Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2004, 14:55   #1   Druckbare Version zeigen
klakamaus weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 247
Cellulose in Wasser

Hallo,

habe soeben meine Chemieklausur überstanden, würde gerne wissen, ob ich manche machen richtig hab:

Was passiert, wenn ich Cellulose in Wasser gebe? Beeinträchtigt das die Wasserstoffbrückenbindungen?
klakamaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2004, 15:08   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Cellulose in Wasser

Cellulose ist ein Biopolymer und Wasser wirkt in dem Fall als Weichmacher (äußere Weichmachung). Deswegen machst Du Baumwollsachen zum Bügeln auch leicht feucht.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2004, 15:11   #3   Druckbare Version zeigen
klakamaus weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 247
AW: Cellulose in Wasser

Mhhh, irgendwie bringt mir die aussage nicht so viel sorry!

also, wir hatte einmal, was passiert, wenn ich Salpetersäure hinzugeb.

Da ists ja, dass die OH-Gr. verestern oder?

Und wenn ich jetzt nur Wasser hinzufüge? Was passiert da? Die OH-Gruppen bleiben doch, denn Cellulose ist doch in Wasser nicht löslich, oder?
klakamaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2004, 16:37   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Cellulose in Wasser

Zitat:
Zitat von klakamaus
Da ists ja, dass die OH-Gr. verestern oder?
Ja, das Salpetersäureester der Cellulose.

Zitat:
Und wenn ich jetzt nur Wasser hinzufüge? Was passiert da? Die OH-Gruppen bleiben doch, denn Cellulose ist doch in Wasser nicht löslich, oder?
Ich denke du siehst das schon richtig mit der Beeinrächtigung der H-Brücken. Deswegen sind die Cellulose-Moleküle nicht mehr so starr und das bügeln fällt dann leichter.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2004, 16:55   #5   Druckbare Version zeigen
klakamaus weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 247
AW: Cellulose in Wasser

Also würde mit den Wasserstoffbrückenbindungen bei Wasserzugabe nichts passieren?
klakamaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2004, 17:00   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Cellulose in Wasser

Ja doch, die können sich dann wegiger gut ausbilden.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2004, 17:05   #7   Druckbare Version zeigen
klakamaus weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 247
AW: Cellulose in Wasser

ach mist!

na toll! was stell er so dumme fragen!

Trotzdem Danke!
klakamaus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.12.2004, 17:13   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Cellulose in Wasser

Wie auch immer, das Resultat ist jedenfalls dass die Cellulose weicher wird.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cellulose HarryBo Organische Chemie 13 08.07.2010 16:15
Cellulose Lisa2008 Organische Chemie 3 01.02.2010 16:54
cellulose blubbb Organische Chemie 1 13.04.2008 13:00
Cellulose... Nervekind Organische Chemie 3 26.09.2007 22:25
Cellulose Kropi Biologie & Biochemie 15 20.12.2004 00:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:09 Uhr.



Anzeige