Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline
Buchtipp
Ökologie
C.R. Townsend, J.L. Harper, M. Begon
39.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline

Hinweise

Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline Meinungen, Fehlerhinweise, Vorschläge und Hilfestellung zum Umgang mit ChemieOnline. Was soll mehr, weniger, länger...?

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.01.2005, 22:29   #1   Druckbare Version zeigen
Uller Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.003
Erfahrungsanzeige

Hallo,

ich wollt mal anfragen, ob es vielleicht möglich ist, die im Forum direkt einsehbaren Informationen über die User zu überarbeiten.

Während Alter und Herkunft meistens nichts zur Sache tut, ist es oft interessant zu wissen, ob es sich beim User z.B. um einen Schüler, Studenten, Doktoranten, Azubi Laboranten etc. handelt.

So kann man schnell abschätzen, ob und wie man den Usern helfen kann (bzw. ob man sich mit Ihnen anlegen kann oder es besser sein läßt ).

Dies könnte z.B. den Dienstgrad ersetzen (der nun wirklich nichts aussagt, ob nun junior-, senior oder einfach nur Mitglied, Ausnahme: Moderatoren und Administratoren).

Bei Neuanmeldungen sollte dann vielleicht ein Eintrag pflicht werden (hab von Datenschutz nicht so die Ahnung, klingt aber für mich recht unbedenklich und der Organisation des Forums dienlich), Altmitglieder sollten vielleicht zu einem Eintrag "überzeugt" werden ( )

Man könnte auch nette Bildchen machen (für Doktorranden z.B. diesen merkwürdigen Hut, für Schüler eine Schultüte usw., ach wie hübsch )

Ist mir jedenfalls oft aufgefallen, dass auf Fragen oft die Gegenfrage kommt, wie der Stand denn halt so ist. Man kann halt Fragen in ihrer Komplexität recht unterschiedlich beantworten (Irgendwie fällt mir da immer die Frage nach dem lac-Operon ein. Wird an Schulen zu Ende und im Studium zu Beginn der Genetik erklärt, dazwischen liegen Welten und man weiss nicht so recht, wo man anfangen soll).

Hoffe auf Unterstützung für diese User-Anfrage
__________________
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Bezüglich des Universums bin ich mir aber noch nicht ganz sicher.
- Albert Einstein -
Uller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2005, 23:20   #2   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
AW: Erfahrungsanzeige

Eigentlich ist für solche Hinweise ja das Feld "Beruf" gedacht, allerdings hast du recht, dass nur ein Bruchteil der User es auch wirklich ausfüllen - was in der Tat immer wieder Schwierigkeiten bereitet.

Zitat:
Zitat von Uller
Hoffe auf Unterstützung für diese User-Anfrage
Wir nehmen jeden Vorschlag in die internen Diskussionen auf und schauen, ob und was sich draus machen lässt, auch diesen!
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2005, 23:21   #3   Druckbare Version zeigen
CO-Mertens Männlich
ChemieOnline Team
Beiträge: 7.138
AW: Erfahrungsanzeige

Zitat:
Zitat von Uller
Hallo,

ich wollt mal anfragen, ob es vielleicht möglich ist, die im Forum direkt einsehbaren Informationen über die User zu überarbeiten.
Über diesen Punkt habe ich in den letzten Wochen auch bereits nachgedacht. Ich bin aber für mich noch zu keinem eindeutigen Ergebnis gekommen, weswegen ich diese Idee auch noch nicht dem Mod-Team hier vorgestellt habe. Dies würde sicher Vorteile mit sich bringen, aber dabei müssen wir uns dann ganz auf die Angaben in den Nutzerprofilen verlassen können. Es gibt sicher manche, die sich dann gerne zu Doktor machen, obwohl es gar nicht so ist. Hier müßte man dann schon abwägen und überlegen, ob man dann tatsächlich aus dem Beispiel von Dir einen Dokturhut anzeigt. Das könnte manche noch eher verleiten zu schummeln.

Allerdings können diese Angaben bei der Registrierung nur auf freiwilliger Basis erfolgen (laut Gesetz über den Datenschutz bei Telediensten (Teledienstedatenschutzgesetz - TDDSG))
__________________
Sascha

Regeln | Hilfe | Etikette | Suchtipps | Beiträge ohne Antwort
CO-Mertens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2005, 23:22   #4   Druckbare Version zeigen
sakk Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.847
AW: Erfahrungsanzeige

traut sich mal wieder niemand *g*....

also ich finde die idee persönlich wunderbar.....

wie man das im endeffekt umsetzt ist ja erst mal eine andere frage und da wird man sicher noch eine lösung finden...

aber gerade solche simplen infos wie: schüler, student, interessierter, laie usw... würden viele sachen um einiges einfacherer machen....

wichtig ist natürlich, dass es gerade bei den leuten passiert, die neu sind bzw. nicht so oft aktiv, denn bei den anderen weiß man es ja mit der zeit....

es ist halt die frage, ob man es als "anmeldungsvoraussetzung" aufgreift oder es auf freiwilliger basis macht, was es im moment ja mehr oder weniger auch schon gibt....

vondaher geht die frage im endeffekt ja ein bisschen mehr in richtung, ob man es zur pflicht macht..


sakk
__________________
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.
(Stanislaw Jerzy Lec)
sakk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2005, 23:45   #5   Druckbare Version zeigen
Uller Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.003
AW: Erfahrungsanzeige

Zitat:
es ist halt die frage, ob man es als "anmeldungsvoraussetzung" aufgreift oder es auf freiwilliger basis macht, was es im moment ja mehr oder weniger auch schon gibt....
Ich wollte auf jeden Fall erreichen, dass die Informationen, wie sie z.T. schon unter Feld Beruf eingetragen sind, direkt zu den Informationen auf der Hauptseite hinzukommen, so dass man nicht erst das öffentliche Profil einsehen muss.
Zitat:
Allerdings können diese Angaben bei der Registrierung nur auf freiwilliger Basis erfolgen (laut Gesetz über den Datenschutz bei Telediensten (Teledienstedatenschutzgesetz - TDDSG))
Da kann man denn wohl nichts machen, vielleicht gibt es ja Tricks, um eine freiwillige Auskunft wahrscheinlicher zu machen (z.B. nach Anmeldungsversuch ohne Angabe noch mal zur Angabe auffordern mit der Begründung, dass die Qualität der Antworten gesteigert wird).

(EDIT @Co-Mertens: Ich hab mir das TDDSG jetzt mal auszugsweise durchgelesen. Meiner Meinung nach ist eine nicht-freiwillige Auskunft möglich.
Zitat:
§ 6 [Nutzungungsdaten]
...
(3) Der Dienstsanbieter darf für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung der Teledienste Nutzungsprofile bei Verwendung von Pseudonymen erstellen, sofern der Nutzer dem nicht widerspricht. Der Diensteanbieter hat den Nutzer auf sein Widerspruchsrecht im Rahmen der Unterrichtung nach § 4 Abs. 1 hinzuweisen. Diese Nutzungsprofile dürfen nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt werden.
...
Wer widerspricht, kann das gerne tun und sich ein anderes Forum suchen. Aber Du hast da offensichtlich ein bisschen mehr Erfahrung
Zitat:
Es gibt sicher manche, die sich dann gerne zu Doktor machen, obwohl es gar nicht so ist.
Wäre mir egal, wenn hier jeder Doktore sein will, dann soll er es halt sein Ego streicheln und sich mit völlig unverständlichen Antworten rumschlagen.

Andere Idee: einen fiktiven "Erfahrungsdienstgrad", wo jeder selbst seine eigene Erfahrung wiederzugeben versucht. Dies dürfte allerdings einigen schwerfallen, der Vorteil bei der erstgenannten Einstufung ist der, das alle was damit anfangen können. Man könnte diesen fiktiven Grad z.B. aber auch mit Orientierungshilfen versehen (Schüler -> z.B. Anfänger, Professoren -> Grossmeister). Das macht es vielen leichter.

Schön, dass Ihr den Gedanken aufgreifen wollt.
Zitat:
Über diesen Punkt habe ich in den letzten Wochen auch bereits nachgedacht.
Klar, geht mir bei (fast) allen Nature-Papern auch so
__________________
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Bezüglich des Universums bin ich mir aber noch nicht ganz sicher.
- Albert Einstein -

Geändert von Uller (26.01.2005 um 00:02 Uhr)
Uller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2005, 00:01   #6   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Erfahrungsanzeige

Zitat:
Andere Idee: einen fiktiven "Erfahrungsdienstgrad", wo jeder selbst seine eigene Erfahrung wiederzugeben versucht.
Das halte ich für ziemlichen Mist. Dann schreibt ja jeder, was er will und die Konfusion ist noch größer.

Je mehr ich drüber nachdenke, desto sicherer bin ich, daß die gegenwärtige Lösung (nachfragen) zwar nicht perfekt, aber immer noch die beste ist.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2005, 00:34   #7   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
AW: Erfahrungsanzeige

Was bringt der Titel wenn derjenige trotzdem keine Ahnung von dem Thema hat.

Schließlich haben Doktoranden auf ihrem Gebiet mehr Ahnung als Fachfremde, ob nun Dr. wasauchimmer oder C4.
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2005, 00:37   #8   Druckbare Version zeigen
sakk Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.847
AW: Erfahrungsanzeige

Zitat:
Zitat von No Regrets
Was bringt der Titel wenn derjenige trotzdem keine Ahnung von dem Thema hat.

.
es geht ja mehr um die leute, die antworten....


es ist doch wichtig zu wissen, ob die frage von einem chemiker gestellt wird oder von einem schüler aus der oberstufe....oder 10. klasse....

die frage kann im prinzip gleich sein, aber die antwort darauf ein riesengroßer unterschied....



sakk
__________________
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.
(Stanislaw Jerzy Lec)
sakk ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.01.2005, 00:40   #9   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
AW: Erfahrungsanzeige

Es geht dann auch darum wer antwortet.

Schließlich glaubt man einem Dr. "wasauchimmer" mehr als einem Schüler, auch wenn der Schüler an der Wahrheit näher dran ist.
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2005, 00:47   #10   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Erfahrungsanzeige

Zitat:
Schließlich glaubt man einem Dr. "wasauchimmer" mehr als einem Schüler.
Nicht, wenn man sich ne Weile an einer durchschnittlichen Uni rumgetrieben hat.

Im Grunde kann ich mich dem Argument nur anschließen. Noch mehr Verwirrungspotential. Da nennen sich doch gerade die größten Spinner Professor (nicht daß das an Unis anders wäre)...
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft

Geändert von Godwael (26.01.2005 um 00:49 Uhr)
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2005, 00:49   #11   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
AW: Erfahrungsanzeige

Warte nur mal bis meine Oma hier im Forum ist.

Die glaubt sofort alles was ein Dr. sagt.
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2005, 01:00   #12   Druckbare Version zeigen
Uller Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.003
AW: Erfahrungsanzeige

Das Fachgebiet könnte man ja gleich mit in das Profil aufnehmen, ich fänd z.B. Beruf und Studienfach sinnvoller auf der Hauptseite als unter öffentliches Profil, Herkunft und Alter können auf das öffentliche Profil beschränkt werden. Die Informationen holt ihr auf freiwilliger Basis eh ein (obwohl ich mich dafür einsetze, dass mehr Wert auf Angabe dieser Information gelegt wird). Dies soll dazu dienen, Fragen in ihrem Umfang besser abzuschätzen (siehe Beispiel lac-operon).

Prinzipiell kann hier doch eh jeder behaupten, gerade kurz vor der Nobelpreisverleihung noch mal hier eine Frage zu beantworten. Ich glaube aber nicht, dass irgendein Doktore oder Postdoc etc. es nötig hat, hier zweifelhafte Meinungen zu irgendwelchen Themen zu posten, von denen sie gar keine Ahnung haben. Und die Leute, die sich hier irgendwelche Titel aneignen, dürften ziemlich bald auf die Fresse fliegen und sich lächerlich machen (oder wissen wirklich was und dann ist es für mich sogar in Ordnung, es geht ja gerade darum, seine Mit-User besser einschätzen zu können).
__________________
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Bezüglich des Universums bin ich mir aber noch nicht ganz sicher.
- Albert Einstein -
Uller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2005, 09:33   #13   Druckbare Version zeigen
kat1 Männlich
Moderator
Beiträge: 4.404
AW: Erfahrungsanzeige

Also ich würde diesem Vorschlage insofern zustimmen, dass man die bis jetzt freiwillige Eintragung im Feld Beruf halt mit bei den Posts anzeigt, alles andere verwirrt nur
__________________
Mfg Uwe

All those, who believe in telekinesis, raise my hand.

Bitte beachtet die aktualisierten Forenregeln und die Etikette bei ChemieOnline .
kat1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2005, 11:13   #14   Druckbare Version zeigen
Thunderbird Männlich
Mitglied
Beiträge: 475
AW: Erfahrungsanzeige

...und ein klare und unmissverständliche Aufforderung an alle Neuzugänge, dass es in diesem Forum üblich ist, Geburtsdatum & Studienfach bzw. Beruf / Schülerstatus anzugeben, und dies die Verwertbarkeit der Antworten stark erhöht.
Thunderbird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2005, 11:16   #15   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Erfahrungsanzeige

Also, ich bin nicht dafür, Leute zu zwingen, Angaben über sich selbst zu machen, die sie nicht machen wollen. Neben rechtlichen Problemen würde das auch abschreckend wirken und wir freuen uns doch über jedes Neumitglied.
Die jetzige Lösung ist doch ganz in Ordnung. Man könnte allenfalls beim Registriervorgang noch deutlicher darauf hinweisen, warum ein gut ausgefülltes Profil sinnvoll ist.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:10 Uhr.



Anzeige