Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.2005, 18:09   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zink-Salpetersäureätzung

jo ich schreib über das thema ne facharbeit aber komm irgendwie nicht mit den gleichungen weiter

der vorliegende text lautet wie folgt:
Wird Zink (Zn) mit Salpetersäure (HNO3) geätzt, entsteht zunächst ein grauer Niederschlag aus Zinkoxid ZnO, während aus Salpetersäure salpetrige Säure wird, die schnell zu Wasser (H2O) und Stickoxid (NO) zerfällt. Stickoxid reagiert sofort mit Luft zu Stickdioxid NO2, das ein tödliches Atemgift ist. Das Zinkoxid wird weiter umgewandelt in Zinknitrat Zn(NO3)2. Außerdem entsteht während der Ätzung Wasserstoff, der sich zu Ammoniak NH3 verbindet, aus diesem entsteht schließlich Ammoniumnitrat NH4NO3.

kann mir jemdand den ganzen Vorgang mit den entsprechenden Faktoren als eine Reaktionskette aufstellen?

ich komme irgendwie nicht weiter.. bisher sieht das so aus

Zn + HNO3 --> ZnO + HNO2
ZnO + HNO2 --> ZnO + H2O + NO


nur irgendwie fehlen da die faktoren ums auszugleichen..... und naja vervollständigt bekomm ich das irgendwie auch nciht...

wäre super wenn das jmd machen könnt die FA muss donnerstag abgegeben werden
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.03.2005, 18:38   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wichtig, Zink-Salpetersäureätzung

bin en bisschen weitergekommen

Zn + HNO3 --> ZnO + HNO2
HNO2 --> H2O + NO + NO2


jetzt stehe ich vor dem problem wie aus dem Zinkoxid Zinknitrat wird...
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2005, 18:56   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wichtig, Zink-Salpetersäureätzung

Willkommen hier!

So einfach ist das nicht.

1.) Salpetersäure wirkt als oxidierende Säure (und wird dabei reduziert zu den sogannten "nitrosen Gasen". Such mal nach dem Stichwort.

2.) Salpetersäure wirkt auch als Säure : Dabei wird H+ reduziert (H2).

3.) Der Wasserstoff reduziert in der Tat einen Teil der Stickstoffverbindungen zu Ammoniak.

Aber alle diese Reaktionen laufen parallel und nicht sequentiell ab.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2005, 19:25   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wichtig, Zink-Salpetersäureätzung

aber reagiert das n ZnO dann mit dem HNO2 weiter?

wenn ja könnte ich ja nochmal versuchen die einzelnen reaktionen zu verfassen...

ich bin davon ausgegangen, dass alles sequenziell abläuft
  Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2005, 00:37   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wichtig, Zink-Salpetersäureätzung

bin mittlerweile zu diesem reaktions ablauf gekommen, wobei alles unmittelbar hintereinander oder parallel abläuft...

3 Zn + 8 HNO3 --> 3 Zn(NO3)2 + 2 NO + 4 H2O
4 NO + 6 H2O --> 4 NH3 + 5 O2
2 NO + O2 --> 2 NO3



stimmt das soweit oder sind große fehler darin enthalten?

Die Gesamtstoffmengen mal außer Betracht gelassen.

Ich hab noch nie mit Salpetersäure gearbeitet und kenn mich deshalb damit nicht wirklich aus, leider.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2005, 11:00   #6   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Wichtig, Zink-Salpetersäureätzung

je konzentrierter die salpetersäure ist, desto mehr reagiert sie in der art, die nitrose gase bildet
je verdünnter, desto mehr wasserstoffbildung

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2005, 14:46   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wichtig, Zink-Salpetersäureätzung

Zitat:
4 NO + 6 H2O --> 4 NH3 + 5 O2
Das wäre die Umkehrung des Ostwald-Verfahrens, ob das so geht...?

Zitat:
2 NO + O2 --> 2 NO3
NO3 ist mir nicht bekannt.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2005, 01:37   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wichtig, Zink-Salpetersäureätzung

nur falsch aufgeschrieben meinte NO2

naja wie soll sich dort sonst ammoniak bilden?

ich hab keine ahnung was sonst noch in frage käm
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zink Hackepeter Allgemeine Chemie 5 26.11.2008 11:30
Zink-Braunstein-Zelle/Zink-Kohle-Batterie NewtonF90 Allgemeine Chemie 0 05.06.2008 19:05
Zink Hernos Allgemeine Chemie 1 05.05.2007 21:30
Zink Lollipop Allgemeine Chemie 2 11.03.2007 19:01
Galvanisches Element mit Zink-Zink Elektorden 1307561 Allgemeine Chemie 4 22.08.2006 19:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:49 Uhr.



Anzeige