Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2005, 18:50   #1   Druckbare Version zeigen
CN-Knutsch  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
Radiergummi und supramolekulare chemie

Was hat ein Radiergummi mit supramolekularer Chemie zu tun? Diese Frage stelle ich mir grade mal vergeblich. Kann mir da vielleicht irgendjemand weiterhelfen: Warum kann man mit einem Radiergummi radieren? Muss irgendwas mit nicht-kovalenten Wechselwirkungen zu tun haben...
CN-Knutsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2005, 18:53   #2   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Radiergummi und supramolekulare chemie

Das Thema hatten wir ja gerade erst.
Schau doch mal hier:
http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=37579&highlight=radiergummi
Und: verschoben in die Allgemeine Chemie...
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2005, 18:54   #3   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Radiergummi und supramolekulare chemie

Mit supramolekularer Chemie wohl gar nichts.
Bestenfalls mit makromolekularer bzw. Polymerchemie.
Ansonsten mit physikalischer Chemie (Adhäsion und son Zeug) und mechanischem Abrieb.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2005, 19:27   #4   Druckbare Version zeigen
CN-Knutsch  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Radiergummi und supramolekulare chemie

hmm, na ja, irgendwie muss es aber was mit supramolekularer chemie zu tun haben oder zumindest mit nicht-kovalenten ww, da das eine mögliche klausurfrage meiner ac-vorlesung is... bei dem anderen beitrag im forum (gleiche frage, gleiche uni) kam ja der tipp: van der waals ww... muss mich wahrscheinlich damit begnügen und hoffen, dass die frage nich dran kommt...
CN-Knutsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2005, 19:36   #5   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Radiergummi und supramolekulare chemie

Supramolekulare Chemie ist "Wirt-Gast-Chemie"
Das läuft zwar auch über nicht kovalente Bindungen, aber doch mehr im Sinne von Kronenethern, molekularer Erkennung, "Enzym"-Substrat-WW usw.

Das hat IMO wenig mit den unspezifischen WW beim Radieren zu tun.

Sicher kann ich sagen, dass Herr Lehn seinen Nobelpreis nicht für die Entdeckung des Radiergummis gekriegt hat

Geändert von belsan (09.02.2005 um 19:37 Uhr)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Übungsaufgaben "Supramolekulare Chemie" A.Dent Anorganische Chemie 4 07.07.2009 10:23
radiergummi? painter Allgemeine Chemie 7 23.08.2008 18:06
Organische Chemie in Abgrenzung zur Anorganischen und Physikalischen Chemie dennize Anorganische Chemie 9 12.04.2007 00:48
Von Chemie -und Pharmatechnik zu Chemie und wieder zurück? Hunter Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 1 05.07.2006 20:17
Wie funktioniert ein Radiergummi? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 12 11.02.2005 15:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:32 Uhr.



Anzeige