Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2004, 15:30   #1   Druckbare Version zeigen
Maie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 110
Ladung eines Komplex



Hallo !
Wie bekomme ich eigentlich die Gesamtladung eines Komplexes heraus ? Überall wo ich nachschaue wird einem nur erklärt, wie man aus der Ladung auf die der Liganden und Zentralteilchen kommt - das ist ja klar...irgendwie komme ich da gerade nicht voran und hoffe auf Eure Hilfe.
z.B.:
{  \[Cu (NH3)4]  }
- ich hoffe das klappt so mit dem Formeleditor, ansonsten : tetraamminkupfer-(II)
Ich weiß ja das er 2+ ist - ABER WIESO NUR ?

Ich danke Euch !

Maie
Maie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 16:16   #2   Druckbare Version zeigen
H2SO4 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 33
AW: Ladung eines Komplex

Das liegt am Kupfer, der ist in dieser Verbindung 2fach positiv geladen, während der Ammoniak keine Ladung ausgleicht. Die Ladung bezieht sich aber auf den ganzen Komplex.
__________________
Don't think they are not after you, just because you're paranoid...
H2SO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 16:17   #3   Druckbare Version zeigen
Defeater Männlich
Mitglied
Beiträge: 331
AW: Ladung eines Komplex

So wie du den Komplex geschrieben hast, hätte Kupfer die Oxidationszahl 0.
Und zwar deshalb, weil die Gesamtsumme als 0 dasteht und NH3 auch keine Ladung beiträgt.

Grüße,
Defeater
Defeater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 16:25   #4   Druckbare Version zeigen
H2SO4 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 33
AW: Ladung eines Komplex

Hier geht es ja nicht um die Oxidationszahlen sondern um die Ladung.
Diese unterscheiden sich voneinander.
__________________
Don't think they are not after you, just because you're paranoid...
H2SO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 16:36   #5   Druckbare Version zeigen
Maie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 110
AW: Ladung eines Komplex

Hallo !

Danke erstmal...
aber... ich weiß ja das Kupfer dort 2fach positiv geladen ist - nur wie komme ich darauf wenn ich das vorher eben nicht weiß ? (Verdreht Frage.... )
Ich bin nicht so ganz fit mit den Nebengruppenelementen...liegt es an der Elektronenkonfiguration des Kupfer (wenn ja an was, wieso, warum , weshalb) ?
Mal ein Beispiel aus meiner Denkweise : z.B. die Erdalkai wollen ja ihre beide Elektronen loswerden und kommen daher (nur??) als 2+ geladene Ionen vor - das ist klar. Ist das der richtige Weg ?
Och menno....bin ich eigentlich zu doof für die Chemie ?

DANKE !
Maie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 16:41   #6   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Ladung eines Komplex

So wie Maie den Komplex geschrieben hat, [Cu(NH3)], ist die Gesamtladung des Komplexes 0, da NH3 neutral ist wäre dann auch die Ladung (=Oxidationszahl) des Zentralatoms 0.
Kupfer(II)tetraamin wäre dies: [Cu(NH3)]2+, da die Ladung des Kupfer(II) durch die neutralen Liganden nicht kompensiert wird.
Die Gesamtladung eines Komplexes entspricht immer der Summe der Einzelladungen aller Teilchen (Zentralionen und Liganden) des Komplexes.
Btw: Es gibt durch aus Komplexe mit ungeladenen Zentralatomen. Z.B. Palladium(0)-Komplexe, welche bei der Olefin-Metathese eingesetzt werden.

@Maie: Die bevorzugten Oxidationsstufen der Nebengruppenmetalle beruhen auf stabile Elektronenkonfigurationen. Lies Dir das doch lieber mal in Büchern durch. Wenn Du die Forumssuche bemühst wirst Du auch hier einige Information diesbezüglich erhalten.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen

Geändert von Lupovsky (29.11.2004 um 16:43 Uhr)
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 16:43   #7   Druckbare Version zeigen
Maie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 110
AW: Ladung eines Komplex

Sorry, ich habe einfach die 2+ vergessen (habe es ja bei der ausgeschriebenen Variante nachgeholt). ...
Maie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 16:43   #8   Druckbare Version zeigen
H2SO4 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 33
AW: Ladung eines Komplex

hmm, da kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen, ich schaue meistens bei Nebengruppen in irgendwelchen Tabellenwerken nach (Küster/Thiel).
Bei Hauptgruppen kannst du so vorgehen wie du es beschrieben hast.

Ich glaube nicht, dass du zu doof für Chemie bist. Du interessierst dich halt und stellst fragen, das finde ich sehr positiv.
__________________
Don't think they are not after you, just because you're paranoid...
H2SO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.11.2004, 16:44   #9   Druckbare Version zeigen
Maie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 110
AW: Ladung eines Komplex

@ H2so4 :
Danke für die netten Worte...kann ich gerade sehr gut gebrauchen...ich weiß nur nicht ob mein Prof am Do im mündlichen Vordiplom ein Buch zuläßt wo ich mal nachschlagen kann.....ich glaube nicht.
Heißt also einfach lernen welches Ü-Metall welche Ionen bildet, oder wie ? Och nöööö, sowas hasse ich ja....

Liebste Grüßles

Maie

Geändert von Maie (29.11.2004 um 16:45 Uhr)
Maie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 17:11   #10   Druckbare Version zeigen
lceman Männlich
Mitglied
Beiträge: 141
AW: Ladung eines Komplex

Hi,
in welcher Oxidationsstufe/Ladung das Zentralatom vorliegt sagt (z.B.) der ausführliche Name des Komplexes. Tetramin-kupfer(II)-komplex.
Ansonsten, wenn du z.B. ein Salz hast, kommst du über das Gegenion(nicht das ideale/beste wort dafür,ich weiss) an die Ladung des Komplexes und von da kommt man meist auch auf die anderen Bestandteile, weil meistens eine Ladung(Ligand oder Zentralatom) bekannt ist.

mfg lceman
lceman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 17:12   #11   Druckbare Version zeigen
Maie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 110
AW: Ladung eines Komplex

Achso....

falls jemand noch eine andere Möglichkeit kennt - bin immer dankbar für Tipps und Kommentare

Maie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 17:15   #12   Druckbare Version zeigen
Maie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 110
AW: Ladung eines Komplex

Hallo Iceman,

hmmmm....nun bin ich etwas verwirrt. Also die Sache mit dem Namen ist klar (nur ich möchte aus den Edukten den Komplex eigenständig aufstellen, da weiß ich den vorher auch nicht - vielleicht ist das auch alles zuviel für nen Vordilplom im nebenfach - keine Ahnung)

Auf jeden Fall verstehe ich nicht ganz was Du mit gegenion des Salzes meinst...
Maie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 17:21   #13   Druckbare Version zeigen
lceman Männlich
Mitglied
Beiträge: 141
AW: Ladung eines Komplex

Na ich meine z.B. *was weiss ich* [Cu(NH3)4]Cl2
das Chlorid ist einfach negativ geladen,somit kommst du auf die Ladung de Komplexes von +2 nk?
NH3 ist neutral also ladung 0 und somit hat kupfer hier +2

alles (un)klar?

mfg lceman
lceman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 17:26   #14   Druckbare Version zeigen
Maie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 110
AW: Ladung eines Komplex

Alles KLAR

nur habe ich bei Komplexen wie diesem auch nicht das problem - sobald ich etwas kenne ich es ja auch ok. In meinem Beispiel fehlt ja nur das Chlorid - nun weiß ich nicht mehr viel....Das NH3 neutral ist schon noch, klar. Nun bin ich ja soweit zu wissen, dass mir nur noch das Kupfer fehlt - und genau das ist nun mein problem !
Hach...nicht so einfach...aber danke vielmals !

Achso,,,wie schreibt ihr eigentlich immer die eckigen Klammern ohne diesen Editor ?Also auf meiner Tastatur gibts die nicht

Maie
Maie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2004, 17:36   #15   Druckbare Version zeigen
lceman Männlich
Mitglied
Beiträge: 141
AW: Ladung eines Komplex

Also, noch mal ganz langsam.
Wenn dir der Name des Komplexes nicht zu verfügung steht und nur der komplex gegeben ist, dann kommt man an das zentralion immer über die Liganden heran und die sind, soweit ich weiss, alle eindeutig erkennbar, ich meine die Ladung derer.
Bsp.: [Ag(NH3)4]Cl, Na3[Fe(SCN)6], [Fe(SCN)6]4-

PS: versuch mal die eckigen klammern mit AltGr + 8 und 9

mfg lceman
lceman ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ladung eines Peptides H-BR-Bnd Biologie & Biochemie 1 04.02.2012 00:15
Ladung eines Elektron nd_sq Anorganische Chemie 1 30.11.2010 22:00
Ladung eines Komplexes Oli Allgemeine Chemie 2 14.09.2009 14:27
Ladung eines Komplexes daver Anorganische Chemie 4 19.02.2009 20:09
Ladung eines Peptids vinzenta Biologie & Biochemie 3 11.01.2009 00:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:44 Uhr.



Anzeige