Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.12.2004, 20:40   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Elektrisches potenzial von Metallen

Hallo erstmal.

Vorweg hab ich nicht ohne grund geschrieben das ich 1.semester bin und somit absolut blutigster anfänger.

Ich hab in meinem Praktikum einen Versuch mit halbzellen durchgeführt.
Wir haben silber und silbernitrat, kupfer und kupfersulfad, zink und zinknitrat, eisen und eisensulfat miteinander getestet und sollen nun an hand der gemssenen spannungen irgendwelche spannungs differenzen angeben und dann noch sagen wie stark die abweichung von literarischen werten ist wenn meine Lösungen nicht richtig angesetzt sind z.b. anstatt 0,1 molare 0,11 molar.
Ich hoffe mir kann hier heute abend noch jemand helfen.
MfG Der Firefox
  Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2004, 21:03   #2   Druckbare Version zeigen
DeFianT Männlich
Mitglied
Beiträge: 409
AW: Elektrisches potenzial von Metallen

versuchs mal mit ner Forumssuche bzw. Wikipedia-Suche nach Nernst bzw. der Nernstschen Gleichung

...

http://de.wikipedia.org/wiki/Nernst-Gleichung
__________________
Concepts change, Facts don't!
DeFianT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2004, 21:34   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Elektrisches potenzial von Metallen

Danke dir erstmal.
Leider verstehe ich da fast nur bahnhof. Wir haben auch bisher noch nie etwas von nernst gehört und wenn ich das richtig vertsanden nabe brauche ich für diese gleichung temperatur und eine referenzelektrode und das habe ich beides nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2004, 21:41   #4   Druckbare Version zeigen
DeFianT Männlich
Mitglied
Beiträge: 409
AW: Elektrisches potenzial von Metallen

da du wohl im Raum gearbeitet hast kannst du 20°C oder gar Standartbedingungen von 25°C annehmen.
Dann formuliert sich Nernst (im dekadischen Logarithmus) folgendermaßen:

detaE = 0,059V / z * lg (c1 / c2)

wobei z die Anzahl der übertragenen Elektronen sind. c1 und c2) kannst du als äquivalent ansehen, da das Vertauschen der beiden nur das Vorzeichen ändert und du sowieso nur die Differenz haben willst - es macht also keinen Unterschied.
__________________
Concepts change, Facts don't!
DeFianT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2004, 22:43   #5   Druckbare Version zeigen
MTG Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.048
AW: Elektrisches potenzial von Metallen

so siehts sie aus für normalbedingungen und wenn ln in lg überführt wurde, ganz allgemein lautet die nernstsche-gleichung:
E=E°+(r*t)/(z*F)*ln(c(ox)/c(red))

btw:du bist im ernste semester und kennst die nernst gleichung nicht? seltsam.. ich kannte die sogar noch aus der schule!
MTG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2004, 22:52   #6   Druckbare Version zeigen
DeFianT Männlich
Mitglied
Beiträge: 409
AW: Elektrisches potenzial von Metallen

kommt wohl davon, wenn man medizin oder biochemie oder sowas studiert
__________________
Concepts change, Facts don't!
DeFianT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2004, 23:16   #7   Druckbare Version zeigen
Golden Eye Männlich
Mitglied
Beiträge: 49
AW: Elektrisches potenzial von Metallen

*hehe*
Darüber hab ich am Fr ne Klausur geschrieben... ^^

Wie gesagt, mithilfe von Nernst lässt sich das auch berechenen.

Wenn du Standardbedingungen hast, also T= 25°C, c=1,0 mol/l
nimmst du einfach die Standardpotenziale im Bezug zur Wasserstoffelektrode (du hast bestimmt ne Formelsammlung mit der spannungsreihe). Alle negativen Spannungen (lass dich dadurch net verwirren), zeigen nur an, dass die ein niedrigeres Redoxpotenzial haben als die wasserstoffelektrode. Alle höheren dementsprechend ein höheres:

Dann nimmst du diese Werte und rechtest:

Eges = E0 (Kathode) - E0 (Anode) (1)

(Anode , Kathode weißt ja was das ist, oder? E0 ist halt das Standardpotenzial zwischen zwei Metallen Me/Mez+, welches du in der Spannungfsreihe findest. Gibt Tabellen davon)

Wenn du Konzentrationsketten hast, musst du das ganze ein wenig umstellen ^^ (Heißt wenn du z.B. Ag/Ag+ //Ag+ /Ag hast)

Eges = 0,059 /2 * lg(c(ox)/c(red))

Die Nernst Gleichung Kennst du ja schon bereits ^^ Möchtest du aber das Potenzial zwischen zwei verschiedenen Metallen ausrechen gilt hier wieder Gleichung (1)

Bei Gasen wir aus dem "E0 +" ein "E0 -"

@DeFianT: Du vergasst das Standardpotenzil in der Gleichung, ohne Standardpotenzial wird die Formel nur bei Kontentrationsketten verwand

Geändert von Golden Eye (20.12.2004 um 23:18 Uhr)
Golden Eye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2004, 23:18   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Elektrisches potenzial von Metallen

Danke nochmals damit kann ich dann schon eine ganze menge mehr anfangen.
@MTG
Und zu der sache das man das noch aus der schule kennt. Ich musste mich leider auf grund einer ziemlich wilden kindheit und der späten einsicht das einen die vernunft weiterbringt von der Hauptschule bis zum studium durchkämpfen und auf der Hauptschule sowie der abendschule sowie der berufsschule lernten wir so etwas nicht.
@DeFianT
Und ja richtig ich hab mich für mikro- und medizintechnik entschieden.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2004, 01:39   #9   Druckbare Version zeigen
MTG Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.048
AW: Elektrisches potenzial von Metallen

war nicht als kritik gedacht! eher im gegenteil: vor leuten, die sich über den zweiten bildungsweg durchkämpfen sollte man grossen respekt haben!
MTG ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leitidee von Potenzial Magnus87 Physikalische Chemie 0 24.04.2012 19:45
Löslichkeit von Metallen in Metallen Goldfinger3 Physikalische Chemie 3 11.12.2010 02:59
Reaktion von Säuren mit Metallen (Oxidierten Metallen) jimbo3678 Anorganische Chemie 1 30.04.2010 06:47
ionisierung von metallen fiffi24 Physikalische Chemie 1 07.01.2009 20:40
Elektrisches Potenzial Agathe Physik 2 24.02.2007 17:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:48 Uhr.



Anzeige