Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.02.2005, 21:51   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Achtung Quantenzahlen

Ich wollte mal Fragen, ob mir einer bei dem Thema Quantenzahlen helfen kann? Ich verstehe den zusammenhang der Quantenzahlen nicht so. Also es gibt ja die Haupt-, Neben-, Magnet- und Spinnquanten-zahlen. Das hängt ja alles zusammen. Wenn die Hauptquantenzahl 1 ist dann müssen die anderen Quantenzahlen auch eine bestimmte Zahl sein. Wie kann ich das erklären? Es wäre nett wenn mir jemand helfen würde!!

MFG Chemielaborant17
  Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2005, 22:02   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Quantenzahlen

Kennst Du google?

http://www.google.de/search?hl=de&q=Quantenzahlen+&meta=
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2005, 22:04   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Quantenzahlen

Ich hab in das Forum geschrieben, weil ich gehofft hatte, das es mir jemand verständlich erklärt
  Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2005, 22:14   #4   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Quantenzahlen

Das läßt sich nicht so ohne weiters erklären.
Die Quantenzahlen ergeben sich zwanglos aus der Lösung der Schrödinger-Gleichung (mit Ausnahme von ms ), weil nur Wellenfunktionen dieser Quantenzahlen stationäre Energie-Eigenzustände beschreiben.

EDIT: Vielleicht kann man es so etwas veranschaulichen.

Die Wellenfunktion beschreibt die Funktion einer stehenden Welle.
Stehend kann sie nur sein, wenn sie mit einer Phasenverschiebung eines ganzzahligen Vielfachen der Wellenlänge in sich selbst "zurückreflektiert" wird.
Dieses "Ganzzahlige" ist die Quantenzahl.
Für eine Dimension gibt es 1 QZ für 2D 2 QZ und für 3D 3 QZ.
Die Spinquantenzahl ist davon unabhängig, steckt in der Schrödingergleichung auch nicht drin.

EDIT2: ups, etwas spät
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.

Geändert von belsan (20.02.2005 um 22:31 Uhr)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.02.2005, 22:25   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Quantenzahlen

Man kann es versuchen anschaulich zu erklären :

Die Hauptquantenzahl ist die sogenannte Schale der Elektronenhülle. Man sieht das, wenn man Atome anregt : Diese emmitieren dann elektromagnetische Wellen, deren Frequenzen eine bestimmte Differenz haben.

Untersucht man diese Spektren genauer, stellt man fest, dass es für die Hauptquantenzahl 1 nur ein Energieniveau gibt (-> 1s).

Für die Hauptquantenzahl 2 gibt es 4 verschiedene Niveaus (->2s, 3 x 2p).

Und so weiter.

Die Erklärung von Belsan ist soweit richtig. Drei der vier QZ ergeben sich durch Lösen der Schrödinger-Gleichung (Differential-Gleichungssystem) oder nach der Matrizenmechanik von Heisenberg.

Ein guter Einstieg ist das Atom-Modell von Bohr, das die Atomspektren des H-Atoms (Lymann, Paschen, Brakett, Balmer-Serie, Rydberg-Gleichung) recht gut erklärt. Das kann man auch noch (fast) mit der klassischen Mechanik ableiten.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Quantenzahlen drisi Physikalische Chemie 15 08.06.2012 16:26
Quantenzahlen mirc Allgemeine Chemie 1 01.12.2010 11:57
Quantenzahlen koll.jess Allgemeine Chemie 10 11.10.2010 16:11
Quantenzahlen voyet Allgemeine Chemie 1 08.09.2010 14:40
Quantenzahlen samhain Allgemeine Chemie 13 25.10.2006 22:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:32 Uhr.



Anzeige