Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2005, 14:35   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zwinkern Neue Schreibweise

Hallo,
ich habe mal eine wichtige Frage:
bis jetzt habe ich zum Beispiel immer geschrieben:

Cu(für Kupfer) klein 2 und S(für Schwefel)
Also 2Kupferatome verbinden sich mit 1 Schwefelatom

jetzt habe ich gehört dass man eine neue schreibweise benutzt,
nämlich:

2Cu (hoch +) + S (hoch 2-)

wer kann mir die neue schreibweise erklären?
ich würde mich sehr über eine antwort freuen!
danke im vorraus!
brinki
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.01.2005, 14:40   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Neue Schreibweise

Hallo

das ist keine "neue" Schreibweise, sondern sie zeigt nur, welche Ionen in der Verbindung drin sind :

Cu+ steht für ein einfach positiv geladenes Kupferion
S2- für ein zweifach negativ geladenes Sulfidion

Wie Du siehst sind Ionen Atome, die eine elektrische Ladung tragen, weil sie im Vergleich zum elektrisch neutralen Atom entweder Elektronen "zuviel" haben (negative Ionen) oder ihnen Elektronen "fehlen" (positive Ionen).

Beim Kupfer(I)sulfid ist diese Schreibweise anwendbar, weil es tatsächlich aus einem Ionenverband besteht. Es gibt aber viele Verbindungen, die aus Molekülen bestehen und nicht aus Ionen, wie z.B. H2 O. Da kann man dann keine Ionen für schreiben. Im allgemeinen sind es Salze und Metalloxide die aus Ionen aufgebaut sind.

gruss
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 14:43   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Neue Schreibweise

ok,danke!
brinki
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 14:46   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Neue Schreibweise

Hallo,


erstmal willkommen im Forum.

Also: es handelt sich dabei nicht in dem Sinne um "eine neue Schreibweise", sondern eine Art, zwei verschiedene Dinge darzustellen.
Wenn du schreibst "Cu2S" meinst du damit, dass jeweils zwei Kupfer(I)-Ionen mit einem Sulfid-Ion fest verbunden ist (Stichwort: Ionenbindung).
Wenn man aber schreibt "2 Cu+ + S2-" meint man damit im Prinzip eine Lose Ansammlung von Kupfer(I)-Ionen und Sulfid-Ionen, wobei immer doppelt so viele Kupfer(I)-Ionen vorhanden sind wie Sulfid-Ionen. Das wäre z. B. der Fall in einer wässrigen Lösung. Dort würden die Ionen nicht mehr fest verbunden in einem Kristall sein, sondern quasi einzeln "in der Lösung herumschwimmen". (Stichwort hierzu: Löslichkeitsregeln, Löslichkeitsprodukt, Hydratation, Lösungsvorgang).

Es sind also nicht zwei Schreibweisen für das Gleiche, wobei die eine neuer wäre als die alte oder so. Es sind wirklich zwei unterschiedliche Dinge gemeint! Teilweise kann das sehr entscheidend sein, wierum man das aufschreibt, in Reaktionsgleichungen z.B.


//edit: wieder zweimal gleichzeitig, na gut...

Grüße
Martin

Geändert von martin_r_aus_b (09.01.2005 um 14:48 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Autobatterien theoretisch "Erneuerbar"? Schlamm entfernen, neue neue Säure und Wasser und entsulphatisieren? Tobias Claren Physikalische Chemie 33 13.10.2014 18:20
Schreibweise Selena07 Vektorrechnung und Lineare Algebra 2 21.11.2011 20:51
Schreibweise? czernobill Mathematik 5 15.10.2005 18:43
Schreibweise PB Organische Chemie 6 16.01.2005 16:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:33 Uhr.



Anzeige