fragen zu kristallisation

ach ja - lcd - aber funktioniert das im prinzip auch in größerem Maßstab?
paranoia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2005, 10:58   #9   Druckbare Version zeigen
minutemen Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.865
AW: fragen zu kristallisation

Zitat:
Zitat von paranoia
ach ja - lcd - aber funktioniert das im prinzip auch in größerem Maßstab?
stop, stop! weder wird bei lcd's vom flüssigen in den kristallinen zustand geschaltet, noch findet überhaupt ein phasenübergang statt. lediglich die orientierung der moleküle in den nematischen phasen wird verändert & damit die doppelbrechung der bulkphase.

phasenänderungen über verschiedene aggregatzustände hinweg nur durch elektrische felder sind ihmo selten (wenn man thermische effekte außen vorläßt). auf dem gebiet der flüssigkristalle kenn ich nur eine handvoll substanzen, die unter einwirkung eines elektrischen feldes einen reversiblen übergang flüssig-flüssigkristallin zeigen, und das auch nur ein paar kelvin über dem klärpunkt.

das e-felder in unterkühlten schmelzen u.u. kristallisation bewirken können, steht auf einem anderen papier und ist gut möglich.
__________________
"Alles Denken ist Zurechtmachen." Christian Morgenstern

immer gern genommen: Google, Wikipedia, MetaGer, Suchfunktion des Forums
Regeln und Etikette im Chemieonline-Forum, RFC1855, RTFM?
minutemen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2005, 21:03   #10   Druckbare Version zeigen
paranoia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: fragen zu kristallisation

welche unterkühlte Schmelzen könnten sich denn dafür am besten eignen? sind die einfach/billig herzustellen?

im Prinzip würde ich die andere Idee - das auf der Haut kristallisieren - schon bevorzugen. hat da jemand einen Vorschlag wie das noch funktionieren könnte?danke

Geändert von paranoia (22.03.2005 um 21:08 Uhr)
paranoia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2005, 10:18   #11   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: fragen zu kristallisation

Auf der Haut kristallisieren... hm... warum nicht einfach den Arm oder so in eine gesättigte Kochsalzlösung tun und dann trocknen lassen? Da gibts dann Kristalle.
Was schwebt Dir denn eigentlich vor?
Was willst Du tun?
Wie muß es hinterher aussehen?
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2005, 13:26   #12   Druckbare Version zeigen
paranoia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: fragen zu kristallisation

was wenn ich beide Sachen kombiniere?: ich bräuchte also nur ein "Pulver" aus kleinen Kristallen die sich elektrisch anziehen lassen (wie Staub der sich ja auch elektrisch anziehen lässt.) Ich könnte dann meinen Arm unter einen minimalen Strom setzen und die kleinen Kristallkörner bleiben an mir hängen. Welche Stoffe würden sich denn für sowas eignen?
paranoia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2005, 13:32   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: fragen zu kristallisation

Zitat:
Zitat von paranoia
...Ich könnte dann meinen Arm unter einen minimalen Strom setzen und die kleinen Kristallkörner bleiben an mir hängen. Welche Stoffe würden sich denn für sowas eignen?...
Das Suizid-Kommando der Volksfront von Judäa läßt grüßen! (Oder war es doch die judäische Volksfront?...)

Damit feste Partikel elektrostatisch so stark angezogen werden, dass sie irgendwo hängenbleiben, benötigt man (fast) überhaupt keinen Strom, dafür aber eine um so höhere Spannung (sehr viele Tausend Volt).


Gruß, Michael
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kristallisation clzstudi Physikalische Chemie 0 30.03.2010 15:52
Kristallisation Kubalibre Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 18.01.2010 20:34
Kristallisation broseg Allgemeine Chemie 2 10.10.2009 14:50
Kristallisation ChemicalBond Organische Chemie 8 02.12.2008 10:39
Fragen zur Kristallisation steffi17 Allgemeine Chemie 13 22.02.2005 20:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:43 Uhr.



Anzeige