Allgemeine Chemie
Buchtipp
Taschenbuch Chemische Substanzen
A. Willmes
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2005, 19:56   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

Ich hab sehr viele Fragen zu Erdalkalimetallen. Ihr würdet mir echt helfen wenn ihr zumindest ein paar beantworten können. ich weiß es sind viele aber ich leg einfach mal los

1. Woher stammt der Name "Erdalkalimetalle
2. Zu welcher Metallgruppe gehören die Erdalkalimetalle
3. Wie verhält sich Magnesium im Wasser im Vergleich zu Calcium
4. Was passiert wenn man Calciumhydroxid in Wasser löst?
5. Was ist der Unteschied zwischen Calciumhyroxid und Kalkwasser
6. Welches Gas kann mit Kalkwasser nachgewiesen werden?
7. Welche Erdalkalimetalle finden im Flugzeugbau Verwendung?
8. Wieso werden Erdalkalimetalle in Feuerwerkskörpern verwendet?
9. Wie wird Magnesium aufbewahrt?
10. Welches Erdalkalimetall hat die geringste Atommasse?
11. Welches Erdalkalimetall reagiert am heftigsten mit Wasser?
12. Wie ist die Reaktionsfähigkeit der Erdalkalimetalle im Verhältniss zu den Alkalimetallen zu beurteilen.
13. Welcher Stoff entsteht bei der Verbrennung von Magnesium?
14. Wie lautet die Formel für Bariumhydroxid?

15. danke für eure Mühe
  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2005, 19:58   #2   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

Willkommen im Forum!

So einfach funktioniert das hier leider nicht. Keiner wird Dir deine Hausaufgaben machen. Daher:
16. Erstmal eigene Vorschläge präsentieren
17. Dann können wir über deine Lösungen gerne diskutieren
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2005, 19:58   #3   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

Hm, hast Du schon mal überlegt, ein Buch zu Rate zu ziehen? Das meiste Deiner Hausaufgaben wird da wohl drin stehen...
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2005, 20:00   #4   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

Hallo und Willkommen hier im Forum.

Damit Du es nicht falsch verstehst, dieses Forum dient nicht dazu, Deine Hausaufgaben zu erledigen. Daher solltest Du zunächst ein paar eigene Ansätze / Ideen posten, um zu zeigen, dass Du Dich zumindest mit den Aufgaben beschäftigt hast.
Und mal ganz ehrlich, sooo schwierig sind die Aufgaben ja auch nicht, gerade, wenn Du Dir mal die letzten Aufgaben anschaust...

Gruß,
Zarathustra


EDIT:
Schon 2 Antworten 2 min nach dem Posten der Aufgaben, nach weiteren 2 min eine dritte Antwort. Mann, sind wir fix.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2005, 20:03   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

also hier tret ich sofort wieder aus. was für ein scheiß
  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2005, 20:06   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

Zitat:
Zitat von babado
also hier tret ich sofort wieder aus. was für ein scheiß
Wenn es Dir nicht passt, dass dies kein Hausaufgabenforum ist, sondern wir hier Hilfestellungen und Erklärungen geben, aber ein gewisses Eigenengagement erwarten, dann ist das sicherlich das Beste, was Du machen kannst...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2005, 20:09   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

ihr denkt wohl alle ihr seit die schlausten und hättet die weisheit gepachtet.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2005, 20:09   #8   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

Zitat:
Zitat von zarathustra
EDIT:
Schon 2 Antworten 2 min nach dem Posten der Aufgaben, nach weiteren 2 min eine dritte Antwort. Mann, sind wir fix.
Wir sind wie die Geier...
Zitat:
Zitat von zarathustra
Zitat:
Zitat von babado
also hier tret ich sofort wieder aus. was für ein scheiß
Wenn es Dir nicht passt, dass dies kein Hausaufgabenforum ist, sondern wir hier Hilfestellungen und Erklärungen geben dann ist das sicherlich das Beste, was Du machen kannst...
dito! Allerdings wollen wir hier niemanden vertreiben. Überlege es Dir doch noch einmal: Ein wenig Mitarbeit hilft einem auch, die Materie besser zu verstehen.
EDIT: Ich sehe gerade:
Zitat:
Zitat von babado
ihr denkt wohl alle ihr seit die schlausten und hättet die weisheit gepachtet.
Was soll das?
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2005, 20:18   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

Was denkst du, wer wir hier sind? Wenn du keine Lust auf Hausaufgaben hast, sollen sie einfach andere für dich machen?
Es sind viele Fragen, und normalerweise machen Lehrer nicht so viel auf einmal. Pass doch in Chemie mal auf, anstatt zu schlafen. Mach doch mal ein paar Vorschläge, was passieren könnte, was man wie macht, was wie reagiert. Ansonsten www.wir-machen-deine-hausaufgaben.de

Die Fragen sind wohl nicht schwer zu beantworten, aber wenn du dir keine Mühe machst, wieso sollten wir dann? Internet ist teuer

Zitat:
ihr denkt wohl alle ihr seit die schlausten und hättet die weisheit gepachtet.
JA, sind wir, und JA, haben wir. Aber glaub mir, es gibt genug. Die ist sogar kostenlos. Nimm dir nen Chemiebuch, ein paar Klassenkameraden, und dann setzt euch zusammen, und macht das. Lösungsvorschläge könnt ihr dann hier posten, und für die letzten Meter bekommt ihr dann schon Hilfe...

Mich wundert es, das er für "so ein Scheiß-Fach" sich die Mühe gemacht hat, soviele Fragen einzutippen. Also minimalstes Interesse scheint da zu sein. Das man sich Antworten nicht aus den Fingern saugen kann, ist klar, aber wenn man in Chemie aufpasst, lassen sich die Fragen beantworten. Und selbst wenn Fehler drin sind, eine 3 ist besser als eine 6, stimmts?

Zitat:
9. Wie wird Magnesium aufbewahrt?
In der Kitteltasche vom Lehrer Da heissts dann nicht "welches Regal" sondern "welche Tasche" ^^ Ausserdem ist das Mg von unserem Lehrer schwarz....wohl eine Erinnerung aus dem 1. Semester

Geändert von kaliumcyanid (25.02.2005 um 20:30 Uhr)
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.02.2005, 20:46   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

Zitat:
Zitat von babado
ihr denkt wohl alle ihr seit die schlausten und hättet die weisheit gepachtet.
Danke für diesen Einstand & Tschüss...
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2005, 13:08   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

bei den fragen gibts ja nichts zu diskutieren. ich musste die mir jetzt alle mühsam aus dem chemiebuch zusammensuchen. ein paar hab ich allerdings immer noch nicht. aber da ihr ja alles so kluge köpfe seit könnt ihr mir ja vielleicht bei denen helfen.
also
1. Zu welcher Metallgruppe gehören Erdalkalimetalle
2.Welches Erdalkalimetall reagiert nicht mit wasser
3, Was ist der Unterschied zwischen Calciumhydroxid und Kalkwasser
  Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2005, 13:17   #12   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.486
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

Zitat:
da ihr ja alles so kluge köpfe seit könnt ihr mir ja vielleicht bei denen helfen.also
1. Zu welcher Metallgruppe gehören Erdalkalimetalle
2.Welches Erdalkalimetall reagiert nicht mit wasser
3, Was ist der Unterschied zwischen Calciumhydroxid und Kalkwasser
Glaubst du, dass das die richtige Art ist um Hilfe zu bitten?

Zitat:
1. Zu welcher Metallgruppe gehören Erdalkalimetalle
Du kannst hier keinem erzählen, dass du dich wirklich mit Chemie auseinandergesetzt hast.

In der Hoffnung, dass du dein Verhalten änderst:

1. 2. Hauptgruppe
2. Be, Mg
3. Calciumhydroxid ist nicht so gut in Wasser löslich, wenn du eine Suspension von Calciumhydroxid in Wasser filtrierst bekommst du eine stark verdünnte Lsg. --> Kalkwasser
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2005, 13:20   #13   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

Ich war aufgrund Deines tollen Einstands gerade echt am überlegen, ob man Dir wirklich helfen soll, ich will aber mal nicht nachtragend sein...

zu 1.)
Außer Radium haben alle Erdalkalimetalle eine Dichte < 5, zählen also zu den Leitmetallen.

zu 2.)
Beryllium reagiert nicht mit Wasser, auch nicht mit heißem.

zu 3.)
Calciumhydroxid ist ein Feststoff der Formel Ca(OH)2, wenn Du Calciumhydroxid-Suspension ("Kalkmilch") filtierst, bekommst Du eine klare Flüssigkeit, das Kalkwasser. Es ist also eine sehr schwache Lösung von Ca(OH)2.

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2005, 13:29   #14   Druckbare Version zeigen
noob Männlich
Mitglied
Beiträge: 953
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

also ich hätte ihn gekickt!
noob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2005, 13:41   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Erdalkalimetalle-ganz ganz viele Fragen

habt ihr heute euren barmherzigen Samariter Tag? einen hab ich noch

Welche Eigenschaften zeigen, dass Calcium ein Metall ist?

Außerdem habt ihr immer noch nicht richtig den Unterschied zwischen Calciumhydroxid und Kalkwasser herrausgestellt. oder sehe ich das falsch? also ein bisschen mehr könntet ihr euch schon anstrengen
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ganz komische Fragen Chemikerle Mathematik 20 26.07.2010 18:18
Einige ganz allgemeine Fragen... OOO Allgemeine Chemie 3 05.06.2009 12:22
Ganz viele kleine Beweise, brauch dringend Hilfe! Sue21 Mathematik 3 11.06.2005 13:38
ganz rational / ganz algebraisch ehemaliges Mitglied Mathematik 0 19.01.2005 00:29
ganz viele Buecher MegaJoule Bücher und wissenschaftliche Literatur 6 29.09.2004 09:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:20 Uhr.



Anzeige