Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kurzlehrbuch Chemie
G. Boeck
19.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2001, 12:04   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Unglücklich verdünnen von lösungen

hmm...eigentlich habe ich das schon hunderttausendmal gehabt in der schule, aber ich weiß leider nicht mehr so wirklich wie man das macht und muss aber nun in meinem praktikum undendlichg viele proben verdünnen. ich wäre euch also sehr dankbar, wenn mir einer noch mal eine kleine anleitung zum verdünnen von lösungen geben kann. hab schon überall gesucht und hier mache ich nun meinen letzten versuch.

vielen dank
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2001, 15:36   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Böse Antwort :

durch Hinzufügen von Lösungsmittel.

Mal im Ernst : ein bischen genauer solltest Du schon sagen, was Du wissen willst.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.10.2001, 20:48   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
ja, das ist ja nun wirklich klar...

wenn ich z.b. 20 ml einer Probenlösung habe und die auf 150 ml verdünnen soll und dann auch noch mit 5 ml HCl ansäuern soll, wie mache ich das dann?

jetzt verstanden oder zu unklar ausgedrückt?!
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2001, 21:01   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Ich würde mal sagen:

Mit Lösungsmittel auf 150 ml auffüllen, dann mit 5 ml HCl(aq) ansäuern.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2001, 22:48   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
hmm...mir kann hier wohl keiner eine vernünftige antwort geben, ich probiers einfach mal bei kompetenten leuten :-( hatte mir mehr versprochen von diesem forum...hatte auch andere meinungen gehört. sollte angeblich sher gut sein, aber das fand ich einfach nur enttäuschend :-( schade
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2001, 22:58   #6   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Nochmal: Ich würde sagen....

Was stellst du dir denn unter einer "vernünftigen" Antwort auf eine so schwammig formulierte Frage (erstes Posting) vor?

Wenn gegeben ist: "x ml der Lösung sind auf y ml zu verdünnen", dann musst du mit dem entsprechenden Lösungsmittel auf y ml auffüllen, und zwar in einem Gefäß mit einer Skala drauf, zum Ablesen des jeweiligen Volumens. Auffüllen und nicht vorher (y-x) ml abmessen und dazuschütten, da manchmal mit Volumenkontraktion zu rechnen ist (vgl. Ethanol + Wasser).

Geändert von buba (23.10.2001 um 23:02 Uhr)
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2001, 23:12   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Lieber säurefrosch,

und tschüss.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2001, 23:13   #8   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Was soll denn das, bm?!
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2001, 23:18   #9   Druckbare Version zeigen
Penthesilea  
Mitglied
Beiträge: 593
Erstmal vorweg: Das Forum ist klasse, all die Leute hier haben mir schon sehr gut weitergeholfen, sogar Lehrer sind erfreut über die Ergebnisse, die ich von hier anschleppe (z.B. verschiedene DC´s für Rohchlorophylltrennung, danke nochmal an No_Regrets) und besuchen diese Site nun auch.

Dann muß ich Buba recht geben: eine eindeutige Frage führt schneller zur gewünschten Antwort.
Und daß Du keine Anleitung zum Verdünnen von Lösungen gefunden hast, wundert mich ehrlich gesagt nicht weiter...für manche Sachen gibt es einfach keine Anleitungen, da sie sich aus der Aufgabenstellung von selbst erklären.

Hoffentlich änderst Du Deine Meinung über das Chemie-online-Forum.... ich bin mir 100 % sicher, daß es Dir weiterhelfen wird.

Gruß,

Penthesilea
__________________
Ich mache Nichts.....und das oberflächlich!
Penthesilea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2001, 10:42   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage

@ buba

Wenn Du auf z.B. 20 ml Probe auf 150 ml Endvolumen verdünnen möchtest und das Ganze mit 5 ml HCL ansäuern mußt hast Du nach Deiner Arbeitsanleitung aber ein Endvolumen von 155 ml.
Also immer erst einen Teil Lösungsmittel einfüllen, dann ansäuern, kurz schütteln und anschließend auf das Endvolumen auffüllen.
oder habe ich das mit dem Envolumen von 150 ml falsch verstanden ?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2001, 22:28   #11   Druckbare Version zeigen
Penthesilea  
Mitglied
Beiträge: 593
In unseren Versuchsvorschriften ist schon beides vorgekommen-
also sowohl vor Erreichen des Endvolumens ansäuern als auch danach.
__________________
Ich mache Nichts.....und das oberflächlich!
Penthesilea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2001, 22:45   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
@Was soll denn das, bm?!

1. unpräzise Fragestellung
2. fordernd
3. anmassend

war mir sehr unsympathisch.

Zur Vorschrift : ich hätte es wie Buba gemacht, Endvol. 155 ml, die Arbeitssequenz war so beschrieben.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2001, 08:10   #13   Druckbare Version zeigen
Kutti  
Mitglied
Beiträge: 1.811
Wahrscheinlich war er sich einfach unsicher mit dem Verdünnen ! Das ist ja keine Schande ... ich kenne viele Leute, die bei solchen Tätigkeiten (z.B. im Schullabor) auch sehr unsicher sind !
Kutti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2001, 11:05   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
@ Kutti

Das war ja auch nicht anmaßend gemeint. ich habe es nur nicht genau verstanden. steht ja auch drunter. Ich kenne es halt aus der Analytik nur so wie ich es geschrieben habe.

@ bm
dem kann ich mich nur anschließen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lösungen verdünnen - Denkblockade Tim1983 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 23.12.2009 18:04
Verdünnen von Lösungen maverick07 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 25.11.2008 17:27
Verdünnen von Essigsäure Schaafsa Allgemeine Chemie 5 06.07.2006 17:46
ph bei Verdünnen von Lösungen nano26 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 33 18.02.2006 15:06
Verdünnen von Lösungen webbo Analytik: Instrumentelle Verfahren 4 20.04.2005 18:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:18 Uhr.



Anzeige