Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.2005, 10:15   #1   Druckbare Version zeigen
Freakone  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 50
Frage Frage ->Alkali/Erdalkalimetalle<-

Warum enthalten Abflußreiniger Natriumhydroxid und nicht das billigere Calciumhydroxid?
Freakone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 10:21   #2   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Frage ->Alkali/Erdalkalimetalle<-

natriumhydroxid ist die stärkere base, hat also mehr reinigungseffekt
calciumhydroxyd ist nur mäßig in wasser löslich, würde also eher als suspension anzuwenden sein
weiters würde bei anwendung von letzterem beim einsatz haufenweise kalk anfallen, was nicht gerade hilfreich bei rohrreinigungen ist

hättest zwar den dreck raus, aber die rohre sind verkalkt

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 10:24   #3   Druckbare Version zeigen
Freakone  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 50
AW: Frage ->Alkali/Erdalkalimetalle<-

Zitat:
Zitat von Muzmuz
natriumhydroxid ist die stärkere base, hat also mehr reinigungseffekt
calciumhydroxyd ist nur mäßig in wasser löslich, würde also eher als suspension anzuwenden sein
weiters würde bei anwendung von letzterem beim einsatz haufenweise kalk anfallen, was nicht gerade hilfreich bei rohrreinigungen ist

hättest zwar den dreck raus, aber die rohre sind verkalkt

lg,
Muzmuz

ah danke, und sind eigentlich alle Erdalkalimetalle nicht dazu geeignet?
Freakone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 10:31   #4   Druckbare Version zeigen
Winas Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.556
AW: Frage ->Alkali/Erdalkalimetalle<-

Ich würde sagen nein, da sich die Löslichkeiten der Hydroxide stark unterscheiden. Die Löslichkeit nimmt von oben nach unten zu, sprich Mg(OH)2 sollte auf keinen Fall verwendet werden

Gruß,
Winas
__________________
Wir verlangen das Leben müsse einen Sinn haben - aber es hat nur soviel Sinn, als wir ihm zu geben imstande sind. (Hermann Hesse)
Winas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2005, 10:32   #5   Druckbare Version zeigen
Freakone  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 50
Grinsen AW: Frage ->Alkali/Erdalkalimetalle<-

danke für eure Bemühungen!
Freakone ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu den Salzen der Erdalkalimetalle Gunray Anorganische Chemie 4 30.06.2011 16:13
Alkali und Erdalkalimetalle bb83 Allgemeine Chemie 14 15.11.2007 17:18
Alkali- und Erdalkalimetalle palomitas Allgemeine Chemie 2 20.10.2007 20:14
Oxidationsstufen Alkali-/Erdalkalimetalle Sabrina87 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 9 14.03.2007 00:34
Spektralanalyse - Unterschied Alkali-/Erdalkalimetalle Nick Name Physik 9 31.03.2004 16:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:15 Uhr.



Anzeige