Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2005, 23:25   #1   Druckbare Version zeigen
Viola weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 272
Frage Bindung in Komplexen

Zitiere mal etwas aus unserem Skript:

" Jedes gebundene Atom eines Liganden besetzt mit einem Elektronenpaar ein freies Energienieveau es Zentralteilchens. Bei vielen Zentralteilchen erfolgt so eine Auffüllung der nicht vollständig besetzten Energiestufen bis zum Erreichen der Edelgaskonfiguration. Die äusseren Schalen der Metallatome enthalten demnach im Komplex 18 Elektronen (18 Elektronen-Regel)..."

Wieso sind es genau 18 Elektronen? und war versteht hier der Verfasser unter : äussere Schalen?

Hirzu sollen wir eine Aufgabe lösen:

Ermitteln Sie die Anzahl der Elektronen, die zur Auffüllung der nicht vollständig besetzten Energiestufen bis zum Erreichen der Edelgaskonfiguration bei einem Eisenatom benötigt werden. Wie viele Liganden müssten jeweils ein Elektronenpaar zur Verfügung stellen, damit eine vollständige Besetzung erreicht ist?

Meine Überlegung--- Auffüllen auf 36 Elektronen (Kr), also + 10 Elektronen, es bräuchte also 5 Leganden. (Diese Lösung sollte stimmen)

Aber wie kann man das mit dieser 18- Elektronen -Regel begründen?

Kann mir jemand diese Regel erkläre?


Vielen dank schon im Voraus für alle Antworten!

mfg Viola
__________________
Gewissen kann nur sein, wo auch Wissen ist.


Erhard Blanck

Geändert von Viola (11.02.2005 um 23:26 Uhr)
Viola ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.02.2005, 00:09   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Bindung in Komplexen

Die 18 Elektronen sind:
d-Elektronen (10 Stück)
p-elektronen (6 Stück)
s-Elektronen (2 Stück)

Deine Rechnung mit dem Eisenatom ist richtig.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2005, 00:17   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Bindung in Komplexen

soweit ok

aber es ist nicht nötig alle 36 Elektronen zu Zählen. Es sind erstmal nur die der Außenschale zu zählen, in der 4. und 5. Periode sind das dann: d10s2p6
Damit erkärt sich dann auch die 18-Elektronenregel quasi von selbst.
Fe:[Ar]3d64s2--> 8 Elektronen --> Auffüllen auf 18 (18-8) --> 10 Elektronen "fehlen" noch bzw. die freien d und p Orbitale des Eisens können 10 Elektronen = 5 EP aufnehmen...
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2005, 20:19   #4   Druckbare Version zeigen
Viola weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 272
AW: Bindung in Komplexen

Danke für eure guten Antworten.

Ich verstehe jetzt, wie diese Regel zu stange kommt. Wenn ich das richtig verstanden habe, gilt diese 18- Elektronen-Regel aber nur für die Metalle der 3. und 4. Periode.

noch eine Frage:

z. B (Ar) 3d3 4s2 : hat also 5 Elektronen in den "äusseren Schalen". Es bräuchte also 13 Elektronen um die Edelgaskonfiguration zu erreichen.

also 6 Liganden, und noch 1 Elektron. Kann ein Komplex mit Nickel überhaupt die Edelgaskonfiguration haben?


mfg Viola
__________________
Gewissen kann nur sein, wo auch Wissen ist.


Erhard Blanck
Viola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2005, 21:43   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Bindung in Komplexen

Zitat:
Zitat von Viola
z. B (Ar) 3d3 4s2 : hat also 5 Elektronen in den "äusseren Schalen". Es bräuchte also 13 Elektronen um die Edelgaskonfiguration zu erreichen.

also 6 Liganden, und noch 1 Elektron.
Richtig. Das heißt, ein Komplex mit 6 Liganden wird versuchen, noch ein Elektron aufzunehmen, ist also ein Oxidationsmittel (z. B. Hexacyanoferrat(III).
Zitat:
Kann ein Komplex mit Nickel überhaupt die Edelgaskonfiguration haben?
Ja; siehe Nickeltetracarbonyl.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
metallische Bindung oder unpolare Bindung? / Aufbau von Metallen S0CCER Allgemeine Chemie 3 21.03.2012 20:19
Was ist der unterschied oder wie muss ich eine Bindung zwischen ionen zeichnen(Lewis)(im Vergleich zur kovalenten Bindung)? steterpan Allgemeine Chemie 5 19.06.2011 22:18
Hohe Stabilität der S-S-Bindung im Gegensatz zur O-O Bindung - Warum? josuav Anorganische Chemie 0 06.06.2011 12:49
Bindung in Ammin-/Aqua-Komplexen 48712nsw Anorganische Chemie 3 15.04.2008 19:40
MO-Modell von Komplexen: dative pi-Bindung joachim84 Anorganische Chemie 5 21.02.2004 13:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:10 Uhr.



Anzeige