Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2005, 17:17   #1   Druckbare Version zeigen
Natascha  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
wasserbildung

wenn wasser aus den elementen gebildet wird, ist es dann eine exergonische oder eine entergonische reaktion? und ist sie endotherm oder exotherm? mit Begründung wäre nett..
Danke im vorraus
Natascha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2005, 17:24   #2   Druckbare Version zeigen
HF Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.183
AW: wasserbildung

Exotherm, is doch klar, heißt ja nicht umsonst Knallgasreaktion. Sie ist bei Raumtemperatur nur etwas gehemmt, also es passiert nur langsam etwas, wenn du die Gase nur zusammen tust ( außer es baut sich Druck auf). Außerdem ist die Wasserbildung stark begünstigt, sonst wäre auf der Erde ja kein Leben möglich. Doch schon ein kleiner Zündfunken reicht für die Kettenreaktion und der Bildung von Wasser. Also ist sie exergonisch.
HF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2005, 17:34   #3   Druckbare Version zeigen
Natascha  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
AW: wasserbildung

aber sobald man energie zuführen muss ist eine reaktion doch endergonisch oder?
Natascha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2005, 17:36   #4   Druckbare Version zeigen
HF Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.183
AW: wasserbildung

Du führst ja nichts zu, du aktivierst das praktisch nur, wenn man das so nennen kann.

außerdem ist die Bedingung für endergonisch dG > 0 für exergonisch dG < 0. Und bei der Bildung von Wasser gilt ja dG < 0
HF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2005, 17:38   #5   Druckbare Version zeigen
Natascha  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
AW: wasserbildung

irgendwie ist mir auch grade der unterschied zwischen exergonisch/endergonisch und exotherm/endotherm nicht ganz...wenn vllt jemand nochmal so lieb sein wuerde, mir das zu erklären??
Natascha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2005, 17:41   #6   Druckbare Version zeigen
HF Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.183
AW: wasserbildung

exotherm ist, wenn bei einer Reaktion Wärme frei wird, endotherm, wenn sie Wärme aufnimmt bzw. Wärme zugeführt werden muss. Der Unterschied endergonisch und exergonisch hab ich oben beschrieben.
HF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2005, 17:43   #7   Druckbare Version zeigen
Natascha  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
AW: wasserbildung

ok vielen dank
Natascha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2005, 17:53   #8   Druckbare Version zeigen
noob Männlich
Mitglied
Beiträge: 953
AW: wasserbildung

@HF
sorry aber irgendwie kann ich mit deiner erklärung nicht so viel anfangen. kann mir jemand kurz sagen, was´endergonisch und exergonisch bedeutet?
vielen dank
mfg jojo
noob ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.02.2005, 17:55   #9   Druckbare Version zeigen
HF Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.183
AW: wasserbildung

von endergonischen Reaktionen spricht man wenn dRG > 0, von exergonischen wenn dRG < 0


edit: es muss dRG sein
HF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2005, 18:14   #10   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: wasserbildung

Bei endergoisch und exergonisch wird über DG noch die Entropieänderung der Reaktion mit berücksichtigt.

Wenn die Reaktion exotherm ist, aber es zu einer starken Entropieabnahme kommt, kann eine solche Reaktion durchaus endergonisch sein.
Z. B. läuft die Bildung von Wasser bei sehr hohen Temperaturen nicht mehr freiwillig ab, weil die Entropie abnimmt und obwohl die Reaktion nach wie vor exotherm wäre.
Umgekehrt kann eine endotherme Reaktion exergonisch sein, wenn die Entropie stark zunimmt.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2005, 18:20   #11   Druckbare Version zeigen
MTG Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.048
AW: wasserbildung

Wasserstoff und sauerstoff reagieren nicht spontan miteinander, obwohl es sich um eine exotherme und bei raumtemperatur auch exergonische reaktion handelt, weil sie kinetisch gehemmt ist. einen solchen zustand, also wenn die reaktion aus thermodynamischer sicht ablaufen sollte, sie aber kinetisch gehemmt ist nennt man metastabil.
MTG ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasserbildung beim Betrieb eines Bunsenbrenners, vormals : Schulversuch Knut19 Allgemeine Chemie 4 31.08.2009 21:10
Verbrennung Schwefelwasserstoff und Wasserbildung HeavySteel Verfahrenstechnik und Technische Chemie 2 27.05.2007 13:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:20 Uhr.



Anzeige