Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
H.F. Bender
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.02.2005, 22:53   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Säuren/Laugen

Hallo,
ich habe ein paar fragen weil ich morgen meine mündliche prüfung in dem fach chemie habe(10te klasse) und ich einiges nicht genau nachvollziehen kann bzw. über eine bestätigung erleichtert wär.
am anfang paar begriffe mit denen ich wenig anfangen kann.
1.
der begriff "protonendonator"
2.
der begriff "protonenakzepter"

und dann haben wir bevor ich krank geworden bin ein versuch gemacht, wir haben salzsäure mit wasser verdünnt.
wir haben bei dem versuch einmal wasser in die säure gegeben und einmal säure in das wasser. und bei einem versuch hat sich die lösung erwärmt(bei welchem genau weiss ich nicht mehr)
wir haben dann ein satz aufgeschrieben:"erst das wasser,dann die säure,sonst passiert das ungeheure" augeschrieben.
könnt ihr bitte sagen wieso sich die lösung nur bei einem versuch erwärmt hat und wieso es sich überhaupt erwärmt hat?

und meine letzte frage:
HCL ist, wenn es gasförmig ist, chorwasserstoff, wenn es sich mit wasser verbindet entsteht ja H3O+ und CL- ,ist das richtig so? oder wie und wann entsteht salzsäure und wie wäre dann die richtige schreibweise dafür?

ich würde mich über jede hilfe hilfe freuen.
mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2005, 23:35   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Säuren/Laugen

Willkommen hier.

Zitat:
1.
der begriff "protonendonator"
2.
der begriff "protonenakzepter"
Eine saure Lösung liegt dann vor, wenn mehr H+ als OH- in dieser vorhanden sind.

Ein "protonendonator" spaltet H+ ab, erhöht also die Konzentration an H+. Salzsäure ist ein gutes Beispiel :

HCl -> H+ + Cl-

Ein "protonenakzeptor" fängt H+ ab. In normalem Wasser ist die Konzentration [H+] = [OH-]. Wenn die H+ abgefangen werden, wird [OH-] > [H+], die Lösung reagiert alkalisch :

NH3 + H+ -> NH4+

Zitat:
und dann haben wir bevor ich krank geworden bin ein versuch gemacht, wir haben salzsäure mit wasser verdünnt.
wir haben bei dem versuch einmal wasser in die säure gegeben und einmal säure in das wasser. und bei einem versuch hat sich die lösung erwärmt(bei welchem genau weiss ich nicht mehr)
wir haben dann ein satz aufgeschrieben:"erst das wasser,dann die säure,sonst passiert das ungeheure" augeschrieben.
könnt ihr bitte sagen wieso sich die lösung nur bei einem versuch erwärmt hat und wieso es sich überhaupt erwärmt hat?
Das war Schwefelsäure, keine Salzsäure!

Konzentrierte Schwefelsäure hat eine sehr hohe Hydratationsenergie, eine recht niedrige spezifische Wärmekapazität und eine hohe Viskosität. Ein Tropfen Wasser in konzentrierte Schwefelsäure reicht aus, um einen extremen, an der Eintropfstelle lokalisierten Temperaturanstieg zu erzeugen. Es spritzt und spatzelt, weil die Wärmekapazität gering ist und eine schlechte Durchmischung gegeben ist.

Umgekehrt sieht es etwas besser aus : Ein Tropfen Schwefelsäure in Wasser.
Der Temperaturanstieg ist aufgrund der hohen Wärmekapazität von Wasser begrenzt, Wasser ist deutlich weniger viskos, die Wärmemenge wird schneller über einen gösseren Bereich verteilt : geringere Gefahr einer lokalen Überhitzung.

Zitat:
HCL ist, wenn es gasförmig ist, chorwasserstoff, wenn es sich mit wasser verbindet entsteht ja H3O+ und CL- ,ist das richtig so? oder wie und wann entsteht salzsäure und wie wäre dann die richtige schreibweise dafür?
Gasförmiges Chlorwasserstoff (HCl) löst sich in Wasser. Die wässige Lösung bezeichnet man als Salzsäure :

HCl + H2O -> H3O+ + Cl-
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 00:07   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Säuren/Laugen

ich bedanke mich für die antwort
ich habe nochmal in meiner mappe nachgeguckt und es handelt sich um hcl.
es waren 2(aq) lösungen und wir haben einmal salzsäure auf wasser gegossen und einmal wasser auf salzsäure und nur bei einem versuch hat sich die entstandene lösung erwärmt.ich habe ja noch diesen merksatz aufgeschrieben"erst das wasser dann die säure sonst passiert das ungeheure"
mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 00:12   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Säuren/Laugen

Zur Demonstration ist die Mischung Wasser <-> Schwefelsäure geeigneter.

HCl <-> Wasser geht auch, ist aber weniger spektakülär.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Säuren, Laugen, Salze sheblushed Allgemeine Chemie 23 29.05.2012 22:46
Säuren & Laugen gasagu Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 05.06.2010 10:08
Säuren und Laugen argon 676 Allgemeine Chemie 3 31.05.2010 20:56
Übungsaufgabe Laugen/Säuren ?! ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 10.03.2005 01:09
säuren&Laugen Ne0 Allgemeine Chemie 25 08.09.2004 12:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:53 Uhr.



Anzeige