Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2005, 14:18   #1   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18.824
Mengenberechnung Stoffverbrauch

Hallo

Ich such nach einer recht kurzen Möglichkeit, den Stoffverbrauch in einer Reaktion zu berechnen, so z.b.

Wieviel gr. von Stoff X und Stoff Y sind nötig, um damit 25 gr. von Stoff Z herzustellen?

mfg,
KCN

Geändert von kaliumcyanid (23.02.2005 um 14:19 Uhr) Grund: Schreibfehler in Threadüberschrift
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 14:30   #2   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Mengenberechnung Stoffverbrauch

Wen Du die Reaktiongleichung hast, kannst Du das über die Molmassen berechen - beispielsweise:
H2 + 1/2 O2 --> H2O, also ein halbes Mol Sauerstoff (16 g) und 1 Mol Wasserstoff (2 g) geben ein Mol wassser (18 g).

Geändert von Woehler (23.02.2005 um 14:46 Uhr) Grund: Siehe unten
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 14:40   #3   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Mengenberechnung Stoffverbrauch

gutes beispiel

jedoch ein halbes mol sauerstoff (O2) hat 16 gramm, dann geht sich
auch die massenbilanz aus

lg,
Muzmuz
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.02.2005, 14:41   #4   Druckbare Version zeigen
Razda Männlich
Mitglied
Beiträge: 20
AW: Mengenberechnung Stoffverbrauch

Zitat:
Zitat von Woehler
Wen Du die Reaktiongleichung hast, kannst Du das über die Molmassen berechen - beispielsweise:
H2 + 1/2 O2 --> H2O, also ein halbes Mol Suaerstoff (8 g) und 1 Mol Wasserstoff (2 g) geben ein Mol wassser (18 g).

...Du meinst wohl in diesem Falle ein halbes Mol O2 sind 16g ;-)
__________________
ZINK POSITIVE+
Razda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 14:41   #5   Druckbare Version zeigen
Woehler Männlich
Mitglied
Beiträge: 988
AW: Mengenberechnung Stoffverbrauch

Verdammt, das kommt davon, wenn man zu Lange im LöMi - Dampf steht...
Woehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 16:30   #6   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18.824
AW: Mengenberechnung Stoffverbrauch

Oke...

Und wenn ich z.b. keine Gleichung hab, sondern einfach nur diese Angaben:

Wieviel gr CaCO3 und wieviel gr. HCl benötige ich, um 500 gr CaCl2 herzustellen?

(I) Reaktionsgleichung:

CaCO3 + 2 HCl -> CaCl2 + H2CO3

Dann in molmassen umrechnen? Und dann?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 16:50   #7   Druckbare Version zeigen
lceman Männlich
Mitglied
Beiträge: 141
AW: Mengenberechnung Stoffverbrauch

Am besten du merkst dir diese Formel
m1/m2=(n1*M1)/(n2*M2) mit M Molare Masse, n Stoffmenge in der Gleichung und m Masse Stoff.
Wenn du die Gleichung ausgeglichen hast kann man jeden teil berechnen

am Bsp.
m(HCl)=m(CaCl2)*n(HCl)*M(HCl)/[n(CaCl2)*M(CaCl2)]
m(HCl)=500*2*36/(1*109)
m(HCl)=330g
alles klar?

mfg lceman
lceman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 17:02   #8   Druckbare Version zeigen
daHarry Männlich
Mitglied
Beiträge: 170
AW: Mengenberechnung Stoffverbrauch

Den Rechnenweg kenn ich gar nicht. Is aber logisch Ich Rechne das normalerweise auch immer mit Formel, aber der Verständniss halber hab ich es in dreisatz aufgeschrieben. Bekomm da aber etwas anderes raus! Liegt wohl an unseren unterschiedlichen Molaren Massen

110,983 g/Mol (CaCl2) -> 500 g
100,087 g/Mol (CaCO3) -> 450,91 g CaCO3

110,983 g/Mol (CaCl2) -> 500 g
36 g/Mol HCL -> 162,1 *2= 324,37 g HCL

mfg daHarry
daHarry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 17:21   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18.824
AW: Mengenberechnung Stoffverbrauch

Jo, soweit schon...

Das von daHarry sieht einfacher aus, das werd ich erstmal vorziehen.
Wieso unterschiedliche Molmassen? Der eine verwendet die genauen mit Kommazahlen, der andere gerundete?

Danke euch allen

Geändert von kaliumcyanid (23.02.2005 um 17:24 Uhr) Grund: ortographie "verbessert" ^^
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neutralisation: Mengenberechnung -NoName26- Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 18 21.09.2011 10:23
Mengenberechnung ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 07.11.2008 18:57
Mengenberechnung Cheeser Allgemeine Chemie 2 26.04.2007 09:38
mengenberechnung ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 29.09.2005 19:56
Mengenberechnung ehemaliges Mitglied Organische Chemie 3 08.06.2003 15:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:19 Uhr.



Anzeige