Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.01.2005, 21:27   #16   Druckbare Version zeigen
Franz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Bleidioxid / Bleiakku

Bei dem Link ist aber der Vorgang wenn ich bereits PbSO4 habe. Ich schnall trotzdem nicht, wie ich zu Pb02 komme wenn? Wird denn der Sauerstoff vom Wasser genommen der verdünnten Schwefelsäure? Dann könnte ich es mir erklären...
Franz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2005, 22:04   #17   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Bleidioxid / Bleiakku

Es ist ja an der positiven Elektrode, wo sich bei der Formierung das PbO2 bildet :

erst wird Pb zu Pb(II) oxidiert gemäss :

Pb + SO4 2- = PbSO4 + 2e
PbSO4 + 2H2 O =PbO2 + 4H+ +SO4 2- +2e

Der Sauerstoff im PbO2 stammt also aus Wasser. An der negativen Elektrode werden H+ Ionen durch Elektronenaufnahme zu H2 reduziert :

2 H+ +2e = H2

Die Menge H+ die reduziert werden, entstehen an der positiven Elektrode wieder durch Zersetzung des Wassers, so dass die Gesamtmenge an Säure erhalten bleibt ....

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2005, 00:23   #18   Druckbare Version zeigen
Franz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Bleidioxid / Bleiakku

Besten Dank!
Franz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2005, 20:43   #19   Druckbare Version zeigen
Franz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
Optimierung von Bleiakkumulator

Hallo

Ich habe einen Bleiakkumulator selbst gebaut. Ich habe in 20% Schwefelsäure
Bleidioxid und Blei Platten welche eine Abmessung von 1,5cm * 3,5cm (komplett in Schwefelsäure) haben.

Nun habe ich den Akku formiert und dann vollständig bis auf 2,8V geladen. Wenn ich die Zelle über Nacht stehen lasse so habe ich am nächsten Morgen keine Spannung mehr (resp. 0V).

Woran kann das liegen? Von was hängt die Selbstentladung ab?

Wie kann ich weiter berechnen wieviel mein Bleiakku leistet, resp. wieviel Strom ich im Maximum rausziehen kann?

Danke für eure Hilfe

Gruss
Franz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2005, 21:07   #20   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Bleidioxid / Bleiakku

@Franz
Ich habe diesen Thread mit Deinem ersten Thread zu dem Thema zusammengeführt.

Zur Selbstentladung des Akkus:
berühren sich die Platten evtl. ein bisschen?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.03.2005, 21:10   #21   Druckbare Version zeigen
Franz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Bleidioxid / Bleiakku

Müssten eigentlich nicht. Haben einen Abstand von rund 2cm. Ich kann ja den Akku Problemlos laden und dann auch benutzen. Normal ist das also nicht?

Geändert von Franz (12.03.2005 um 21:16 Uhr)
Franz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2005, 19:54   #22   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Bleidioxid / Bleiakku

Ich könnte mir vorstellen, dass die Akkukapazität nicht so gross sein wird, als dass er sich nicht durch Selbstentladung (Kriechströme u dgl) nicht relativ schnell auf Null runter entlädt...Durch wiederholte Formierung wird die Kapazität besser. Die handelsüblichen Pb Sammler enthalten ja auch nicht bloss Bleiplatten, sondern so'n Gittergefüge, in das dann mehr PbO2 reinpasst und die Kapazität erhöht. Aber in deinem Filmdöschen wird für sowas kein Platz sein...

Du kannst ja auch mal versuchen, die Platten über Nacht aus der Säure zu nehmen, und überprüfen, ob sich die Spannung wieder beim Einhängen einstellt (müsste sie nämlich).

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2005, 21:39   #23   Druckbare Version zeigen
Franz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Bleidioxid / Bleiakku

Danke.

Ja die Kapazität der Batterie ist wirklich nicht so gross. Wird wohl daran liegen, da kann man wohl nichts machen (MIt dem bestehenden Material).

Gruss
Franz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2005, 21:53   #24   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Bleidioxid / Bleiakku

Zitat:
Zitat von Franz
Danke.

Ja die Kapazität der Batterie ist wirklich nicht so gross. Wird wohl daran liegen, da kann man wohl nichts machen (MIt dem bestehenden Material).

Gruss
du könntest noch versuchen, aus einer Autobatterie die Bleielektroden rauszumontieren und dir davon zwei passende Stücke zurechtschnipseln.
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktiongsgleichung von Bleidioxid Julka20 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 05.07.2010 11:17
grüne lösung nach mangantest - PbO2 bleidioxid velitschko Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 25.05.2010 22:46
Bleiakku Dragonfly Physikalische Chemie 12 28.03.2010 01:17
Bleiakku Sunrise Physikalische Chemie 5 03.12.2007 15:05
Giftigkeit von Bleidioxid Methanol Allgemeine Chemie 22 17.04.2005 13:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:25 Uhr.



Anzeige