Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2005, 00:15   #1   Druckbare Version zeigen
abiturient Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 232
"Gibbs-Minimierung" als Thema für Facharbeit?

Im letzten Halbjahr war das Thema in meinem Chemie LK Reaktionskinetik und chemisches Gleichgewicht (also MWG). Für die Facharbeit würde ich gerne über die "Gibbs-Minimierung" schreiben. Ich weiß leider sehr wenig darüber, ich finde aber das Thema interessant und es wäre, meine ich, ein guter Abschluss zum letzten Halbjahr. Ich würde mich also darüber durch die Literatur informieren, Konzentrationen der Produkte chemischer Reaktionen im geschlossen System mit Hilfe der "Gibbs-Minimierung" berechnen und für komplexere Reaktionen das Computerprogramm "Chemkin" benutzen, die mir ggf. zur Verfügung steht.
Was haltet ihr denn davon?? Ist das Thema zu anspruchsvoll?
Ich muss mich sehr schnell entscheiden, also sagt mir bitte eure Meinungen dazu!
Danke
abiturient ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.02.2005, 02:06   #2   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: "Gibbs-Minimierung" als Thema für Facharbeit?

Chemkin kenn ich zwar nicht, aber solang da die entsprechenden Datenbanken drin sind...

Ich wüsste nichts was dagegen spricht - entsprechende Software zu benutzen sollte dir eigentlich mit etwas Einarbeitungszeit möglich sein, es verlangt ja niemand von dir sie so tief zu verstehen, dass du sie selber programmieren könntest.
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2005, 23:44   #3   Druckbare Version zeigen
abiturient Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 232
AW: "Gibbs-Minimierung" als Thema für Facharbeit?

Hmmmmm, ich habe schweres Bedenken, dass ich dieses Gibbs-Verfahren in der Literatur nicht verstehen werde. Bisher habe ich es nämlich nicht verstanden. Ich würde mir das gerne von jemandem erklären lassen, aber es gilt ja...

"Ich erkläre, dass ich die Facharbeit ohne fremde Hilfe angefertigt, und nur die im Literaturverzeichnis angeführten Quellen und Hilfsmittel benutzt habe."

Wie sieht's denn aus?
abiturient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2005, 08:11   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: "Gibbs-Minimierung" als Thema für Facharbeit?

Zitat:
"Ich erkläre, dass ich die Facharbeit ohne fremde Hilfe angefertigt, und nur die im Literaturverzeichnis angeführten Quellen und Hilfsmittel benutzt habe."
Das bezieht sich sicherlich nicht auf verständnisfragen.
Beim anfertigen von Arbeiten ist es legitim, dass man auch mal nachfragt.
Ohne fremde Hilfe heißt ja nur, dass die eigentliche Arbeit ohne Hilfe angefertigt wurde

Zum Thema Gibbs - Minimieren;
Das eigentlich eine schöne Sache, da kommt man der Gleichgewichtsthermodynamik gleich auf die richtige Spur

Gruß Patrick
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Informationen zum Thema "Haloform als Iodoform" arucki Organische Chemie 2 12.04.2010 21:29
Chemie Facharbeit, Thema "Chemische Waffen" Aaron Allgemeine Chemie 22 19.01.2010 00:20
Facharbeit zum Thema "Vitmamin C in Fruchsäften und Stabilität des Vitamins im Saft" headcrusher Allgemeine Chemie 5 28.01.2007 15:31
Schokoladiges Thema für "Jugend forscht"-Wettbewerb gesucht Nina Lebensmittel- & Haushaltschemie 23 14.10.2002 23:03
Suche Thema für "Jugend forscht"! ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 27.10.2000 14:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:38 Uhr.



Anzeige