Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.03.2005, 15:16   #1   Druckbare Version zeigen
Arsin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 578
Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

Hallo, bin ich jetzt bekloppt? aber die Reaktion:

H2 + I2 --> 2 HI
ist doch endotherm??
Habe nähmlich eine Übungsaufgabe gesehen in der behauptet wird, dass diese Reaktion exotherm sei.
AUch behaupten die, dass sich das GGW mit steigender Temp. auf die Seite der Edukte verschiebt.
Vielleicht extra so gestellt, weil man die ENthalpie anhand von Geschwindigkeitskonstanten begründen muss, aber im Grunde ist diese Reaktion doch endotherm mit dH= 25,2 KJ / pro Reaktionsumsatz
Arsin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 18:18   #2   Druckbare Version zeigen
Arsin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 578
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

natürlich bei dieser Reaktion 2 * 25 kj = ~ 50 kJ pro RU

Mir ist schon klar dass sich die Reaktionsenthalpien auf standartwerte beziehen, aber die Fage besteht eben, ob die Enthalpie von endotherm nach exotherm bei höheren temperaturen wechseln kann??!
Das sich die Werte verändern und nicht konstant bleiben ist klar.
Nur würde ich eben gerne auch von jemandem anders höhren, dass das diese Reaktion endotherm ist und ich vielleicht doch rechnen kann
Arsin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 18:24   #3   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

Natuerlich ist Sie Exotherm schon mal was vom Chlorknallgas gehoert?
Cl2+I2-->2HCl
Das ist Chlorwasserstoffsaeure, da es auch Jodwasserstoffsaeure gibt, muesste eigentlich klar, sein dass die Reaktion Exotherm ist. Ich hab leider keine Standart bildungs Enthalpien und Entropien gefunden, kann meine Vermutung daher nciht beweisen. Hat jemand delta S und delta H zur Hand?
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 18:32   #4   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

Die Reaktion von Iod mit Wasserstoff ist schwach exotherm (dRH = 9,46 kJ). Dagegen ist die Reaktion von Chlor mit Wasserstoff stark exotherm ( dRH = 184,74 kJ). Einfach zu sagen, dass die Bildung von Iodwasserstoff aus den Elementen exotherm sein muss, da die Bildung von HCl aus H2 und Cl2 ja auch exotherm ist, ist aber gefährlich!
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 18:38   #5   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

War ja wie gesagt nur ne Vermutung. Haste noch die Werte fuer delta S (entropie) dann rechne ichs mal aus.
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 19:00   #6   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

So, jetzt habe ich noch mal genauer nachgeschaut: Die vorherigen Daten stammen aus dem HoWi und können irgendwie auch nicht ganz stimmen...
Code:
Richtige Daten: HI -> dBH = +27 kJ/mol (endotherm!)
                HCl-> dBH = -92 kJ/mol (exotherm!)
Der Vollständigkeit halber noch die Standardentropie von HI: S° = 206,6 J/(K*mol)
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 19:30   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

ebenfalls lt. HoWi (etwas ältere Ausgabe)

H2 + I2 <-> 2 HJ +2,26 kcal
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 20:53   #8   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

Wow gebe mich geschlagen war meine Vermutung doch nciht richtig. Najakann mal passieren. Wie ist es dann mit der Bestaendigkeit der Iodwassertstoffsaeure?
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.03.2005, 21:14   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

Die Frage kannst Du eigentlich selbst beantworten :

Wenn der Energieunterschied zwischen Edukten und Produkten gering ist...
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 21:27   #10   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

OK OK ich sollte nciht so viele Ester Synthetisieren. Haha Da Gleichgewichtet es doch gleich in meinem Hirn. Sorry war ne dumme frage.
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 22:15   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

Zitat:
Zitat von Verstrahlt
OK OK ich sollte nciht so viele Ester Synthetisieren.
Vor allem nicht einatmen...

Noch einen zur Bildungsenthalpie:
Delta H -26,4 kJ/mol
Delta G + 1,56 kJ/mol

(D'Ans-Lax, 4. Aufl. Band 3)

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 23:06   #12   Druckbare Version zeigen
Arsin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 578
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

Hi, ich danke euch schonmal sehr für die vermutungen.
Ist die Reaktion nun exo - oder endotherm?
Ich dachte nämlich auch dass sie endotherm sei, zumindest laut der Bildungsenthalpie von dH° = + 26 kJ

Ich habe aber auch schon in einem Buch den Wert dH°= -10 kJ gesehen.
Was ist jetzt richtig?

Wenn dG° > 0 ist dürfte eigentlich die Reaktion nur endotherm sein, denn die Reaktionentropie nimmt zu und begünstigt damit die Reaktion.

Nur wenn die Reaktion dH < 0 hat stimmt die Übungsaufgabe nicht.

Gruss

Arsin
Arsin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 23:10   #13   Druckbare Version zeigen
Arsin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 578
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

Zitat:
Zitat von Verstrahlt
Wie ist es dann mit der Bestaendigkeit der Iodwassertstoffsaeure?
also so viel ich weiss soll sie recht gut sein, denn man benötigt eine beträchtliche Aktivierungsenthalpie um sowohl hin - / als auch rückreaktion zum laufen zu bringen
Arsin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 23:18   #14   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

Wie ich schon schrieb ist die Reaktion endotherm. Die Darstellung von HI aus den Elementen wird an einem Pt-Kat. bei 500°C durchgeführt. Die Rückreaktion bei RT ist gehemmt, allerdings ist HI und gerade die Iodwasserstoffsäure stark oxidationsempfindlich: 4 HI + O2 --> 2 H2O + 2 I2
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2005, 23:19   #15   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Aufgabe: reaktionsenthalpie (druckfehler? oder extra so gestellt?)

Zitat:
Zitat von Arsin
Ich dachte nämlich auch dass sie endotherm sei, zumindest laut der Bildungsenthalpie von dH° = + 26 kJ
Wo hast Du die jetzt her?

In meinem HoWi (101. Aufl.) steht -9,46 kJ/mol.

Erstaunlich, diese unterschiedlichen Werte. Man sollte doch meinen, dass dieses Gleichgewicht eines der am besten untersuchten ist...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufgabe zur Temperaturabhängigkeit der Reaktionsenthalpie Bullxdeluxe Physikalische Chemie 5 14.09.2011 15:54
frage zu einer aufgabe / reaktionsenthalpie veggie Physikalische Chemie 2 02.11.2009 19:16
Wrigley extra rooty17 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 11.01.2008 16:19
Aufgabe zu Reaktionsenthalpie Dia Physikalische Chemie 3 21.03.2007 13:48
Druckfehler oder Denkfehler? Sub Zer0 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 05.04.2006 21:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:23 Uhr.



Anzeige