Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.2005, 21:15   #1   Druckbare Version zeigen
Lientje weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 50
Grinsen Trennung von Wassermolekülen

Hallo ihr lieben....

... ich habe es mal wieder gewagt mir für's Zugfahren eine Frauenzeitschrift zu kaufen und habe gleich etwas zum Lachen entdeckt: Unter dem Punkt "Körperentgiftung - Frühjahrsputz für den Körper" waren folgende Zeilen zu lesen:

"..... Auch gut: 1,5 Liter Wasser etwa 10 Minuten kochen lassen, in eine Thermoskanne füllen und über den Tag verteilt etwa jede Viertelstunde einen Schluck davon trinken. Durch die lange Siedezeit teilen sich die Molekülketten und werden besser vom Körper aufgenommen. Die Wärme kurbelt den Stoffwechsel an, Giftstoffe werden noch besser verbrannt....."

Habe dann einige Überlegungen dazu angestellt:

Molekülketten finde ich in Wasser wenn ich die Wasserstoffbrückenbindungen berücksichtige. Soweit so gut. Wenn ich diese jedoch "teile" habe ich meiner Ansicht nach gasförmiges Wasser, denn in flüssiger Form liegen in Wasser immer Wasserstoffbrückenbindungen vor. Nun stellt es sich für mich relativ schwierig dar, Wasserdampf in eine Thermoskanne zu füllen..... Wenn das geschafft ist, bekommt man die Thermoskanne irgendwann nicht mehr auf, da durch Abkühlung wieder Wasser entsteht und damit ein Unterdruck .....
Andere Überlegung: Sollten vom Autor des Artikels statt trennbaren Molekülketten die Atombindungen gemeint sein, wäre Wasserkochen ohne ex-Schutz eine riskante Angelegenheit

Liebe Grüße
**Lientje**
Lientje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2005, 21:24   #2   Druckbare Version zeigen
Tsunami Männlich
Mitglied
Beiträge: 228
AW: Trennung von Wassermolekülen

ja, das ist alles richtig und wohlbekannt. In der kalten Jahreszeit geht die Trennung der H-Brücken noch besser, wenn man etwas Ethanol zusetzt, das stört die H-Brücken.
Das geschieht so beim steifen Grog. Ich schwör drauf.
Tsunami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2005, 22:05   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Trennung von Wassermolekülen

Zitat:
Zitat von Lientje
Hallo ihr lieben....

... ich habe es mal wieder gewagt mir für's Zugfahren eine Frauenzeitschrift zu kaufen und habe gleich etwas zum Lachen entdeckt: Unter dem Punkt "Körperentgiftung - Frühjahrsputz für den Körper" waren folgende Zeilen zu lesen:

"..... Auch gut: 1,5 Liter Wasser etwa 10 Minuten kochen lassen, in eine Thermoskanne füllen und über den Tag verteilt etwa jede Viertelstunde einen Schluck davon trinken. Durch die lange Siedezeit teilen sich die Molekülketten und werden besser vom Körper aufgenommen. Die Wärme kurbelt den Stoffwechsel an, Giftstoffe werden noch besser verbrannt....."

Habe dann einige Überlegungen dazu angestellt:

Molekülketten finde ich in Wasser wenn ich die Wasserstoffbrückenbindungen berücksichtige. Soweit so gut. Wenn ich diese jedoch "teile" habe ich meiner Ansicht nach gasförmiges Wasser, denn in flüssiger Form liegen in Wasser immer Wasserstoffbrückenbindungen vor. Nun stellt es sich für mich relativ schwierig dar, Wasserdampf in eine Thermoskanne zu füllen..... Wenn das geschafft ist, bekommt man die Thermoskanne irgendwann nicht mehr auf, da durch Abkühlung wieder Wasser entsteht und damit ein Unterdruck .....
Andere Überlegung: Sollten vom Autor des Artikels statt trennbaren Molekülketten die Atombindungen gemeint sein, wäre Wasserkochen ohne ex-Schutz eine riskante Angelegenheit

Liebe Grüße
**Lientje**
Noch so'ne Esoterik-Knalltüte; aber Papier ist ja sowas von geduldig...
Der Typ sollte besser über Kochrezepte oder den neuesten Klatsch aus der Schicki-Micki-Szene schreiben.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2005, 22:15   #4   Druckbare Version zeigen
Jumpman Männlich
Mitglied
Beiträge: 245
AW: Trennung von Wassermolekülen

in welcher zeitschrift war es den
Jumpman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2005, 00:25   #5   Druckbare Version zeigen
noob Männlich
Mitglied
Beiträge: 953
AW: Trennung von Wassermolekülen

is sowas ´nciht irgendwie "strafbar"?
nicht das ich die jetzt anzeigen würde, aber eine normale zeitung kann doch auch nicht allen möglichen müll schreiben. nur wenn das alle so machen, dan weiß doch der normale leser gar nicht mehr was er machen soll.

mfg jojo
noob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2005, 00:40   #6   Druckbare Version zeigen
ragrag Männlich
Mitglied
Beiträge: 224
AW: Trennung von Wassermolekülen

Das würd mich jetzt aber auch interessieren, in welcher Zeitschrift das zu Papier gebracht wurde *habenwill*
__________________
Quod licet iovi, non licet bovi.
ragrag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2005, 03:24   #7   Druckbare Version zeigen
Lientje weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 50
AW: Trennung von Wassermolekülen

Das gute Teil heißt "Young Miss" und ist sozusagen der junge Ableger der "Brigitte".... die sind zwar auch für ihre Diäten berühmt, aber von simplem Wasserkochen haben die wie man sieht keine Ahnung Habe schon überlegt da einen Leserbrief hinzuschreiben, nur so um darauf hinzuweisen was für einen Schmarrn sie da geschrieben haben....
Lientje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2005, 08:11   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Trennung von Wassermolekülen

Zitat:
Zitat von Lientje
Habe schon überlegt da einen Leserbrief hinzuschreiben, nur so um darauf hinzuweisen was für einen Schmarrn sie da geschrieben haben....
Tu mal - bin gespannt, ob die antworten...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2005, 09:43   #9   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
AW: Trennung von Wassermolekülen

Zitat:
Zitat von Lientje
Das gute Teil heißt "Young Miss" und ist sozusagen der junge Ableger der "Brigitte".... die sind zwar auch für ihre Diäten berühmt, aber von simplem Wasserkochen haben die wie man sieht keine Ahnung Habe schon überlegt da einen Leserbrief hinzuschreiben, nur so um darauf hinzuweisen was für einen Schmarrn sie da geschrieben haben....
Schick es lieber an die "Blauen Blätter", die sammeln solchen Käse für ihre April-Ausgabe ..... (ich glaube, es gab sogar mal nen Preis für den größten Knaller).
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2005, 09:48   #10   Druckbare Version zeigen
C2H5OH Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.851
AW: Trennung von Wassermolekülen

Zitat:
Zitat von noob
...aber eine normale zeitung kann doch auch nicht allen möglichen müll schreiben.
Na wieso denn - die BILD macht dass doch schon seit Jahren (also ähh hab ich mal gehört ......)
__________________
Gruß,
the Hero


Man(n) ist nur dann ein Superheld, wenn man(n) sich selbst für super hält.
C2H5OH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2005, 11:15   #11   Druckbare Version zeigen
PeterK Männlich
Mitglied
Beiträge: 681
AW: Trennung von Wassermolekülen

Ist aber interessant, dass so ein Kram immer nur in Frauenzeitschriften steht
PeterK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2005, 12:14   #12   Druckbare Version zeigen
C2H5OH Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.851
AW: Trennung von Wassermolekülen

lachhhhh

... warte mal, es gibt da sogenannte Männerzeitschriften bei denen man sich auch fragt: was soll das denn. Anleitung zum Bomben entschärfen (welchen Draht man abzwicken muss. War so ähnlich im Mens Health - was mach ich dann wenn ne Lunte brennt? )
__________________
Gruß,
the Hero


Man(n) ist nur dann ein Superheld, wenn man(n) sich selbst für super hält.
C2H5OH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2005, 12:22   #13   Druckbare Version zeigen
PeterK Männlich
Mitglied
Beiträge: 681
AW: Trennung von Wassermolekülen

Zitat:
Zitat von C2H5OH
Anleitung zum Bomben entschärfen (welchen Draht man abzwicken muss. War so ähnlich im Mens Health - was mach ich dann wenn ne Lunte brennt? )
Im Ernstfall bist du dankbar
Wenn die Lunte brennt, ab zum Arzt
PeterK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2005, 13:17   #14   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Trennung von Wassermolekülen

Zitat:
Zitat von Lientje
...1,5 Liter ...und über den Tag verteilt etwa jede Viertelstunde einen Schluck davon trinken. ...
Na, kurz mal einen Selbstversuch gestartet. Ein 0,2l Glas Wasser habe ich in 11 Schluck geleert => 1 Schluck=18,18 ml.
1,5l entsprechen somit 82,5 Schluck. Bei 4 Schluck pro Stunde ergibt das 20,6 Stunden. Entweder haben Frauen einen größeren Mund, oder sie brauchen weniger Schlaf als ich.
Ich hätte übrigens den Deckel der Thermoskanne wenigstens mit einem Kochsalzkristall aus dem Himalaya verziert.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2005, 13:22   #15   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Trennung von Wassermolekülen

Zitat:
Zitat von Tiefflieger
Ein 0,2l Glas Wasser habe ich in 11 Schluck geleert
Ich wette, bei Bier hättest du weniger gebraucht.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Protolyse mit Wassermolekülen IloveNewYork Allgemeine Chemie 4 17.03.2012 18:04
Trimer aus Wassermolekülen Tat Allgemeine Chemie 10 21.02.2011 23:01
Trennung von Mg, Ca, Fe, Mn tiha Analytik: Quali. und Quant. Analyse 7 25.05.2008 18:57
Anordnung von Wassermolekülen luischen Allgemeine Chemie 20 20.09.2006 12:54
Trennung von Cu - Zn - Pb beamy Anorganische Chemie 3 23.05.2005 12:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.



Anzeige