Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2005, 15:05   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Mit C Wasser zu H reduzieren

Wie die Überschrift schon sagt: Könnt ihr mir sagen, wie man Wasserstoff mit Hilfe Kohlenstoff reduziert? Ich kenne natürlich den Ablauf; H2O+C -> CO(2)+(2) H2; aber indem man einfach Kohle ins wasser wirft, wird nicht viel dabei herauskommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2005, 15:09   #2   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Mit C Wasser zu H reduzieren

Ganz einfach: Temperatur hoch (Richtung 1000°C), Druck nicht zu hoch und ja keinen Sauerstoff in die Nähe kommen lassen.
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.01.2005, 21:36   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Mit C Wasser zu H reduzieren

Hallo


das ist ein herrlicher Schauversuch, wirklich ganz toll, einer meiner Lieblingsve rsuche ... und der geht so :

du brauchst 2 Kohleelektroden (Spektralkohlen oder einfach Graphitstäbe, Zeichenkohle geht wahrscheinlich auch), die verbindest Du mit einer (leistungsfähigen) Wechselstromquelle (NICHT das Haushaltsnetz), so ca 40 V bei mindestens 20-40 A (!) sollten drin sein, mit einem Elektroschweissgerät müsste es gehen).
Die Elektroden werden unter Wasser kurzgeschlossen und einige mm auseinandergezogen, so dass unter Wasser ein Lichtbogen entsteht (Achtung : sehr grell, SOnnenbrille tragen). Ueber dem Lichtbogen steigen sofort eine Menge Blubber empor, die man dann in einem umgekehrten, grossen Standzylinder auffängt. Unter der Wasseroberfläche mit Glasplatte bedecken, herausziehen und das Gasgemisch entzünden : CO und H2 brennen ab. Man kann dabei den Zylinder in der Hand halten, da das Gemisch so schnell abbrennt dass sich der Zylinder nicht mal viel erwärmt. Sieht sehr eindrucksvoll aus !

gruss
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2005, 21:48   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Mit C Wasser zu H reduzieren

Zitat:
Zitat von ricinus
Hallo


das ist ein herrlicher Schauversuch, wirklich ganz toll, einer meiner Lieblingsve rsuche ... und der geht so :

du brauchst 2 Kohleelektroden (Spektralkohlen oder einfach Graphitstäbe, Zeichenkohle geht wahrscheinlich auch), die verbindest Du mit einer (leistungsfähigen) Wechselstromquelle (NICHT das Haushaltsnetz), so ca 40 V bei mindestens 20-40 A (!) sollten drin sein, mit einem Elektroschweissgerät müsste es gehen).
Die Elektroden werden unter Wasser kurzgeschlossen und einige mm auseinandergezogen, so dass unter Wasser ein Lichtbogen entsteht (Achtung : sehr grell, SOnnenbrille tragen). Ueber dem Lichtbogen steigen sofort eine Menge Blubber empor, die man dann in einem umgekehrten, grossen Standzylinder auffängt. Unter der Wasseroberfläche mit Glasplatte bedecken, herausziehen und das Gasgemisch entzünden : CO und H2 brennen ab. Man kann dabei den Zylinder in der Hand halten, da das Gemisch so schnell abbrennt dass sich der Zylinder nicht mal viel erwärmt. Sieht sehr eindrucksvoll aus !

gruss
Das schaut gut aus.

Bei Bedarf kann Chemie Neuling 2 auch mal unter "Wassergas" googeln...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2005, 23:20   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Mit C Wasser zu H reduzieren


Ja ist einfach nur super. Hab ich mal eine halbe Stunde hintereinander immer wieder gemacht. Am Ende tropfte PCB unten aus der Schalttafel der Wahlspannung...War nicht mehr so witzig.
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2005, 14:13   #6   Druckbare Version zeigen
C2H5OH Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.851
AW: Mit C Wasser zu H reduzieren

Trafo verschmort ? - man kann es aber auch übertreiben.
__________________
Gruß,
the Hero


Man(n) ist nur dann ein Superheld, wenn man(n) sich selbst für super hält.
C2H5OH ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasser zu Wasserstoff reduzieren Colombo Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 13.02.2012 12:16
Galliumoxid reduzieren mit Kohle AcidBurned Allgemeine Chemie 3 11.11.2011 12:16
Stickoxide mit Schwefelsäure reduzieren? Skepper Verfahrenstechnik und Technische Chemie 1 13.10.2010 16:32
natriumhydroxid mit lithium reduzieren? bubbels Anorganische Chemie 31 06.06.2010 14:55
Arsenik mit Aluminium reduzieren Koalaa Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 7 26.01.2010 08:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:49 Uhr.



Anzeige