Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2004, 14:19   #1   Druckbare Version zeigen
Marcos  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 233
Kristallwachstum

Hallo zusammen,

ich habe gerade in einem Buch gelesen, daß das Wachstum eines Kristalls an allen Flächen gleichmäßig erfolgen muß(!), aber keine nähere Erklärung dazu gefunden. Wie muß man das verstehen ?

Danke.

Viele Grüße,

Marcos
Marcos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2004, 16:00   #2   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Kristallwachstum

Nehmen wir mal einen Würfelförmigen Kristall an (zB Kochsalz) wenn der wächst und nicht an allen seiten gleich wächst (zB nur an einer Seite und die anderen nicht) wird das ein Quader oder so. Da es aber immer ein Würfel werden muss (bei Kochsalz) müssen alle Seiten gleichzeitig wachsen.

Ungleichmäßiges Wachsen zerstört also einfach die Struktur.
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2004, 16:26   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Kristallwachstum

Zitat:
Zitat von Marcos
Hallo zusammen,

ich habe gerade in einem Buch gelesen, daß das Wachstum eines Kristalls an allen Flächen gleichmäßig erfolgen muß(!), aber keine nähere Erklärung dazu gefunden. Wie muß man das verstehen ?

Danke.

Viele Grüße,

Marcos
Ich finde diese Ausage etwas merkwürdig. Was heißt hier 'muss'?
1. Per Gesetz der Bundesregierung so vorgeschrieben?
2. Es muss so sein, wenn man etwas bestimmtes erreichen will?
3. Es muss so ablaufen, weil irgendwelche Naturgesetze es erzwingen?

Zumindest unter bestimmten Umständen wird 3. verletzt, z.B. wenn in einer Richtung kein Platz mehr ist (Gefäßwand).

Zur weiteren Diskussion würde ich daher vorschlagen, dass Du, lieber Marcos, dieses 'muss' genauer spezifizierst!


Gruß, Michael
  Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2004, 16:51   #4   Druckbare Version zeigen
Marcos  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 233
AW: Kristallwachstum

Hallo,

vielen Dank für die Ausführungen MSE. Dein Scharfsinn ist bemerkenswert.
Leider aber war genau das auch der Witz an meiner Frage.
Ich habe nicht verstanden, warum der Autor hier "muß" schreibt.
Für Akkordeon war der Sachverhalt offensichtlich klar.


Gruß,

Marcos
Marcos ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.12.2004, 17:06   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Kristallwachstum

Hallo Marcos,

ich muß leider sagen, dass ich den Ausführungen von Akkordeon1987 nicht ganz zu folgen vermag.
Aber folgendes aus der Halbleiterphysik:
In der Elektronik wird heute viel mit Silizium gemacht. Dazu werden möglichst große einkristalline Siliziumwafer (Zylinderscheiben) benutzt. Diese werden (oder wurden zumindest früher, vielleicht gibt es bessere Verfahren inzwischen) aus einem größeren Zylinder (oder bessergesagt einer langen Wurst) herausgesägt.
Diese großen Einkristalle werden mit speziellen Verfahren gezüchtet. Da es sich um Einkristalle handelt und diese nicht würfel-, rhombus- (oder was auch immer bei Kristallen gerne vorkommt) förmig sind, müssen (da ist es wieder, dieses Wort) sie offensichtlich anders als wie in Deinem Buch beschrieben gewachsen sein.


Lange Rede, kurzer Sinn: Ich hätte mit Deinem Buch die gleichen Schwierigkeiten wie Du!

Gruß, Michael
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Infos zum Thema Kristallwachstum Easyquantum Allgemeine Chemie 4 26.11.2009 04:51
Kristallwachstum auf Münzen in Essig AndyStone Anorganische Chemie 2 28.10.2009 19:12
Kristallwachstum von ADP Anubiz Geowissenschaften 8 03.08.2008 23:51
Kristallwachstum - Infobeitrag .. ehemaliges Mitglied Geowissenschaften 1 18.04.2002 22:42
[info] Kristallwachstum ehemaliges Mitglied Geowissenschaften 4 31.05.2001 18:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:46 Uhr.



Anzeige