Allgemeine Chemie
Buchtipp
Die Elemente
J. Emsley
21.47 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2005, 18:23   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Volumen von einem Heliumballon

Hallo,

ich bin in Sachen Chemie ein ziemlicher Anfänger, einige Dinge fallen mir leicht und einige schwer. Nun hab ich mir heute in meiner Freizeit einige Bücher angesehen und im Wahn wollte ich mal sehen was ich noch kann oder auch nicht und bin auf eine Aufgabe gestossen bei der ich verückt werden könnte. Ich hoffe das ich hier jamanden finde der mir helfen kann das ich heute Abend gemütlich einschlafen kann
Ein Lösungsweg wär was feines das ich es nachverfolgen kann...


Wieviel m³ müsste ein mit Helium gefüllter Ballon fassen um eine Masse von 375 kg anzuheben?
Berechnen sie den Durchmesser des Ballons...

Ich werd noch verrückt, vieleicht hab ich einfach seit der Schule nur zu wenig gemacht
  Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2005, 18:28   #2   Druckbare Version zeigen
sakk Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.847
AW: Hilfe bei einer Aufgabe

Zitat:
Zitat von Addi0912
Hallo,

ich bin in Sachen Chemie ein ziemlicher Anfänger, einige Dinge fallen mir leicht und einige schwer. Nun hab ich mir heute in meiner Freizeit einige Bücher angesehen und im Wahn wollte ich mal sehen was ich noch kann oder auch nicht und bin auf eine Aufgabe gestossen bei der ich verückt werden könnte. Ich hoffe das ich hier jamanden finde der mir helfen kann das ich heute Abend gemütlich einschlafen kann
Ein Lösungsweg wär was feines das ich es nachverfolgen kann...


Wieviel m³ müsste ein mit Helium gefüllter Ballon fassen um eine Masse von 375 kg anzuheben?
Berechnen sie den Durchmesser des Ballons...

Ich werd noch verrückt, vieleicht hab ich einfach seit der Schule nur zu wenig gemacht

herzlich willkommen hier im forum..

hast du selber eine idee bzw. einen ansatz oder auch schon was gerechnet?
wenn ja dann einfach mal posten...
so fällt es um einiges leichter eine passende antwort zu geben bzw. einen helfenden hinweis oder ähnliches..


sakk



ps: eine passendere überschrift ist auch nicht schlecht
__________________
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.
(Stanislaw Jerzy Lec)
sakk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2005, 18:35   #3   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Hilfe bei einer Aufgabe

Zitat:
Zitat von sakk
ps: eine passendere überschrift ist auch nicht schlecht
Geändert in: Volumen von einem Heliumballon
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2005, 18:37   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Hilfe bei einer Aufgabe

Danke für die freundliche Begrüssung

Nach dem Satz von Avogadro hab ich es versucht, aber weit bin ich nicht gekommen...

Laut meiner Rechnung hat der Ballon ein Volumen von 7,8 x 1029 Liter.

Also ich hab gerechnet 4,0026 x 6 x 1023 = 2,4015624

Das habe ich dann mal 325 000 g genommen.
Dabei hab ich dann einen Wert von 7,829l herausbekommen...
Ob das stimmt?

*edit* Sorry wegen der Überschrift
  Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2005, 18:46   #5   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Hilfe bei einer Aufgabe

Zitat:
Zitat von Addi0912
Dabei hab ich dann einen Wert von 7,829l herausbekommen...
Ob das stimmt?
Das ist ein bisserl arg viel .

Avogadro ist nicht zu benutzen. Vielmehr braucht man das ideale Gasgesetz bzw. das ideale Gasvolumen. Danach hat ein Mol eines Idealen Gases (da kann man Helium in guter Näherung zu zählen) ein Volumen von 22,4 L.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2005, 18:52   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Volumen von einem Heliumballon

Seh ich es dann richtig wenn ich es so rechne

1 mol He = 4g = 22,4 l
1 mol Luft = (0,8 * 28g + 0,2 *32g) = 28,8g

Das würde heissen das 22,4l He können 24,8 g Luft tragen.
1 mol He ist 28,8g - 4g = 24,8g leichter als Luft.

Ist das dann richtig oder mach ich da ein Gedankenfehler??
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.01.2005, 19:45   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Volumen von einem Heliumballon

Zitat:
Zitat von Addi0912
Ist das dann richtig oder mach ich da ein Gedankenfehler??
Ansatz ist richtig. Und ebenfalls : Willkommen hier.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
geringste Manteloberfläche bei einem Zylinder bei gleichem Volumen ehemaliges Mitglied Mathematik 20 14.09.2011 14:18
Heliumballon und Pseudoschwerelosigkeit (Parabelflug) Lenchen Physik 19 10.01.2010 01:05
Druck in einem Kolben - Kein Volumen gegeben H2O[Kopf] Physik 4 29.11.2009 21:09
Extrema bei einem Volumen Kl3riker Mathematik 2 08.11.2006 19:27
Heliumballon ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 16 10.02.2005 02:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:10 Uhr.



Anzeige