Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2005, 22:29   #1   Druckbare Version zeigen
sascha-89  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 48
Verhältnisformel Quecksilberoxid

hi leute!
Muss für chemie meine schulaufgabe verbessern und da gibts ne aufgabe die ich jedoch immer noch nicht verstanden habe.. jedoch muss ich bis morgen die verbesserung abgeben und die sollte vollständig sein... vll könntet ihr mir die aufgabe ja mal "vorrechnen"damit ich die einzelnen schritte sehe, wäre echt super!
also: beim erhitzen einer quecksilberoxidportion entstanden 4 g quecksilber und 241 ml sauerstoff
a)
Berechne die verhältnisformel von quecksilberoxid
(p Sauerstoff = 1,33g /l)

schomma vielen vielen dank
sascha-89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2005, 23:06   #2   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Du kannst mit der angegebenen Dichte die Masse von Sauerstoff ausrechnen und mit den Molmassen (siehe PSE) von Hg und O2 die Stoffmengen. Welches Stoffmengenverhältnis erwartet man aufgrund der Stöchiometrie der Zersetzungsreaktion?
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2005, 23:15   #3   Druckbare Version zeigen
sascha-89  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 48
AW: Verhältnisformel Quecksilberoxid

sorry, aber ich hab dich nich ganz verstanden.. was ist die molmasse(hattenwir noch nich) und stöchiometrie?.... wäre es möglich wenn du mir die aufgabe mal vorrechnen würdest.. bitte bitte bitte )
sascha-89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2005, 09:37   #4   Druckbare Version zeigen
C2H5OH Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.851
AW: Verhältnisformel Quecksilberoxid

Falls noch nicht zu spät:

2 HgO --> 2 Hg + O2

Es entstehen ja 4 g Hg. Laut PSE hat Hg eine M von 200 g/mol. Daraus ergibt sich mittels Dreisatz eine Stoffmenge von 0,02 mol. Beim Sauerstoff entstehen 0,241 L. Ein Mol eines Gases hat 22,4 L, durch Dreisatz ergibt sich somit eine Stoffmenge von 0,01 mol. Man kann also sehen das doppelt soviel Hg entsteht (Stoffmengenbezogen) wie Sauerstoff. Somit haben wir das Verhältnis 2:1.

Ich frage mich trotzdem wie Euer Lehrer solche Fragen stellen kann aber ihr noch nix von Molmasse und Stöchiometrie gehört habt.
__________________
Gruß,
the Hero


Man(n) ist nur dann ein Superheld, wenn man(n) sich selbst für super hält.
C2H5OH ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Analyse von Quecksilberoxid ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 11 05.09.2011 20:20
Quecksilberoxid / Silberoxid - Zink Batterie MaH Physikalische Chemie 3 07.02.2011 01:03
Quecksilberoxid-->HgO pinhani16 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 05.12.2007 17:30
Quecksilberoxid- Zink Batterie akira14 Physikalische Chemie 1 15.05.2005 17:09
Quecksilberoxid-Knopfzelle Milkaschokolade Allgemeine Chemie 2 08.05.2005 16:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:18 Uhr.



Anzeige