Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2005, 13:18   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Eindampfen von HCl

Wenn ich eine sehr verd. HCl-Lösung eindampfe, kann ich dann den Gehalt an Säure in der Lösung erhöhen, oder verdampfe ich vielleicht sogar die einen Teil der Säure? Schon mal Danke für die Antworten!
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 14:45   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Eindampfen von HCl

HCl bildet mit Wasser ein Azeotrop (konstant siedendes Gemisch).
Die Salzsäure mit konstantem Siedepunkt hat ca. 22% (Genauen Wert müsste ich nachgucken)
D.H. wenn Du eine Salzsäure hast, mit weniger als 22% HCl, kannst Du sie durch Eindampfen aufkonzentrieren zu 22%. Es verdampft solange Wasser aus der Lösung, bis dieser %Satz erreicht ist. In der Praxis wirst Du aber feststellen, dass das eine unangenehme Vorgehensweise ist.

Wenn DU eine höherkonzentrierte Salzsäure als 22% versuchst einzudampfen, verlierst DU nicht Wasser, sondern HCl, bis die Konz. auf 22% runter ist.

gruss
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 14:47   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Eindampfen von HCl

Hi,

Salzsäure ist ein so genanntes Azeotrop. Soll heißen, dass bei einer verdünnten HCl zu beginn mehr Wasser abdestilliert und sich die Säure bis zu einer bestimmten Konzentration aufkonzentriert (bei Salzsäure 20 % glaub ich). Dieses konstant siedende Gemisch wird azeotropes Gemisch genannt. Der entstehende Dampf besitzt die gleiche Konzentration wie die Lösung. 20% ige HCl siedet glaub ich bei 110°C.

Edit: Zu spät
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 17:03   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Eindampfen von HCl

Heißt also, dass meine Säure (ca. 1-2%) mit "normalen Mitteln" nur eine konz. von ca. 20% erreichen kann? Gibt es nicht irgend eine Methode, wie ich auf ca. 40% kommen kann? Ps: Ich würde es nicht ausprobieren, ich möchte es nur wissen.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 18:11   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Eindampfen von HCl

ja aber eine 1-2% säure is ja schon fast keine mehr ;-)
wenn du 100ml 20% haben willst bräuchtest du mindestens 1 liter von der 1-2%
Zitat:
wie ich auf ca. 40% kommen kann
Soweit ich weis kann salzsäure blos 37% höcher ned!
aber warum eigentlich?
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 18:20   #6   Druckbare Version zeigen
C. Iulius Caesar Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.008
AW: Eindampfen von HCl

Möglicherweise hat das mit einer Mischungslücke zu tun, bin mir aber nicht sicher.
__________________
"Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possiet."
Terenz
Für Nicht-Lateiner:
"Nichts ist so schwer, dass es nicht durch Forschen gefunden werden könnte."
C. Iulius Caesar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 18:23   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Eindampfen von HCl

Zitat:
Zitat von C. Iulius Caesar
Mischungslücke
hä ?
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 18:27   #8   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.486
AW: Eindampfen von HCl

ich würde sagen mehr löst sich einfach nicht

Haben diese hüpfenden Dinger eigentlich ne Aussage außer das sie lustig Aussehen.
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 18:28   #9   Druckbare Version zeigen
C. Iulius Caesar Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.008
AW: Eindampfen von HCl

Oh! Gibt es die etwa nur bei Flüssigkeiten? Also ich weiß, dass z.B. Hexan und Nitrobenzzol nicht vollständig mischbar sind und da hab ich mir so überlegt, dass auch Wasser und HCl Gas nicht vollständig mischbar sein könnten, was aber möglicherweise falsch ist!
__________________
"Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possiet."
Terenz
Für Nicht-Lateiner:
"Nichts ist so schwer, dass es nicht durch Forschen gefunden werden könnte."
C. Iulius Caesar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 19:13   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Eindampfen von HCl

Zitat:
Zitat von C. Iulius Caesar
Oh! Gibt es die etwa nur bei Flüssigkeiten? Also ich weiß, dass z.B. Hexan und Nitrobenzzol nicht vollständig mischbar sind und da hab ich mir so überlegt, dass auch Wasser und HCl Gas nicht vollständig mischbar sein könnten, was aber möglicherweise falsch ist!
Gase und Flüssigkeiten sind niemals vollständig mischbar.
Präzise ausgedrückt:
Gase sind niemals unendlich in Flüssigkeiten löslich.

@Chemie Neuling 2
Wenn man eine verdünnte Salzsäure aufkonzentrieren will, muss man eine ordentliche Destillationsapparatur (mit Kolonne) verwenden - mit schlichtem Eindampfen wird das nichts.
Denn es ist nicht so, dass zuerst nur Wasser rauskocht, sondern es geht viel Wasser + wenig HCl raus. Mit der Zeit nimmt der HCl-Anteil zu, bis schließlich das azeotrope Gemisch abdestilliert.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.01.2005, 20:03   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Eindampfen von HCl

Bitte beschreibt mir diese Destillationsapparatur! Ich weis natürlich, wie eine Destillationsapparatur aussieht (habe sie schon mal für Ethanolherstellung benutzt), denke aber, dass eine für Salzsäure anders auszusehen hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 20:26   #12   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Eindampfen von HCl

Zitat:
Zitat von Chemie Neuling 2
denke aber, dass eine für Salzsäure anders auszusehen hat.
Nee, warum?

Der Unterschied zur Ethanoldestillation ist, dass das Wasser zuerst kommt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 21:25   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Eindampfen von HCl

Das Wasser kommt also zuerst, und dann? Wenn ich mir das so vorstelle, kommt das doch aufs selbe raus wie das eindampfen (Säure ist dann bei ca. 20% usw... Rest siehe oben.)
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 22:23   #14   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Eindampfen von HCl

Zitat:
Zitat von FK
mit schlichtem Eindampfen wird das nichts.
Denn es ist nicht so, dass zuerst nur Wasser rauskocht, sondern es geht viel Wasser + wenig HCl raus. Mit der Zeit nimmt der HCl-Anteil zu, bis schließlich das azeotrope Gemisch abdestilliert.
Hat FK ja schon erklärt. Wenn Du einfach nur eindampfst oder ohne Kolonne destillierst, geht ein mehr oder weniger grosser Teil des HCl schon verloren, bevor die 22% erreicht sind. Genauso wie wenn du die Säure, die mehr als nur 22% HCl enthält, erwärmst : dann geht auch nicht reines HCl ab, sondern ein Gemisch aus H2O und HCl. Insofern war meine Erklärung oben eine Vereinfachung.
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2005, 22:34   #15   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Eindampfen von HCl

Zitat:
Zitat von Easyquantum
Haben diese hüpfenden Dinger eigentlich ne Aussage außer das sie lustig Aussehen.
Ja, sie geben deine Stimmung wieder und wenn die nun mal "bouncy" ist ...
Back to topic ...
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lösung von Salzen eindampfen Naturwissenschaftsfreak Allgemeine Chemie 2 29.03.2011 18:45
Eindampfen von Leitungswasser loa2011 Allgemeine Chemie 9 19.03.2011 16:28
Eindampfen HCl chemo Verfahrenstechnik und Technische Chemie 3 17.09.2009 08:12
Eindampfen von Natriumethanolat CvR Organische Chemie 4 06.02.2006 22:30
Eindampfen von Mineralwasser ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 1 26.04.2005 18:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.



Anzeige