Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.01.2005, 16:35   #1   Druckbare Version zeigen
Norris Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 404
Frage Programm, das Titrationskurven zeichnet

Habe die markanten Punkte einer Titrationskurve, aber keine Wertereihe, und wollte mir durch ein Programm die Kurve zeichnen lassen, die ich möglichst an ein Protokoll anhängen können sollte.

Hab von diesem Laborant Chemstation gelesen und es ausprobiert, erhalte aber keine schöne Titrationskurve.

Frage: Kennt ihr da auch andere Programme oder Internetseiten?

z. B. ein ganz simpler Fall 0,1 M HCl mit 0,1 M NaOH
die Werte müssten ja sein von pH=1 bis pH=13 mit Äquivalenzpunkt bei ph=7
Norris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2005, 16:44   #2   Druckbare Version zeigen
Uhu911 Männlich
Mitglied
Beiträge: 331
AW: Programm, das Titrationskurven zeichnet

Brauchst doch auch keine Wertereihe. Gerade bei der von dir beschriebenen Titration starke Säure mit starker Base reichen doch die angegebenen Punkte vollkommen aus. Das dazwischen macht dir jedes billige Zeichenprogramm.

Auch wenn du mal nen Pufferpunkt einfügen musst geht das wirklich ohne Formelzeichner
Uhu911 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2005, 16:48   #3   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Programm, das Titrationskurven zeichnet

Was willst du jetzt genau? Reinfitten? Dann such mal nach tablecurve2d, gibts ne Demo von.

Berechnen? KA ob chemstation das kann, ich benutz das Programm nicht. Kannst eventuell hier mal reinschauen: http://www.chemieonline.de/forum/showpost.php?p=268625&postcount=3
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2005, 17:16   #4   Druckbare Version zeigen
Norris Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 404
AW: Programm, das Titrationskurven zeichnet

Danke.
Ich wollte eigentlich einfach nur das ganze visuell veranschaulichen.
(Ich hab dann noch nen "komplizierteren" Fall, aber wie gesagt, die Berechnung sollte nicht das Hindernis sein, sondern die Zeichnung macht Kurve)

Im Prinzip möcht ich nur so ne S-Kurve die bei PH=1 anfängt bei 7 senkrecht wird und bei 13 aufhört...
Norris ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.01.2005, 17:20   #5   Druckbare Version zeigen
Norris Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 404
AW: Programm, das Titrationskurven zeichnet

Zitat:
Zitat von Uhu911
Gerade bei der von dir beschriebenen Titration starke Säure mit starker Base reichen doch die angegebenen Punkte vollkommen aus. Das dazwischen macht dir jedes billige Zeichenprogramm.
Was meinst du mit "jedes billige Zeichenprogramm"? Mit dem Laborant Chemstation kommt ne komische Kurve raus und ne Alternative kenn ich nicht...

Genau diese "billigen Zeichenprogramme" interessieren mich ja...
Norris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2005, 17:32   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Programm, das Titrationskurven zeichnet

@Norris: Wieviel Datenpunkte hast Du denn? Poste die mal.

Im einfachsten Fall würde man sowas mit Excel machen. Ich würde es wahrscheinlich mit Origin oder Gnuplot machen.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2005, 17:49   #7   Druckbare Version zeigen
Norris Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 404
AW: Programm, das Titrationskurven zeichnet

Also das mit den Datenpunkten ist so nes Sache:
Ich hab halt zwei einfache Reaktionen - die x-Achse muss ja nicht mal mehr richtig beschriftet sein- eigtl. soll nur zu sehen sein, dass beim Titrationsgrad=1 der Äquivalenzpunkt ist. Hab im Prinzip nur die Werte für den Äquivalenzpunkt und die Konzentrationen...
1. HCl + NaOH
c(HCl)=c(NaOH)=0,1 eigtl. noch f(NaOH) = 1,0292
V(HCl)=V(NaOH)=20 ml eigtl. V(NaOH)=19,433 ml (aber die Näherung reicht)

2. H2SO4 + NaOH
c(NaOH) das gleiche wie oben
V(H2SO4)=20 ml
und V(NaOH)=8,033 ml
für c(H2SO4) ergibt sich 0,0207 mol/l.

Im Prinzip soll auf der Kurve der Anfangspunkt, der Äquivalenzpunkt und der zu erwartende Endpunkt für c(Base)>>c(Säure) zu sehen sein...

Wäre echt toll, wenn du mir dabei helfen könntest...@last of the sane
Norris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2005, 18:14   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Programm, das Titrationskurven zeichnet

Rechne Dir halt ein paar Werte aus. Sagen wir mal ca. 10, machst Dir also so ne Wertetabelle. Haste den Mortimer zufällig? Oder Jander/Jahr Maßanalyse? Da sind solche Wertetabellen drin. So stelle ich mir das vor.

Dann pH gegen zugegebenes Volumen NaOH auftragen. Fertig.

Beim plotten kann ich Dir aber helfen, wenn Du ein paar Werte hast.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2005, 18:39   #9   Druckbare Version zeigen
Norris Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 404
AW: Programm, das Titrationskurven zeichnet

Hab beide Bücher nicht da - arbeite mit dem Riedel. Aber schon O.K. Ist eigentlich nur n Protokoll und hab gedacht, es gibt soviel Mist im Netz, da wird's bestimmt auch sowas simples geben. Aber so groß Wertepaare ausrechnen und so ist mir dann doch zuviel Aufwand für so was primitives. Muss ich halt ohne Kurve auskommen. Werd's wohl überleben...Aber danke trotzdem für deine Unterstützung.
Norris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2005, 19:55   #10   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Programm, das Titrationskurven zeichnet

LCS kann sowas doch problemlos; ist sogar Freeware u. müsste hier in der link-Sammlung sein...
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2005, 20:11   #11   Druckbare Version zeigen
Norris Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 404
AW: Programm, das Titrationskurven zeichnet

Das geht nicht, ich bekomme nur einen Ast als Grafik...
Norris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2005, 21:11   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Programm, das Titrationskurven zeichnet

Wir haben hier schon etwas kompliziertere Sachen berechnet. Siehe

http://www.studenten-city.de/forum/showthread.php?t=4905

(ziemlich am Ende)

Eine einfache Titrationskurve einer starken Säure und einer starken Base, dürfte wirklich kein Problem sein. Mit dem Standardprogramm EXCEL geht das in wenigen Minuten (wenn man damit umgehen kann).

Mit Spezialprogrammen geht das noch schneller (wenn man damit umgehen kann).

Wenn nicht..

Zitat:
..das geht nicht, ich bekomme nur einen Ast als Grafik...
entspricht das Ergebnis nicht den Erwartungen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Programm das die Strukturformel anhand der Formel zeichnet sound Allgemeine Chemie 11 04.12.2006 22:11
mathe-programm, das lösungswege anzeigen kann (ähnl. maple) subroutine Computer & Internet 2 16.11.2006 12:43
Programm gesucht: Man zeichnet einen Graphen, die zuhörige Funktion wird gefunden Pytrono Computer & Internet 9 03.09.2006 22:59
Programm, das Wendepunkt einer Titration bestimmt? ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 06.07.2004 18:07
Derive/Programm, das Boole'sche Terme vereinfacht BeniBela Computer & Internet 0 26.09.2003 17:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:25 Uhr.



Anzeige