Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.2005, 11:51   #1   Druckbare Version zeigen
xelawie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Frage Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

Hallo ihr da draußen,

ich habe ein Problem, in ein paar Tagen ist meine Chemie- Vordiplomprüfung (bin Biologin) und mir fehlen da wohl ein paar Grundkenntnisse. Ich war noch nie eine Leuchte in der Chemie, aber mit ein wenig lernen habe ich mir schon einiges aneignen können.

Nun stehe ich aber wor einem Problem . Ich habe erfahren, dass der Prüfer mir Namen von Verbindungen nennt und ich deren Aggregatzustände wissen sollte.
Wie kann man anhand des PSE herausfinden, welchen Aggregatzustand meine Verbindung einnimmt?

Ich bedanke mich schon mal im Vorraus und sende sonnige Grüße
Alexandra
xelawie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 11:59   #2   Druckbare Version zeigen
AJ Männlich
Mitglied
Beiträge: 362
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

Willkommen im Forum!

Soweit ich weiß, gibt´s da keinen direkten Weg. Aggregatzustände sind nicht (oder nur sehr bedingt) aus der Formel o.ä. erkennbar.
Beispiel ist bekanntermaßen das Quecksilber, alle Nachbarn sind Feststoffe, nur Hg tanzt aus der Reihe.
Ich könnte mir vorstellen, dass der Prüfer in der Hauptsache Stoffe abfragt, die im Praktikum und/oder der Vorlesung ausgiebig auftauchten, eventuell noch ein paar Elemente (ist leicht, es gibt nur zwei bei RT flüssige + zwei bei RT +20 °C flüssige und fest/gasförmig sollte kein Problem sein).
__________________
Ich würde es wieder tun. Die Rede ist vom Studium der Chemie. Es gibt mir ein anhaltendes Verständnis der stofflichen Um- und Mitwelt, der Vielfalt in Farben und Formen und verschont mich vor geistiger Umweltverschmutzung durch Populisten.

E.A.Stadlbauer
AJ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 12:36   #3   Druckbare Version zeigen
der_assi Männlich
Mitglied
Beiträge: 419
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

Als Hinweis vielleicht noch, dass Stoffe, die überwiegend ionisch aufgebaut sind, z.B. NaCl, Ca(OH)2, MgSO4, aufgrund ihrer hohen Gitterenergie bei Raumtemperatur fest sind.
der_assi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 14:22   #4   Druckbare Version zeigen
xelawie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

Vielen Dank Euch beiden...

so bin ich wenigstens einen Schritt weiter
xelawie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 14:32   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

Zitat:
Zitat von der_assi
Als Hinweis vielleicht noch, dass Stoffe, die überwiegend ionisch aufgebaut sind, z.B. NaCl, Ca(OH)2, MgSO4, aufgrund ihrer hohen Gitterenergie bei Raumtemperatur fest sind.
Ergänzung dazu (ohne mich als fachfremder zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen):

Dem PSE kann man anhand der Elektronegativitäten entnehmen, ob eine Verbindung voraussichtlich polar ist. Je stärker polar ein Molekül ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es bei Raumtemperatur kein Gas sondern eine Flüssigkeit oder sogar einen Feststoff bildet.

Beispiel: H2S und H2O, (Wasserstoffverbindungen zweier Elemente aus der selben Hauptgruppe). H2O ist stark polar und flüssig, H2S weniger polar und somit ein Gas.


Gruß, Michael


Edit: An die richtigen Chemiker hier: Haut mich, wenn ich Blödsinn schreibe!
  Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 14:46   #6   Druckbare Version zeigen
Pee !!! Männlich
Mitglied
Beiträge: 464
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

hm mir hat man beigebracht nicht so sehr nach der EN zu gehen, da es keine feste grösse ist.
Und ausserdem im gasförmigen zustand gemessen wird und da verhalten sich stoffe anders zueinander.
Pee !!! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 14:54   #7   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

Die Elektronegativität ist natürlich nicht das Maß aller Dinge, aber sehr gut geeignet, um einige Sachen abzuschätzen.
Wenn man sich meinetwegen Methan und Wasser anschaut haben beide eine ähnliche Masse, dennoch ist Wasser eine Flüssigkeit und Methan ein Gas, kann man doch schön über die EN erklären...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 14:59   #8   Druckbare Version zeigen
der_assi Männlich
Mitglied
Beiträge: 419
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

Zitat:
Zitat von MSE
Beispiel: H2S und H2O, (Wasserstoffverbindungen zweier Elemente aus der selben Hauptgruppe). H2O ist stark polar und flüssig, H2S weniger polar und somit ein Gas.
Edit: An die richtigen Chemiker hier: Haut mich, wenn ich Blödsinn schreibe!
Hallo!
Das mit der Haue wird gemacht! HF ist noch stärker als polar als H2O, ist aber gasförmig...
Im Gegenteil, eigentlich sollte auf Grund der geringeren Molmasse Wasser genauso gasförmig sein wie Schwefelwasserstoff; die Tatsache, dass Wasser (dankenswerterweise) flüssig ist, liegt an den sog. Wasserstoffbrückenbindungen.
Nach Deiner Erklärung müsste ja Selenwasserstoff demgemäß einen noch tieferen Siedepunkt haben als Schwefelwasserstoff; genau das Umgekehrte ist jedoch der Fall!
der_assi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 15:53   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

Zitat:
Zitat von der_assi
Hallo!
Das mit der Haue wird gemacht! HF ist noch stärker als polar als H2O, ist aber gasförmig...
Im Gegenteil, eigentlich sollte auf Grund der geringeren Molmasse Wasser genauso gasförmig sein wie Schwefelwasserstoff; die Tatsache, dass Wasser (dankenswerterweise) flüssig ist, liegt an den sog. Wasserstoffbrückenbindungen.
Nach Deiner Erklärung müsste ja Selenwasserstoff demgemäß einen noch tieferen Siedepunkt haben als Schwefelwasserstoff; genau das Umgekehrte ist jedoch der Fall!
Ah ja, vielen Dank!

Da Du gerade HF ansprichst: Fluor ist ja wirklich sehr stark elektronenliebend. Wie kommt es eigentlich, dass HF eine schwächere Säure ist? (Das hab ich in irgend einem Chemie-Skript gelesen, ich hoffe, es stimmt auch.) Müsste sich das H+-Ion bei dem sehr heftig am Elektron ziehenden Fluor nicht sehr leicht von diesem Trennen und somit eine starke Säure bilden?

Gruß, Michael
  Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 16:06   #10   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

1. Ionenverbindungen sind Feststoffe.
2. Verbindungen mit Wasserstoff, die wie Ionenverbindungen aussehen zählen nicht dazu (zB HCl - das ist gasförmig)
3. Für Alkane und deren abkömmlinge gibt es Regeln ab wievielen C-Atomen in Reihe die fest, flüssig, gasförmig sind - hab das jetzt aber grad nicht so parat - sowas merk ich mir nicht.

Hoffe das hilft erstmal weiter
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 17:13   #11   Druckbare Version zeigen
der_assi Männlich
Mitglied
Beiträge: 419
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

Zitat:
Zitat von MSE
Ah ja, vielen Dank!

Da Du gerade HF ansprichst: Fluor ist ja wirklich sehr stark elektronenliebend. Wie kommt es eigentlich, dass HF eine schwächere Säure ist?
Das liegt daran, dass die in wässriger Lösung vom Fluorwasserstoff abgegebenen Protonen ein sog. Ionenpaar mit undissoziiertem HF bilden. Darum sind die Protonen nicht wirklich frei, sondern liegen an HF gebunden vor. Darum wird HF beim Verdünnen (innerhalb gewisser Grenzen) auch immer stärker sauer (im Gegensatz zu anderen Säuren, deren pH-Wert beim Verdünnen ja zunimmt): Es gibt in der näheren Umgebung der Protonen dann nicht mehr genügend HF-Moleküle, woran sich das Proton "binden" kann, also bindet es an Wassermoleküle mit der Folge, dass der pH-Wert sinkt.

lg
M.K.
der_assi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 17:18   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

@der_assi:

Vielen Dank für Deine anschauliche Antwort (und Deine Geduld)!

Gruß, Michael
  Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 18:22   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

Der niedrigere Siedepunkt von HF (19,5 °C) liegt daran, dass es im Gegensatz zu Wasser nur lineare bzw. ringförmige Polymere bilden kann - Wasser vernetzt dreidimensional.
Die Acidität nimmt nicht beim Verdünnen (hier liegen überwiegend Ionenpaare vor), sondern beim Konzentrieren zu wegen Bildung von Hydrogendifluorid-Anionen.
Wasserfreier Fluorwasserstoff ist extrem sauer; als Säure fungieren Fluoroniumionen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 19:42   #14   Druckbare Version zeigen
der_assi Männlich
Mitglied
Beiträge: 419
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

@FK: Du hast natürlich völlig Recht!

Im Gegensatz zu "normalen" Säüren, deren Dissoziation mit steigender Verdünnung zunimmt, ist dies scheinbar bei der Flusssäure genau andersherum.
War oben ziemlich blöde ausgedrückt!
der_assi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 19:48   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wie kann ich Aggregatzustände ermitteln?

Zitat:
Zitat von der_assi
@FK: Du hast natürlich völlig Recht!

Im Gegensatz zu "normalen" Säüren, deren Dissoziation mit steigender Verdünnung zunimmt, ist dies scheinbar bei der Flusssäure genau andersherum.
War oben ziemlich blöde ausgedrückt!
Kompliziert das!

Gruß, Michael
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann ich das anstellen? Albinok Allgemeine Chemie 5 23.04.2010 21:55
Wie kann ich Rost nachweisen ? Hulde Allgemeine Chemie 10 24.06.2009 14:48
Wie kann ich das Cu neutralisieren? muldonsgi Biologie & Biochemie 6 09.02.2008 22:35
Wie kann ich CuCl herstellen ? ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 4 02.12.2005 20:38
Wie kann ich Modelle herstellen? ehemaliges Mitglied Verfahrenstechnik und Technische Chemie 8 08.10.2004 11:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:24 Uhr.



Anzeige