Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.09.2001, 18:20   #1   Druckbare Version zeigen
C. Iulius Caesar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.008
Neutralisation von gaisgem Ammoniak

Hi Leute!!
In Frankreich ist gestern ein Chemiewerk explodiert. Dieses passierte wahrscheinlich, weil ein Mitarbeiter nicht vorsichtig genug mit den explosiven Nitratsalzen im Düngemittel war und nicht wie zunächst vermutet durch einen Terroranschlag. Jetzt ist eine giftige Ammoniak- Wolke über der französischen Stadt Toulouse. Diese Wolke ist natürlich hoch giftig. Jetzt frage ich mich, wie man diese Wolke neuralisieren will. Ich weiß zwar das Ammoniak eine Base ist und von einer Säure neuralisiert werden kann. Aber die werden doch nicht etwa die ganze Stadt mit Schwefel-, Salz-, Salpeter- oder gar Blausäure einnebeln! Bei der Neuralisation mit Schwefelsäure würde eine Reaktionsgleichung so aussehen:

H2SO4(g) + 2NH3 (g) à (NH4)2SO4 (s)

Dann würde ja ein Salz namens Ammoniumsulfat über der Stadt nieder regnen. (Oder ist das Produkt etwa flüssig oder gar gasig?)
__________________
"Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possiet."
Terenz
Für Nicht-Lateiner:
"Nichts ist so schwer, dass es nicht durch Forschen gefunden werden könnte."
C. Iulius Caesar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2001, 18:38   #2   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
eine solche wolke wird garnicht aktiv neutralisiert, denn wenn man jetzt noch eine säure ins spiel brächte, würde man alles nur verschlimmern!
man wird wohl oder übel warten müssen, bis sich das Ammoniakgas verdünnt hat und/oder wegweht.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.09.2001, 19:31   #3   Druckbare Version zeigen
DirtyHarry  
Mitglied
Beiträge: 397
Man könnte tonnenweise Kohlendioxid zur Neutralisation einsetzen! Daraus würde man Ammoniumcarbonat oder bie Überschuss von CO2 sogar Ammoniumhydrogencarbonat (bei ordentlicher Luftfeuchtigkeit erhalten. Dieses Produkt würde als schneeartige Substanz zu Boden fallen, könnte zusammengekehrt werden und als wertvolles Treibmittel für aufgeschäumte Bau- und Kunststoffe oder sogar als Backpulver dienen - eine Art Recycling!
Stören würden eigentlich nur die am Kohlendioxid erstickten Einwohner von Toulouse, die chemische Seite wäre also nicht das Problem

Also, vergiss es, Neutralisation ist nicht, wie hippie schon sagte! Einzig die Verdünnung mit Luft und die Bindung an Luftfeuchtigkeit bringen es...
__________________
Dirty Harry

Weird Science.....
DirtyHarry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2001, 20:00   #4   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Saurer Regen wäre Ideal für den Zweck.
Jetzt rächt sich halt, daß in den Kohlekraftwerken überall Entschwefelungsanlagen installiert wurden.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2001, 21:11   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Hi!

Ammoniak ist deutlich leichter als Luft, steigt somit nach oben und verdünnisiert sich von selbst. Saure Verbindungen zur Neutralisation sind in der Luft, wenn auch in niedriger Konzentration, reichlich vorhanden......die Gefahr dürfte also, jedenfalls bei normaler Wetterlage, nicht so groß sein.


Gruß,
Franz
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2001, 22:29   #6   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
@Godwael

Na dafür haben wir ja jetzt jede Menge Gips


Grüß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2001, 01:30   #7   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Ja, aber was wollen wir mit den ganzen Zeug?
Gibt ja nicht mal schöne Kristalle.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2001, 10:53   #8   Druckbare Version zeigen
minutemen Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.865
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Godwael
Ja, aber was wollen wir mit den ganzen Zeug?
Gibt ja nicht mal schöne Kristalle.
also direkt hässlich sind gipskristalle nun auch nicht. und gipsrosetten sehen auch sehr nett aus. ausserdem kann man endlich mal wieder ordentlich stuck in die wohnungen bringen.
minutemen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2001, 15:50   #9   Druckbare Version zeigen
DirtyHarry  
Mitglied
Beiträge: 397
Oder den Gips wieder auf Schwefeldioxid verarbeiten, dieses zu Schwefelsäure usw. usw....
__________________
Dirty Harry

Weird Science.....
DirtyHarry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2001, 19:35   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Denken wir auch an die traditionelle Verwendung von Gips.....dem Ruhigstellen malträtierter Extremitäten.....
daher: öfters mal Ski fahren...

Gruß,
Franz
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dichte von gasförmigem Brom nipru Physikalische Chemie 7 07.11.2011 19:36
Neutralisation von Schwefelsäure mit Ammoniak Cniv Allgemeine Chemie 10 04.04.2011 16:49
Dichte von gasförmigem Kraftstoff lemmip Physikalische Chemie 13 09.12.2010 15:38
Fragen zur Chemie: Ammoniak, Neutralisation und Konzentration oemer Allgemeine Chemie 13 15.05.2007 16:00
Ph-Wert von Ammoniak berechnen? Ammoniak + NaCl d0ppel Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 30.11.2006 18:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:37 Uhr.



Anzeige