Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2005, 17:57   #1   Druckbare Version zeigen
crysel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

Hallo, ich bin neu hier und hab jetzt leider nicht die zeit mein problem ausführlich zu schildern und evtl. ins richtige forum zu schreiben.
ich schreibe meine facharbeit in chemie über wasseranalytik auf säuren, d.h. ich soll wasserproben "sammeln" und deren pH-Wert untersuchen, evtl. auch darauf welche säuren darin enthalten sind. auch im hinblick auf sauren regen.
ich hab jetzt noch einige fragen:
welche allgemeinen sachen sollte ich da angeben, also ich hatte mir z.b. schon überlegt was über säure/base (broensted), den pH-Wert (was das ist, wie man darauf kommt, etc.), pufferlösungen und allgemein über sauren regen, wasserverschmutzung (umweltproblematik) zu schreiben.
dann käme im anschluss ein versuch der proben. aber wie genau ich das machen muss weiß ich auch noch nicht

also wär echt cool wenn ihr irgendwelche links, vorschläge für versuche und andere wichtige allgemeine dinge die ich angeben sollte habt

mfg crysel
crysel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2005, 18:22   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

EIne typische Wasseruntersuchung (Oberflächenwasser) sähe etwa so aus :

Temperatur (im Feld natürlich)
Leitwert
Sauerstoff
pH (potentiometrisch)
organoleptische Eigenschaften (Geruch und Geschmack, Farbe, Trübung)

zu Hause dann :
erst mal Trockenrückstand und Glührückstand, in der filtrierten Probe zusammen mit dem Leitwert gibt das ja schon Aufschluss über den Mineralgehalt.
Härtemessungen (komplexometrisch)
Metallionen (Ca, Mg komplexometrisch, Na, K flammenphotometrisch, Ammonium)
Sàurerestionen Chlorid, Sulfat, Carbonat, Nitrat/Nitrit, Phosphat. Die letztgenannten sind ja für "umweltfragen" relevant

Dann kannst Du je nach Bedarf noch nach Schwermetallionen suchen, das wird natürlich dann aufwendiger ...

Für all diese Wasseranalysen gibt es praktische kolorimetrische Fertigtests, z.B. bei M&N, die sehr gut sind und sich auch photometrisch ausweerten lassen. Natürlich lernt man dabei nicht so viel, aber für Reihenuntersuchungen sind sie praktisch.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2005, 19:48   #3   Druckbare Version zeigen
crysel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

die experimente soll ich allerdings in der schule durchführen und da gibts nicht sooo viele mittel

außerdem darf die facharbeit max. 10-12 seiten beinhalten (außer inhaltsverzeichnis und quellenangaben). also darf das nicht zuviel werden. das hauptaugenmerk liegt bei säure/base, da die facharbeit die klausur des 3.quartals der 12 jetzt ersetzt und das thema im moment ist säure/base.
crysel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2005, 21:17   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

Naja, dann ist eben nicht viel ausser pH Messungen...
was willst Du denn genau nun dazu wissen. Die Sache ist doch simpel wenn Du über ein pH Meter mit Einstabmesskette verfügst. Und das wird die Schule ja wohl haben...

So spannend ist das aber gar nicht, Du darfst jetzt nicht erwarten, dass du einen sehr stark sauren pH in Gewässern findest...
Ich hab mal in Norwegen einen See gesehen, der sollte angeblich einen pH von 1 haben (infolge sauren Regens). geglaubt hab ich das aber nicht.
lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2005, 12:27   #5   Druckbare Version zeigen
crysel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

das ist mir schon klar, dass das wasser nicht so sauer sein wird und es wahrscheinlich nur minimale pH-Wert unterschiede geben wird. aber wie kann ich denn untersuchen, welche säuren da drin sind? habt ihr dazu irgendwelche vorschläge? bedenkt dass die versuche mit schulmitteln durchgeführt werden müssen
crysel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2005, 13:40   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

Also wir haben an der Schule ein Projekt für Wasseruntersuchungen laufen und du hast schon recht, richtig gute Ausrüstung ist etwas zu kostspielig, als dass man sie für eine Facharbeit mal eben anschafft.
Man kann natürlich als ganz billige Variante Teststäbchen verwenden, die sind aber verdammt ungenau. Dann gibt es noch etwas bessere Komparatortests, geben aber für so geringe pH-Wert-Unterschiede kaum Ergebnisse, die genau genug sind. Am günstigsten wären natürlich pH-Elektroden (z.B. von Windaus) oder photometrische Tests (M&N bzw Merck). Habt ihr an der Schule Photometer?
Ansonsten solltest du dich am besten an eine Uni oder ein Umweltlabor in deiner Gegend wenden, die sind meistens recht hilfsbereit. Du kannst dir auch mal die Untersuchungsmethoden, die im entsprechenden DEV (Deutsche Einheitsverfahren) festgelegt sind zu Gemüte führen.

Amino
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2005, 16:23   #7   Druckbare Version zeigen
crysel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

hi,
photometer soweit ich weiß nicht, aber immerhin pH-Elektroden. damit komm ich dann schon klar
was meint ihr denn müsste ich an allgemeinen dingen vorher erläutern? säure/base, dazu definitionen, funktionsschema, stärke; protolysegleichgewichte (ionenprodukt des wassers und davon komm ich dann auf den pH-Wert zu sprechen); pufferlösungen; umweltproblematik des sauren regens (bedeutung des wassers in unserer zeit); evtl. noch titration/neuttralisation

sonst noch vorschläge, oder ist irgendwas überflüssig?

ansonsten bräuchte ich noch ideen wie ich die wasserproben auf bestimmte säuren untersuchen kann, nitrat, ammonium, etc.. und das mit möglichst einfachen mitteln (die versuche sollen alle nur in der schule durchgeführt werden!).

vielen dank für eure hilfe

mfg crysel
crysel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2005, 15:27   #8   Druckbare Version zeigen
crysel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

So.. ich habe jetzt meine Gliederung fertig.

Thema: Wasseranalyse - Saurer Regen (Darstellung der Umweltproblematik mit Hilfe von Versuchen an heimischen Gewässern)

1. Das Wasser
1.1 Zusammensetzung und Eigentschaften
1.2 Bedeutung (Beispiel: Trinkwasser)
1.3 Problematik (Verunreinigungen)

2. Saurer Regen
2.1 Was ist das?
2.2 Entstehung
2.3 Auswirkungen

3.Versuche
3.1 Untersuchung der pH-Werte (Durchführung)
3.2 Nachweis von Säuren (Durchführung)
3.3 Beobachtungen
3.4 Auswertungen

4. Resümé/ Fazit/ Kommentar



Bei den Versuchsauswertungen kommen von mir noch allgemeine Erklärungen was pH-Wert, Pufferlösungen, Säure-Base, etc. sind.

Habt ihr daran noch was auszusetzen? Oder wisst ihr wie ich z.b. nitrate nachweisen kann (3.2)?

Einige Links zu Sachen die mir helfen könnten wären auch nicht schlecht

mfg crysel
crysel ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.02.2005, 16:26   #9   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

Zitat:
Zitat von crysel
Habt ihr daran noch was auszusetzen? Oder wisst ihr wie ich z.b. nitrate nachweisen kann (3.2)?
Wenn Du kein Photometer hast, musst Du dir dafür ein Testbesteck besorgen. Entweder die Stäbchen (wenig genau, aber billig) oder das kolorimetrische Testbesteck, z.B. Visocolor ECO von M&N (ein wenig teurer, dafür aber schon einbisschn seriöser)

Man kann Nitrat auch noch mit einer Biamperometrischen Redoxtitration bestimmen in den in Frage kommenden Konzentration, denke aber nicht, dass das für dich drin sind wird...aber es wäre eine Möglichkeit wenn die Testkits flachfallen...
lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2005, 22:37   #10   Druckbare Version zeigen
crysel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

es geht bei 3.2 aber nur darum diese sachen nachzuweisen, nicht wieviel genau da drin ist hätte ich wohl noch dazu sagen sollen. oder brauch ich diese sachen auch dafür?
crysel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2005, 22:48   #11   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

Hallo

es gibt ein paar qualitative Nachweisreaktionen für Nitrat, aber ob die empfindlich genug sind, die Mengen zu erfassen, die im Oberflächenwasser so drin sind (5-100 mg/l, im schlimmsten Fall ?) müsste man mal probieren ... Hängt ja auch vom Versiffungsgrad des Wassers ab, nicht ? Bei den richtig versauten Proben wird die Ringprobe wohl gehn.

Ringprobe, Lunge, Diphenylamin, wären so einige Möglichkeiten <- Suchfunktion des Forums

Man könnte auch mit ner Legierung das Nitrat zu Ammonium reduzieren und analog zur Kjeldahl Methode dann über Ammoniak bestimmen. Aber das ist auch schon wieder quantitativ....

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2005, 11:15   #12   Druckbare Version zeigen
crysel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

alles klar und vielen dank ich guck mich dann mal danach um.
crysel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2005, 12:36   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

Ach noch ein kleiner formeller Tip, ich würde in einer wissenschaftlichen Arbeit keinen Gliederungspunkt "Was ist das?" formulieren. Schreib doch lieber Deffinition, Erklärung oder so. Außerdem würde ich die Gliederung auch sonst präzisieren. Wenn du die Säuren nur Qualitativ nachweisen willst, dann schreib das auch. Wenn du einen sehr peniblen Lehrer hast, wird er auch bemängeln, dass du bei Gliederungspunkt 1. Das Wasser schreibst, bei 2. aber nicht Der saure Regen. Aber das sind nur formelle Sachen, ansonsten ist die Gliederung ganz gut. Allerdings wirst du unter Umständen Probleme haben, deine Seitenbegrenzung nicht zu überschreiten. An unserer Schule haben letztes Jahr zwei Leute eine 15-Seiten Arbeit nur über Sauren Regen verfasst. Also würde ich mir an deiner Stelle noch mal überlegen, ob es wirklich nötig ist, Themen wie z.B. Puffer auch noch zu erklären. Welche Schriftart und Schriftgröße, welchen Zeilenabstand sollt ihr denn verwenden?

Amino
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2005, 16:17   #14   Druckbare Version zeigen
crysel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

ja soweit ist mir das klar das sollte auch erstmal nur ne vorab-gliederung sein, damit ich mir ungefähr vorstellen kann, was ich brauche und wie ich mir den platz einteilen muss.
das hauptaugenmerk liegt mit sicherheit bei teil 3 (also versuche und allgemeine erklärungen), daher werden 1 und 2 max. 4-5 seiten lang, damit ich 6-7 für den rest habe.

"was ist das?" wird natürlich noch geändert

die formalen dinge (seitenabstand etc.) stehen auf nem zettel, den ich aber grad nicht da habe.

Geändert von crysel (09.02.2005 um 16:19 Uhr)
crysel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2005, 17:33   #15   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Facharbeit Chemie - Wasseranalyse

Zitat:
Zitat von Aminolauge
Ach noch ein kleiner formeller Tip (...) Wenn du einen sehr peniblen Lehrer hast (...) Aber das sind nur formelle Sachen.
Ein wirklich sehr penibler Lehrer (und solche soll es ja geben), würde ferner noch auf den gewissen Unterschied zwischen formell ("kategorisch") und formal ("die Form betreffend") hinweisen

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemie Facharbeit barbie_soccer Allgemeine Chemie 3 21.07.2010 19:01
Facharbeit Chemie andi-lkch Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 17.09.2009 15:44
Facharbeit Chemie Lisa19101990 Allgemeine Chemie 9 20.12.2008 23:36
Facharbeit in Chemie Stephan85 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 13 18.01.2005 21:35
Facharbeit Chemie dermarco Allgemeine Chemie 15 15.01.2005 13:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:14 Uhr.



Anzeige