Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.2004, 20:44   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Chemie Arbeit NULL IDEEN

Moin Jungs,

bräucht mal eure Hilfe, schreiben in diesem Jahr nur zwei Arbeiten in Chemie und ich würde hierbei eure Hilfe bennötigen. Ich habe kaum Ahnung von der Materie, aber muss mich in die Thematik wenigstens für die Dauer von zwei Arbeiten reinversetzen können . Haben zum Glück die Arbeiten aus den Vorjahren beim gleichen Lehrer bekommen, vielleicht könnte mir ja jemand ders besser blickt mal bissal helfen, wie ich da Lösungstechnisch rangehe. Mein Wissensstand in Chemie is null


  Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2004, 20:51   #2   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

nu aba:

sind wir hier bei Wünsch-Dir-was?
Im konkreten Fall wird dir sicher gern geholfen,oki?
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2004, 20:51   #3   Druckbare Version zeigen
C. Iulius Caesar Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.008
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

Erstmal herzlich willkommen im Forum!
Die Aufgabe(n) 1 sind immer mit dem idealen Gasgesetz zu lösen: p*V=n*R*T.
Bei den Aufgabe(n) 2 muss man einfach Reaktionsgleichungen aufstellen und diese ausgleichen.
Bei Aufgabe 3 muss man sich mit den entsprechenden Modellen auskennen...(siehe google oder Mortimer oder oder oder).
Bei Aufgabe(n) 5 und 6 muss man auch Reaktionsgleichungen aufstellen und ein wenig rechnen.
Poste doch mal einige Vorschläge.

Liebe Grüße
C. Iulius Caesar
__________________
"Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possiet."
Terenz
Für Nicht-Lateiner:
"Nichts ist so schwer, dass es nicht durch Forschen gefunden werden könnte."
C. Iulius Caesar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2004, 14:55   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

Gut dann werd ich konkret


Wie mache ich die Umrechnung mit dem Volumen auf 20° bei der 1c)? Ich kriege da keinen Zusammenhang hin...
  Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2004, 15:09   #5   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
V/T = konst.
T in Kelvin!
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2004, 15:58   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

Zitat:
Zitat von buba
V/T = konst.
T in Kelvin!

V ist die Gradtemperatur oder ist das T?
Und wie kann ich das bei 20° errechnen, ich hab doch nur eine Angabe...
  Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2004, 16:17   #7   Druckbare Version zeigen
C. Iulius Caesar Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.008
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

V ist das Volumen und T ist die Temperatur in Kelvin. 0°C sind 273.15 K. Und 20°C dementsprechend 293.15 K.

Liebe Grüße
C. Iulius Caesar
__________________
"Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possiet."
Terenz
Für Nicht-Lateiner:
"Nichts ist so schwer, dass es nicht durch Forschen gefunden werden könnte."
C. Iulius Caesar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2004, 16:21   #8   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

Zitat:
Zitat von CraigOnline
Und wie kann ich das bei 20° errechnen, ich hab doch nur eine Angabe...
Das ist weniger Chemie als Dreisatzrechnung.

Wenn V/T = konst., dann muss gelten

V1 /T1 = V2 / T2

Bis auf das gesuchte V2 ist alles andere in der Aufgabe gegeben.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2004, 16:27   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

Zitat:
Zitat von belsan
Das ist weniger Chemie als Dreisatzrechnung.

Wenn V/T = konst., dann muss gelten

V1 /T1 = V2 / T2

Bis auf das gesuchte V2 ist alles andere in der Aufgabe gegeben.

Also würde es dann heißen 3/273.15=V2/293.15 K?
Das Ergebnis wäre dann dementsprechend mein Volumen?

Und muss ich in Kalvin umrechen, oder geht auch in Grad?
  Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2004, 16:35   #10   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

V2 wäre das gesuchte Ergebnis.

Man rechnet in der Chemie und der Physik eigentlich immer mit Kelvin,
denn das ist die absolute Temperaturskala und die Einheit der Temperatur ist Kelvin und nicht Celsius.
Die Celsiusskala ist eine recht willkürlich am Gefrierpunkt und Siedepunkt des Wassers festgelegte Skala. Man hätte auch sonst was nehmen können.

Der Kelvinskala und der Celsiusskala ist allerdings die Größe eine Grades gemeinsam, im Unterschied zur Fahrenheitskala, die in den USA gerne benutzt wird.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2004, 22:35   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

Zitat:
Zitat von belsan
V2 wäre das gesuchte Ergebnis.

Man rechnet in der Chemie und der Physik eigentlich immer mit Kelvin,
denn das ist die absolute Temperaturskala und die Einheit der Temperatur ist Kelvin und nicht Celsius.
Die Celsiusskala ist eine recht willkürlich am Gefrierpunkt und Siedepunkt des Wassers festgelegte Skala. Man hätte auch sonst was nehmen können.

Der Kelvinskala und der Celsiusskala ist allerdings die Größe eine Grades gemeinsam, im Unterschied zur Fahrenheitskala, die in den USA gerne benutzt wird.

Also gibts irgendne Umrechnungskala von Celsius zu Grad oder wie soll ich dann in der Arbeit darauf kommen?



2) a) Na + H20 ---> NaOH H2
da links gleichviele z.B. H-Atome rauskommen müssen, muss man das noch verändern:
2 Na + 2 H2O ---> 2 NaOH + H2


Das verstehe ich einfach nicht im Unterricht.

Also die ersten zwei kann ich aus dem Periodensystem ablesen richtig?
Na + H20...

NaOH H2 wieso heißt es hier dann schon NaOH H2 und nicht NA H2O?

Wie komme ich auf das?


Und wie funktioniert genau die Veränderung?
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.12.2004, 14:12   #12   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

Zitat:
Zitat von CraigOnline
Also gibts irgendne Umrechnungskala von Celsius zu Grad oder wie soll ich dann in der Arbeit darauf kommen?
Wie C. Iulius schon geschreiben hat.

Temperatur in Kelvin = Temperatur in Celsius + 273,15

Zitat:
2) a) Na + H20 ---> NaOH H2
da links gleichviele z.B. H-Atome rauskommen müssen, muss man das noch verändern:
2 Na + 2 H2O ---> 2 NaOH + H2
Volkommen richtig.

Zitat:
Das verstehe ich einfach nicht im Unterricht.
Ich verstehe die folgenden Ausführungen nicht ganz.
Zitat:
Also die ersten zwei kann ich aus dem Periodensystem ablesen richtig?
Na + H20...
Hm, das Elementsymbol für Natrium lässt sich dem PSE entnehmen, die für Wasserstoff und Sauerstoff auch. Die Formel für Wasser dagegen nicht.
Zitat:
NaOH H2 wieso heißt es hier dann schon NaOH H2 und nicht NA H2O?
Wo hier ? Wieso nicht ?
Zitat:
Wie komme ich auf das?
Man muss in etwa wissen zu was bestimmte Stoffe reagieren.
Das Ausgleichen der Reaktionsgleichung, wie oben geschenen, ist simple Mathematik.
Zitat:
Und wie funktioniert genau die Veränderung?
Das wäre die Frage nach dem Mechanismus und der Triebkraft der Reaktion.
Das zu beantworten würde den Rahmen der Klausurfrage deutlich sprengen.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2004, 21:45   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

Unterscheidet sich die 1c der ersten Arbeit von der mit der zweiten 1c?
  Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2004, 21:57   #14   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

Ja !

Bei der Lösung der ersten Aufgabe reichen die dazu genannten Beziehung.
Da stekt aber nirgends die Masse drin, daher braucht man für die 2. 1c) die Gleichung für ideale Gase: PV = nRT

Das Wort Normalbedingungen hießt: T = 0°C = 273,15 K und P = 1013,25 mBar = 101325 Pa(scal)

R = Gaskonstante = 8,31 J/(K mol)

Gesucht ist n gegeben ist V.

Man hätte 1c des ersten Scans auch mit dieser Gleichung lösen können.
Allerdings hätte man dan erst n bestimmen müssen. Und zwar mit dem Wissen, das 1 mol eines idealen Gases bei Normalbedingungen ein Volumen von 22,4 l einnimmt.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.

Geändert von belsan (13.12.2004 um 22:00 Uhr)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2004, 22:42   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemie Arbeit NULL IDEEN

Hab mal die Alchemie zusammen gefasst, bei Widersprüchen oder Zustimmungm bitte erwähnen :


Alchemie

Ist die Lehre von künstlich hergestelltem Gold.

Gefahren:
- Dass sie sich verletzen durch Explosion oder Verbrennung, Verätzung
- Bei Misserfolg drohte durch Herrscher Todes- oder Gefängnisstrafen

Gefahrenverminderung: Gold wurde in Quecksilber aufgelöst und dann wieder verdampft - -- übrig blieb Gold.

Bedeutung für heute:
sie entwickelten Arbeitsmethoden und Geräte die heute relevant sind - wie eindampfen filtrieren, kristallisieren und destillieren. haben auch neue Stoffe wie Schwarzpulver entdeckt.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemie-Arbeit RobxDD Allgemeine Chemie 22 31.08.2010 22:21
Chemie Arbeit MischaStrischa Allgemeine Chemie 4 17.05.2010 21:15
Chemie Arbeit MarkusHH Organische Chemie 2 26.05.2007 23:14
Praktische Facharbeit in Chemie?? Ideen?! blyce Allgemeine Chemie 12 14.01.2007 13:17
Chemie-Arbeit ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 12.12.2004 16:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.



Anzeige