Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2001, 13:57   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage Erstellung von Valenzstrichformeln

Hallo,

Wie erstellt man Valenstrichformeln ?

Gruß

PZ
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.09.2001, 14:33   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Wie meinst Du das? Mußt schon etwas konkreter Fragen! Aber grunsätzlich, indem man alle bindenden und freien Elektronenpaare hinzeichnet.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2001, 16:36   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Hallo,

Ich meinte eine Art Anleitung.

Warum sieht z.B: H2SO4 so aus: (' nur für Positionierung)


''''''''''''_
'''''''''''|0| (-)
'''''''''''''| _ {(+)(+) für S}
'''H-O-S-O-H
''''''''''-'|'-
'''''''''''|0|'(-)
''''''''''''-

C0 so:
''''(-)_(+)
''''|O=O| (... soll 3er Bindung sein)

Danke.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2001, 17:02   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von PZ
Warum sieht z.B: H2SO4 so aus: (' nur für Positionierung)


''''''''''''_
'''''''''''|0| (-)
'''''''''''''| _ {(+)(+) für S}
'''H-O-S-O-H
''''''''''-'|'-
'''''''''''|0|'(-)
''''''''''''-
Geht einfacher bzw. auf eine Weise, die angenehmer zu lesen ist:


Code:
        - <font color=yellow size=+1>-</font>
       |0|
    -   |    -
H - O - S<font color=yellow>2+</font> - O - H
    -   |     -
       |0|
        - <font color=yellow size=+1>-</font>

Zitat:
C0 so:
''''(-)_(+)
''''|O=O| (... soll 3er Bindung sein)
Du meinst -|C<font class="serif">≡</font>O|+ ?


Wie das geht, mit Sonderzeichen und Zeichenformatierung, steht hier.


Die von dir angegebenen Strukturformeln sind mesomere Grenzstrukturen, die einem helfen, jedem Atom 4 Elektronenpaare und damit ein Oktett zuordnen zu können. In Wahrheit verteilen sich die Ladungen mehr oder weniger gut auf die entsprechenden Stellen im Molekül (Delokalisierung)...
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2001, 17:10   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Aus dem Periodensystem kannst du entnehmen wie viele Außenelektronen (Valenzelektronen) ein Atom hat. Ihr hattet doch sicher in der Schule schonmal die Oktettregel. Für den Anfang reicht es wenn du annimmst, dass jedes Atom in einer Verbindung Edelgaskonfiguration "haben will" also 8 (bei He 2) Valenzelekronen. Die "bindenden" Elektronenpaare bei einer Atombindung (kovalent) sind als Stiche zwischen zwei Atomen darzustellen die freien Elektronenpaare als Striche um das Elementsymbol. Also: ein Stich sind 2 elektronen.
Bei H2O z.B. H-O-H (über und unter dem O noch je ein strich, elektronenpaar) Es ist sowas wie "elektronenkommunismus", H hat nun die Edelgaskonfiguration von He (2) und O die von Ne (8), benutzen also die elektronen als "Gemeinschaftsgut"
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2001, 17:52   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von buba
-|C<font class="serif">≡</font>O|+

Die von dir angegebenen Strukturformeln sind mesomere Grenzstrukturen , die einem helfen, jedem Atom 4 Elektronenpaare und damit ein Oktett zuordnen zu können. In Wahrheit verteilen sich die Ladungen mehr oder weniger gut auf die entsprechenden Stellen im Molekül (Delokalisierung)...
Nein, in diesem Fall spricht man nicht von Mesomerie. Mesomerie ist die Bezeichnung dafür, daß eine real existierende Struktur durch Kombination von <font class="serif">&psi;</font>-Funktionen nicht existierender Grenzstrukturen beschrieben wird, und das ist hier nicht der Fall, da die real existierende Struktur nur durch eine Resonanzstruktur beschrieben wird.

Im CO-Molekül sind z.B. keine Elektronen delokalisiert. Der C-O-Bindungsabstand entspricht einer tatsächlichen Dreifachbindung.
Richtig ist, daß in der Gasphase CO-Moleküle zum Teil hexamerisieren, dann existiert natürlich Resonanz.

Geändert von Last of the Sane (15.09.2001 um 17:54 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tool zur Erstellung von Sankey-Diagrammen ehemaliges Mitglied Computer & Internet 0 05.07.2010 06:33
Erstellung von MO-Diagrammen Phate04 Allgemeine Chemie 0 18.02.2010 16:07
Valenzstrichformeln von ein paar Chromverbindungen? Snowlord Anorganische Chemie 0 16.01.2007 21:16
Automatische Erstellung von einer Downloadsite wolferl Computer & Internet 2 12.04.2004 22:06
Programm zur Erstellung von kurven ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 2 10.11.2003 21:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:23 Uhr.



Anzeige