Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.03.2005, 17:44   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Erst das Wasser, dann die Säure

... sonst geschieht das Ungeheure

Hallo erstmal!

Ich wollte mal schnell Fragen woran das liegt. Habe mir irgendwie nur diesen pruch und die Gleichung(en) aufgeschrieben, aber nicht die Hintergründe....

Also, wenn ich z.B. Schwefelsäure mit Wasser reagieren lasse, muss zunächst die das Wasser in ein Becherglas o.ä. gegeben werden und dann ganz langsam die Schwefelsäure dazu wegen der stark exothermen Reaktion von Schwefelsäure oder warum? Kann das mal jemand genau (aber sodass ich als 10. Kläasslerin das auch verstehe ) erklären?
Hängt das evtl auch mit der Dichte zusammen, da schwefelsäure eine größere Dichte als Wasser hat?

Viele Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 17:51   #2   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Erst das Wasser, dann die Säure

Beim Lösen der Schwefelsäure-Moleküle in Wasser entsteht Wärme - Hydratisationsenergie. Wenn Du Wasser zur Säure gibst hast Du stets weniger Wasser als Säure zugegen. Das heisst, dass das Wasser quasi von allen Seiten von der Säure "angegriffen" werden kann - das Wasser erhitzt sich so schnell, dass es schlagartig verdampft und der Dampf zusammen mit Säuretröpfchen nach oben entweicht. Das kann ins Auge gehen.
Wenn Du aber Säure langsam in Wasser gibst hast Du immer mehr Wasser als Säure da und das erhitzte Wasser vermengt sich schnell wieder mit weiteren kühlen Wasser. Dadurch wird weniger Wasser verdampft bzw. die enstehende Energie verteilt sich besser im Medium.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 17:51   #3   Druckbare Version zeigen
polysom Männlich
Mitglied
Beiträge: 926
AW: Erst das Wasser, dann die Säure

Das liegt an der exothermen Reaktion.
Wenn du Säure hast und Wasser darauf gibst erhitzt sich das Wasser so stark dass es zurückspritzen kann und dabei Säure mitreist.
Und Säure-Spritzer im Gesicht sind nicht so toll.
Wenn du Säure in Wasser gibst, verdünnst sich die Säure sofort und die Gefahr des Verspritzens ist nicht so groß.
Zumindest in der Theorie, in der Praxis ist mir dieser Effekt noch nie wirklich aufgefallen.
__________________
Bist du des Lebens nicht mehr froh, dann atme tief das N2O!
polysom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 17:54   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Erst das Wasser, dann die Säure

gut, danke, das sind gute, verwendbare begründungen ich hab da nie was vernünftige sauf die reihe gekriegt
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.03.2005, 19:16   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Erst das Wasser, dann die Säure

Mit ein Grund sind auch die erheblich unterschiedlichen spezifischen Wärmen. Die gleiche Wärmemenge heizt Schwefelsäure etwa doppelt so stark auf wie Wasser.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
erst Acylierung und dann Nitrierung? vertebraten Organische Chemie 14 09.02.2009 10:35
Erst lesen, dann denken, dann löschen... ehemaliges Mitglied Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline 22 18.12.2008 12:11
Malachitgrün erst gelb dann farblos fj Organische Chemie 12 27.11.2007 20:10
Erst der Alkohol dann kommen die Kopfschmerzen! ehemaliges Mitglied Medizin & Pharmazie 22 25.06.2006 14:24
Könnte das Vanadium sein ? erst gelb,dann nach filtrieren grün und bei verdünnen blau soereng Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 11.01.2006 23:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:13 Uhr.



Anzeige