Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2005, 21:42   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Der beste Weg für Chemie zu lernen!

Hallo,

es geht nämlich darum, dass Chemie ganz und gar nicht mein Fach ist und ich deshalb immer wieder die Arbeiten in diesem Fach verhaue. Wie kann ich am besten dafür lernen? Wir besitzen zwar ein Chemiebuch, das jedoch ziemlich selten oder gar nicht erst von uns in der Schule verwendet wird, weil unser Lehrer der Meinung ist, dass viele Sachverhalte kompliziert erläutert werden und uns das Ganze nur verwirren würde! Aber im Unterricht höre ich ziemlich gut zu und baue kein Mist, so dass ich jetzt nicht sagen kann, dass ich selber daran Schuld bin nichts so richtig verstanden zu haben.

Im Augenblick behandeln wir das Thema "Wasserstoff" und stellen zum Teil Reaktionsgleichungen auf. Außerdem hat unser Lehrer gesagt, dass so langsam die Phase angekommen sei, wo wir in die Praxis näher eingehen werden. Der wichtigste Bestandteil ist das Wasserstoff, das chemisch das kleinste Volumen hat. Stimmt das wirklich?

In der letzten Stunde waren wir dabei, herauszufinden, wieviele Raumteile der Wasserstoffoxid besitzt, wenn wir zwei Raumteile Wasserstoff mit einem Raumteil Sauerstoff verbinden. Das will er morgen wissen. Kann mir einer dabei behilflich sein?

Er hat das ganze Schema an der Tafel dargestellt. Könnte also evtl. sein, dass ihr nicht wisst, was mit den Raumteilen gemeint sein könnte, dennoch habe ich hier die Frage gestellt?

Geändert von Genie (27.01.2005 um 21:44 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.01.2005, 22:06   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Der beste Weg für Chemie zu lernen!

Oje. Kann mir das lebhaft vorstellen.
Kurz zusammengefasst: Wenn Du in dem Buch was verstehst, dann lern danach und ergänze es durch die Beiträge Deines Lehrers.
(Gut die Schulbücher sind meist nicht so pricklig, aber die Arbeitsblattwirtschaft der Lehrerschaft ist eher schlechter (es gibt Ausnahmen))

Chemie ist vom Grundsatz nicht besonders schwer, aber etwas unüberschaubar, weil wie in der Form wohl in keinem anderen Fach alles mit allem zusammenhängt. Das hat den Nachteil, dass man fast bei jedem Thema Sachen braucht, die man vor einem Jahr gelernt hat und, was schlimmer ist, die man erst in einem Jahr im Unterricht behandelt (wenn überhaupt).
Hieraus kann schon mal der Eindruck einer gewissen Willkür in der Chemie entstehen.

Beim chemisch kleinsten Volumen fängts schon mal an. Das Volumen von 1 g Wasserstoffgas ist genau so groß wie das Volumen von 16 g Sauerstoffgas.
Andererseits ist Wasserstoff das leichteste Element mit dem kleinsten Atomradius.

Wasserstoffoxid ist Wasser. Wenn Du die Formel von Wasser kennst, kannst Du das mit den Raumteilen beantworten, weil 18 g gasförmiges Wasser den gleichen Raumteil wie 1 g Wasserstoff oder 16 Sauerstoff einnehmen (wenn alles gasförmig ist).


Ansonsten würde ich zum Lernen raten, dass Du z. B. hier im Forum eine möglichst präzise Frage stellst, wenn du etwas nicht verstanden hast.
In den meisten Fällen solltest Du eine vernünftige antwort bekommen.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.

Geändert von belsan (27.01.2005 um 23:42 Uhr)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2005, 23:26   #3   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Der beste Weg für Chemie zu lernen!

Zitat:
Ansosnten würde ich zum Lernen raten, dass Du z. B. hier im Forum eine möglichst präzise Frage stellst, wenn du etwas nicht verstanden hast.
Die bewährte Methode...

Ehrlich gesagt fällt mir aber auch nichts besseres ein.

Zitat:
Der wichtigste Bestandteil ist das Wasserstoff, das chemisch das kleinste Volumen hat. Stimmt das wirklich?
Wasserstoff hat die kleinsten Atome, aber da sprechen wir nicht von Volumen, sondern von Van-der-Waals-Radius, um nicht in die Falle zu laufen, die Belsan schon demonstriert hat: Volumen ist in der Chemie mit Flüssigkeiten oder Gasen verbunden.

Bei allen organischen Verbindungen hängt reichlich Wasserstoff mit drin, aber vom "wichtigsten Bestandteil" würd ich da nicht sprechen. Das ist der Kohlenstoff, aber das lernst du (hoffentlich) noch in der Schule.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bachelor Chemie und dann Master Wirtschaftschemie - der Weg ins Management?! SnorreOriginal Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 1 16.09.2011 19:03
beste Chemie-Uni international TheOwl Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 11 25.08.2008 23:01
Chemie neben der Schule lernen S.L. Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 11 05.03.2005 14:13
BESTE Chemie-Seite chemiemel Off-Topic 9 09.02.2004 18:41
Beste Chemie-Universität kammerjäger Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 37 01.06.2003 22:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:53 Uhr.



Anzeige