Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2005, 12:17   #16   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.486
AW: Konzentrierte Schwefelsäure

Zitat:
warum soll das Oxidationsvermögen steigen?? Proton bleibt Proton, an der Thermodynamik ändert sich dabei doch nichts.
Wie Muzmuz schon gesagt hat, sind die Potentiale wesentlich von der Konz. abhängig --> Nernst-Gleichung.

Zitat:
Mal so ein kleiner Einwand. Ich bin jetzt nicht sicher, wie es mit anderen Metallen ist, aber Eisen kann man nicht mit konzentrierter (komplett?) oxidieren lassen. Es entsteht sogar eine Schutzschicht die vor (verdünnter) Schwefelsäure schützt.
Naja klar. Aber Passivierung ist wieder ne andere Geschichte. Wobei wie ist das eigentlich mit dem Zink. Zn ist ja potentiell auch in der Lage eine passivierende Schicht zu bilden. Ich kann mich entsinnen, dass ich mal Zn-Plätzchen in halbkonz. Schwefelsäure lösen wollte und es ging einfach nicht. Als ich dann die Lösung verdünnte lösten sich das Zn auf.

Zitat:
wenn sich SO3 in wasser schwer löst (sollen laut literatur um die 40 gramm / liter wasser sein), dann reagiert es mit wasser nicht zur schwefelsäure warum aber nicht ?
Schwefeltrioxid hat kein resultierendes Dipolmoment. Ich denke, dass ist der Grund, warum es sich schlecht in wasser löst.

Durch die schlechte Löslichkeit würde ich vermuten, dass die Reaktion mit Wasser kinetisch gehemmt ist.
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2005, 12:47   #17   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Konzentrierte Schwefelsäure

huhu !

ja, das sind gründe, die eine erklärung wären
selbiges gilt aber für CO2 in H2O
das reagiert ja auch so, dass kohlensäure entsteht, die alsdann dissoziiert

das ggw der reaktion liegt aber eher links, daher löst sich CO2 in wasser nur mäßig
schwefelsäure ist aber eine stabile verbindung und weiters müsste die reaktion massig exotherm sein
die angaben der löslichkeit beziehen sich auf das gleichgewicht, dürften als den zustand einer kinetischen hemmung nicht berücksichtigen

vielleicht ist eine mögliche erklärung, dass CO2 linear ist und SO3 planar, somit das wasser noch weniger "angriffsfläche" hat, um SO3 zu shcwefelsäure umzusetzen

naja, wer weiss ?

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2005, 12:53   #18   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.486
AW: Konzentrierte Schwefelsäure

Zitat:
vielleicht ist eine mögliche erklärung, dass CO2 linear ist und SO3 planar, somit das wasser noch weniger "angriffsfläche" hat, um SO3 zu shcwefelsäure umzusetzen
Das war auch mein erster Gedanke. Ich finde das ist ein guter Ansatz. Mal sehen, was die anderen sagen.
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2005, 12:56   #19   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Konzentrierte Schwefelsäure

okie

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2005, 23:17   #20   Druckbare Version zeigen
kammerjäger Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.775
AW: Konzentrierte Schwefelsäure

also wenn SO3 von der Thermodynamik her schlecht mit Wasser reagieren würde, dann müsste die Schwefelsäure ja langsam zerfallen.
Das hat dann mit der schlechten Löslichkeit wohl kinetische Gründe. Müsste mal einer in einer Tabelle nachschlagen. Die Sache mit der Kohlensäure ist aber eher ein Fall für die Thermodynamik, oder?
__________________
Im Leben geht es hoch und runter, aber immer gerade aus.
kammerjäger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.03.2005, 10:58   #21   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Konzentrierte Schwefelsäure

ja, ist meines wissens nach so

jedoch habe ich ein problem:
die löslichkeit von SO3 in H2O ist mir mit etwa 40g/l zu hoch für die annahme, dass sich da gar nichts tut
wenn aber in geringem umfang H2SO4 gebildet wird, dann müsste diese doch autokatalytisch für die weitere lösung von SO3 reagieren

also dürfte die reaktion SO3 + H2O --> H2SO4 überhaupt nicht funktionieren
tief irgendwo im hinterkopf habe ich ein SO3*H2O (!=H2SO4) in erinnerung

kann eine autokatalytische reaktion überhaupt dauerhaft kinetisch gehemmt sein ?

*scratch*

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
konzentrierte schwefelsäure Elmayerix Verfahrenstechnik und Technische Chemie 6 20.06.2011 13:42
Konzentrierte/Verdünnte Schwefelsäure sascha-801 Allgemeine Chemie 2 13.06.2010 19:14
Saugmaterial für konzentrierte Schwefelsäure Meinz Allgemeine Chemie 7 03.02.2009 10:29
Verdünnte oder konzentrierte Schwefelsäure? Methansäure Organische Chemie 3 22.03.2006 23:33
verdünnte/konzentrierte schwefelsäure dave Anorganische Chemie 10 28.09.2003 20:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:41 Uhr.



Anzeige