Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2005, 02:09   #1   Druckbare Version zeigen
BiZzI  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 63
Problem beim Hausarbeit

Hi!
Ich weiß nicht, wohin damit, darum hab ich es einfach mal hier reingestellt. Und zwar soll ich für Chemie eine Hausarbeit schreiben. Mein Problem ist, dass die Bücherei zu dem Thema so gut wie nichts zu bieten hat, ich aber dennoch genug Quellen habe, um das ganze Thema gut zu überblicken und zu verstehen. Nur die Formulierung macht mir etwas sorgen. Ich habe zu den Themengebieten vielleicht zwei oder drei Quellen jeweils, die sich teilweise ähneln und ergänzen. Aber ich muss ja in der Hausarbeit auch die Quellen angeben und da liegt jetzt mein Problem. Ich will nicht sagen, dass ich abgeschrieben habe, aber die Formulierungen sind sich doch manchmal ähnlich. Also wenn der Lehrer beides miteinander vergleicht, sieht er ziemlich sicher, dass ich es von da habe. Ich weiß aber nicht, wie ich es anders schreiben soll und das ganze neu zu strukturieren ist so gut wie unmöglich. Und irgendwas neues zu formulieren oder was aus dem Hut zaubern geht auch nicht. Das ist meine erste richtige und umfangreiche Hausarbeit, deshalb will ich vorher lieber nochmal fragen: ist das normal?? Wenn nicht, was kann man da machen?? Ich will nachher nicht unter meiner Arbeit stehen haben, dass alles nur abgeschrieben ist und alles umsonst war!

Geändert von BiZzI (03.01.2005 um 02:30 Uhr)
BiZzI ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.01.2005, 02:35   #2   Druckbare Version zeigen
Amir Aymen Männlich
Mitglied
Beiträge: 261
AW: Problem beim Hausarbeit

Also,

da würde ich so vorgehen:

Lies dir den ganzen Text durch und schreib dir alle wichtigen Schlagwörter und unabänderbaren Formulierungen auf. Undzwar in der Folge, wie du sie dann auch in deinem neuen Text habn willst.
Dann hast du da ne Kette von Stichwörtern in der Abfolge, wie sie in deinem Text vorkommen sollen.
Und nen Text formulieren indem, diese Wörter vorkommen wirst du doch sicher hinbekommen. Und auch die Lehrer wissen von solchen Problemen, also würde ich das nicht so eng sehen!
Viel Glück
__________________
Gruß,
Amir Aymen
Amir Aymen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 02:40   #3   Druckbare Version zeigen
BiZzI  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 63
AW: Problem beim Hausarbeit

Danke! So hab ich das bei einfachen Textstellen auch gemacht. Aber es gibt da so harte Nüsse, da hab ich einfach absolut keine Ahnung, wie ich das in anderen Worten ausdrücken soll. Da ist ja quasi jedes dritte Wort oder so ein Schlagwort!

Hier ein Beispiel:
Bei einer möglichen Variante der Proteinfaltung wird zuerst ein struktureller Kern gebildet, der aus wenigen, besonders stabilen Sekundärstruktur-Bereichen besteht. Während sich in anderen Regionen die Sekundärstruktur ausbildet, werden sie über weit entfernte Bereiche durch Wechselwirkungen mit dem strukturellen Kern stabilisiert. Die Faltung setzt sich fort, bis der Großteil des Polypeptids seine korrekte Sekundärstruktur hat. Die endgültige Struktur hat normalerweise die thermodynamisch stabilste Konformation.
BiZzI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 03:06   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problem beim Hausarbeit

Hi,

wenn du die betreffenden Textstellen (harten Nüsse ), die du 1 zu 1 übernommen hast einfach als Zitat kennzeichnest und z.B. am Ende des Zitats in Klammern den Autor (in Kapitälchen) und die Seitenzahl angibst, kann dir deswegen niemand was böses.

Ich (und wahrscheinlich nicht nur ich )würde so etwas eher wissenschaftlich korrekt nennen. Ans Ende muss dann wie du gesagt hast natürlich eine vollständige Quellenangabe, aus der auch hervorgeht, welche Zitate aus welcher Quelle kommen.

Edit: Sorry hab überlesen, dass du über keine "wirklichen" Quellen in Buchform verfügst sondern nur über andere Referate(?). Dann hat sich das mit der Quellenangabe und dem richtigen zitieren wohl erledigt

Geändert von giftmischer23 (03.01.2005 um 03:13 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 03:27   #5   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Problem beim Hausarbeit

Was spricht dagegen, andere Referate zu zitieren? Ich sehe das Problem nicht. Zitate sind absolut legitim, wenn sie korrekt gekennzeichnet sind.
Abgesehen davon werden die Quellen, die Bizzi benutzt hat, doch hoffentlich selbst Quellenangaben enthalten (Das nenn ich die Tarzan-Methode: Man hangelt sich an den References lang, bis man da ist, wo man hin will.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 03:56   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problem beim Hausarbeit

Zitat:
Zitat von Godwael
Was spricht dagegen, andere Referate zu zitieren? Ich sehe das Problem nicht. Zitate sind absolut legitim, wenn sie korrekt gekennzeichnet sind.
Es spricht natürlich nichts dagegen richtig zu zitieren

Zitat:
Abgesehen davon werden die Quellen, die Bizzi benutzt hat, doch hoffentlich selbst Quellenangaben enthalten (Das nenn ich die Tarzan-Methode: Man hangelt sich an den References lang, bis man da ist, wo man hin will.
Ich bin in meinem Edit vom Gegenteil ausgegangen. Falls dies nicht zutrifft möge es mir bitte verziehen werden
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 13:08   #7   Druckbare Version zeigen
BiZzI  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 63
AW: Problem beim Hausarbeit

also meine quellen enthalten selber keine quellen!
ich benutze das biologie lexikon von www.wissenschaft-online.de und die seite www.proteomicsnetwork.de! ich nehme mal schwer an, dass beide seiten ziemlich vertrauenswürdig sind und sich zitieren lassen! aber wie mach ich das mit zitaten von internetseiten? genau so wie mit büchern?
BiZzI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 14:08   #8   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Problem beim Hausarbeit

ich glaub wir mussten dann die Seite (www. ....de) hinschreiben und dann im Literaturverzeichnis den kompletten Link. Wenn du mehrere ähnliche Seitennamen hast mit Hochzahlen kennzeichnen, die der laufenden Nummer im Literaturverzeichnis entsprechen.
Ich denke da wird sich dann kein Lehrer mehr beschweren.
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 14:24   #9   Druckbare Version zeigen
BiZzI  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 63
AW: Problem beim Hausarbeit

ok danke! jetzt noch eine frage:
ich hab hier mal ne neue version von diesem textausschnitt oben geschrieben. kann ich sowas ohne probleme in die hausarbeit reinfügen, ohne auf den text hinzuweisen? es ist zwar ähnlich, aber ein zitat ist es ja wohl nicht mehr!

neu:
Bei einer denkbaren Variante der Proteinfaltung wird zuerst ein struktureller Kern gebildet. Dieser besteht aus wenigen, sehr stabilen Sekundärstruktur-Bereichen. Andere Regionen werden durch Wechselwirkungen über weit entfernte Bereiche mit dem strukturellen Kern stabilisiert, während sich in ihnen die Sekundärstruktur ausbildet. Die Faltung läuft weiter, bis die meisten Teile des Polypeptids ihre korrekten Sekundärstrukturen haben. Die endgültige Konformation ist für gewöhnlich thermodynamisch am stabilsten.

zum vergleich nochmal alt:
Bei einer möglichen Variante der Proteinfaltung wird zuerst ein struktureller Kern gebildet, der aus wenigen, besonders stabilen Sekundärstruktur-Bereichen besteht. Während sich in anderen Regionen die Sekundärstruktur ausbildet, werden sie über weit entfernte Bereiche durch Wechselwirkungen mit dem strukturellen Kern stabilisiert. Die Faltung setzt sich fort, bis der Großteil des Polypeptids seine korrekte Sekundärstruktur hat. Die endgültige Struktur hat normalerweise die thermodynamisch stabilste Konformation.
BiZzI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 15:01   #10   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Problem beim Hausarbeit

Naja, das ist wahrscheinlich die arbeitssparendste Variante.
Allerdings sind "möglich" und "denkbar" in diesem Kontext m.E. nicht synonym.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 15:08   #11   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Problem beim Hausarbeit

Zitat:
Zitat von BiZzI
ok danke! jetzt noch eine frage:
ich hab hier mal ne neue version von diesem textausschnitt oben geschrieben. kann ich sowas ohne probleme in die hausarbeit reinfügen, ohne auf den text hinzuweisen? es ist zwar ähnlich, aber ein zitat ist es ja wohl nicht mehr!

neu:
Bei einer denkbaren Variante der Proteinfaltung wird zuerst ein struktureller Kern gebildet. Dieser besteht aus wenigen, sehr stabilen Sekundärstruktur-Bereichen. Andere Regionen werden durch Wechselwirkungen über weit entfernte Bereiche mit dem strukturellen Kern stabilisiert, während sich in ihnen die Sekundärstruktur ausbildet. Die Faltung läuft weiter, bis die meisten Teile des Polypeptids ihre korrekten Sekundärstrukturen haben. Die endgültige Konformation ist für gewöhnlich thermodynamisch am stabilsten.

zum vergleich nochmal alt:
Bei einer möglichen Variante der Proteinfaltung wird zuerst ein struktureller Kern gebildet, der aus wenigen, besonders stabilen Sekundärstruktur-Bereichen besteht. Während sich in anderen Regionen die Sekundärstruktur ausbildet, werden sie über weit entfernte Bereiche durch Wechselwirkungen mit dem strukturellen Kern stabilisiert. Die Faltung setzt sich fort, bis der Großteil des Polypeptids seine korrekte Sekundärstruktur hat. Die endgültige Struktur hat normalerweise die thermodynamisch stabilste Konformation.
Naja, ich weiß nicht, wie das in der Schule gehandhabt wird. In einem von mir verfassten Text, wäre mir das zu dicht am Original. Ich würde dann also zitieren.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 15:12   #12   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Problem beim Hausarbeit

Zitat:
ich hab hier mal ne neue version von diesem textausschnitt oben geschrieben. kann ich sowas ohne probleme in die hausarbeit reinfügen, ohne auf den text hinzuweisen? es ist zwar ähnlich, aber ein zitat ist es ja wohl nicht mehr!
Ich würde stark davon ausgehen, dass das so ziemlichen Ärger gibt, wenn Dein Lehrer das Original im Internet ließt und "Deinen" Text damit vergleicht. Entweder deutlich umschreiben, oder zitieren.

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2005, 00:26   #13   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Problem beim Hausarbeit

Wenn das ganze gut werden soll bist du eh auf dem Holzweg...
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
problem beim Oc Julka20 Allgemeine Chemie 4 07.06.2010 11:45
Problem beim Filtration medox82 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 23.04.2010 10:49
Problem beim Ionenlotto BennyW Analytik: Quali. und Quant. Analyse 17 04.06.2009 13:25
Problem beim Ionenlotto jakob89 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 02.06.2009 11:17
Problem mit einer Hausarbeit... muu Allgemeine Chemie 6 31.10.2007 22:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:58 Uhr.



Anzeige