Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemiedidaktik
H.-D. Barke
49,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2005, 20:27   #1   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 696
Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Ist es wirklich falsch, in diesem Fall z.B. so zu rechnen:
Gegeben: 2mol CaCl2
Gesucht: Masse CaCl2
m(CaCl2) = n(CaCl2) * M(CaCl2) = 2mol * (40g/mol + 2*35g/mol)
= 2mol * 110g/mol = 220g
Darf man die molaren Massen addieren?
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2005, 20:35   #2   Druckbare Version zeigen
Michi Männlich
Mitglied
Beiträge: 204
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Also ich sehe keinen Fehler. Die molaren Massen der Einzelbestandteile musst du addieren, um die molare Masse der Verbindung zu bekommen. Bsp: H2O -> 2*M(H) + 1*M(O) = M(H2O)
Michi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2005, 21:55   #3   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 696
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Ich habe aber gehört, dass ein Professor einer Universität den Rechenschritt des Zusammenzählens der molaren Massen durchstreichen würde.
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2005, 21:58   #4   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Warum das denn? Wer sagt sowas denn?
Fakt ist, dass die molare Masse einer Verbindung durch Addition der molaren Massen der einzelnen Bindungspartner zu berechnen ist.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.01.2005, 22:11   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Zitat:
Zitat von bnsndn
Ich habe aber gehört, dass ein Professor einer Universität den Rechenschritt des Zusammenzählens der molaren Massen durchstreichen würde.
?

Ich kann mir das höchstens in diesem Zusammenhang vorstellen :

g/mol ist ja eine stoffspezifische Einheit, ebenso wie g.

Was geben also 100 g Äpfel + 100 g Birnen?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2005, 22:23   #6   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Zitat:
Zitat von bm
Was geben also 100 g Äpfel + 100 g Birnen?
Einen leckeren Kompott?
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2005, 22:26   #7   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Zitat:
Zitat von Rosentod
Einen leckeren Kompott?
Zumindenst mal eine gute Grundlage für einen leckeren Obstsalat.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2005, 22:31   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Zitat:
Zitat von Lupovsky
Zumindenst mal eine gute Grundlage für einen leckeren Obstsalat.
Ein bischen Hefe dazu, gut warmstellen (nicht zu warm) und anschliessend thermisch trennen, gibt auch was ganz Brauchbares.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2005, 16:05   #9   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 696
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Ich bitte um ernsthafte Antworten!
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2005, 18:55   #10   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Die hast du doch bekommen. Um die Molmasse einer Verbindung zu berechnen, addiert man die Massen aller enthaltenen Atome. Anderslautende Gerüchte sind falsch.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2005, 19:27   #11   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 696
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Nein! Wenn man die Massen aller enthaltenen Atome addiert, erhält man die Masse der Verbindung, aber nicht die Molmasse n (Einheit:mol).
Meine Frage ist aber eine andere, sogar zu verallgemeinern:
Darf man Zahlen mit gleichen Einheiten, die aber Brüche sind, einfach addieren, oder muss man zuerst auf Zahlen mit Einheiten umrechnen, die keine Brüche sind? ( die beiden Relativsätze beziehen sich auf die Einheiten.)
In welchen Fällen darf man es, in welchen nicht?

Geändert von bnsndn (11.01.2005 um 19:30 Uhr)
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2005, 19:39   #12   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Zitat:
Zitat von bnsndn
Darf man Zahlen mit gleichen Einheiten, die aber Brüche sind, einfach addieren, oder muss man zuerst auf Zahlen mit Einheiten umrechnen, die keine Brüche sind? ( die beiden Relativsätze beziehen sich auf die Einheiten.)
In welchen Fällen darf man es, in welchen nicht?
Aahhh, jetzt versteh ich endlich mal die Frage. So gesehen hast Du Recht, das darf man oft nicht.
Zur Frage der Molmasse von Calciumchlorid. Man bekommt natürlich das richtige Ergebnis, wenn man die Molmassen von Calcium und 2*Molmasse von Chlor zusammenzieht, baer richtiger müsste man sagen : die relative Molekülmasse von Calciumchlorid ist die rel. Atommasse des Ca + 2* rel. Atommasse von Cl, da nur die Massen und relativen Massen additiv sind. Nachdem man dann die rel. Molekülmasse von CaCl2 hat kann man dank Avogadro sagen, seine Molmasse betrage 110 g/mol.

Ob man Grössen mit zusammengesetzten Einheiten zusammenrechnen darf, hängt wirklich vom Fall ab. Konzentrationen in mol/l können sich, je nach dem was man physikalisch macht, additiv verhalten oder nicht. Aehnliches gilt für Dichten in g/cm3 ...

gruss

EDIT : Dein letztes posting enthält allerdings einen Fehler : Die Molmasse M hat als Einheit g/mol. n steht für Stoffmenge (in mol).

Geändert von ricinus (11.01.2005 um 19:40 Uhr)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2005, 19:56   #13   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 696
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Aha! Danke.
( Dann ist also molare Masse = Molmasse )
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2005, 20:36   #14   Druckbare Version zeigen
bnsndn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 696
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Aber wenn ich so rechnen darf:

m(CaCl2) = 2mol * 40g/mol + 2mol * 2*35g/mol

Kann ich doch eigentlich gleich auch so rechnen...!?

m(CaCl2) = 2mol * (40g/mol + 2*35g/mol)

Ich habe dabei ja nur ausgeklammert.
bnsndn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2005, 21:19   #15   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Verbotenes Addieren von Brucheinheiten

Zitat:
Wenn man die Massen aller enthaltenen Atome addiert, erhält man die Masse der Verbindung, aber nicht die Molmasse n (Einheit:mol).
Wenn man Molmassen addiert, erhält man eine Molmasse. Wenn man Massen addiert, erhält man keine Molmasse. Du mußt halt aufpassen, was genau du addierst.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Addieren von gleichungen mit mehr als 2 Variablen Paddy92 Mathematik 3 13.02.2008 00:05
Würfelproblem- Addieren von Würfeln Agarwaen Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik 2 29.03.2005 00:46
Addieren von Produkten ehemaliges Mitglied Mathematik 5 12.11.2004 23:23
Zeit addieren ehemaliges Mitglied Informatik 1 13.04.2004 01:17
2 pH-Werte addieren ? ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 11.03.2003 03:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:49 Uhr.



Anzeige