Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.11.2004, 20:16   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Lösen von Salzen

hi,
bin gerade in der vorbereitung auf das morgige chemiepraktikum und beschäftige mich mit dem Lösen von Salzen unter Wärmeumsatz.
Hierbei tauchen nun folgende fragen auf:
* wie berechnet man die Gewichtsdifferenz nach Erhitzen von 1g kristallwasserhaltigem Kupfersulfat die abgegebenen Mole Kristallwasser pro Mol CuSO4?
* wenn man anschließend das wasserfreie CuSo4 in 2ml dest. H2O löst, kann man eine Temperaturveränderung feststellen. Was ist die Ursache hierfür?

vielen dank schon mal vorweg :-)
lg
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2004, 20:42   #2   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Lösen von Salzen

Zitat:
* wie berechnet man die Gewichtsdifferenz nach Erhitzen von 1g kristallwasserhaltigem Kupfersulfat die abgegebenen Mole Kristallwasser pro Mol CuSO4?
Du meinst aus der Gewichtsdifferenz? Mittels der Stöchiometrie der Reaktionsgleichung nach einem Dreisatz .
Zitat:
* wenn man anschließend das wasserfreie CuSo4 in 2ml dest. H2O löst, kann man eine Temperaturveränderung feststellen. Was ist die Ursache hierfür?
Hydratationsenthalpie
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2004, 20:48   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösen von Salzen

Die Raktion ist reversibel, das Lösen von wasserfreiem CuSO4 in H2O bewirkt, dass sich wieder Kristalle ausbilden. Die Reaktion ist exotherm, es wird also Wärme frei.
ne Enthalpieänderung steht immer in Zusammenhang mit dem Spalten und Neuknüpfen von Bindungen. Werden schwächere Bindungen gespalten und stärkere ausgebildet, so verläuft die Reaktion exotherm. (wie in diesem Beispiel) Die starken Bindungen die hier ausgebildet werden, sind die Wasserstoffbrückenbindungen ()
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2004, 21:11   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösen von Salzen

danke euch, das hilft mir sehr :-)
lg und nen schönen abend noch ;-)
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2004, 21:29   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Lösen von Salzen

Zitat:
Zitat von MissChemistry
Die Raktion ist reversibel, das Lösen von wasserfreiem CuSO4 in H2O bewirkt, dass sich wieder Kristalle ausbilden.
Nein! Wasserfreies Kupfersulfat (weiss) bildet beim Lösen die gleiche blaue Lösung wie Kupfersulfatpentahydrat. Nur etwas wärmer wird die die Lösung, wenn man equivalente Mengen CuSO4 (wf) und CuSO4 x 5 H2O löst.

Warum?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2004, 21:33   #6   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Lösen von Salzen

oder man nimmt Co(II)-chlorid und haut ordentlich Thionylchlorid rein (schön endotherm), leider nicht reversibel...
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2004, 21:40   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Lösen von Salzen

Zitat:
Zitat von Alichimist
oder man nimmt Co(II)-chlorid und haut ordentlich Thionylchlorid rein (schön endotherm), leider nicht reversibel...
Kann man mit Thinoylchlorid aus Co(II) Cu(II) machen? Ist das übertragbar auf die Homologen von Cu (Ag, mehr Au würden mich interessieren). Wenn ja, sollten wir das patentieren.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2004, 21:42   #8   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Lösen von Salzen

kleiner scherz,bm,was

war lediglich ein "Umkehrbeispiel" für ne endotherme Umsetzung eines Salzes,sry.
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2004, 21:44   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Lösen von Salzen

Schade, ich habe schon Pläne für einen Goldspeicher angefangen zu zeichnen. Also ctrl+a & del.

Geändert von bm (22.11.2004 um 22:53 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.11.2004, 22:45   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösen von Salzen

Zitat:
Zitat von bm
Nein! Wasserfreies Kupfersulfat (weiss) bildet beim Lösen die gleiche blaue Lösung wie Kupfersulfatpentahydrat.
Nein?
Kupfersulfatpentahydrat, sind das keine Kristalle?!.....
s. auch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kupfersulfat
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2004, 22:49   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Lösen von Salzen

Zitat:
Zitat von MissChemistry
Nein?
Kupfersulfatpentahydrat, sind das keine Kristalle?!.....
s. auch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kupfersulfat
Na, wenn Du auf wasserfreies Kupfersulfat Wasser gibst, wird es wieder blau. Das ist schonmal Tatsache.
Ruckzuck Kristalle bilden tut es aber nicht; dazu muss man erstmal wenigstens einen Teil lösen und dann warten...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2004, 22:53   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösen von Salzen

Zitat:
Zitat von FK
Na, wenn Du auf wasserfreies Kupfersulfat Wasser gibst, wird es wieder blau. Das ist schonmal Tatsache.
Ruckzuck Kristalle bilden tut es aber nicht; dazu muss man erstmal wenigstens einen Teil lösen und dann warten...

Gruß,
Franz
aaso. ok alles klar
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lösen von Salzen yoso Allgemeine Chemie 11 29.10.2011 17:50
Lösen von Salzen Michal15 Allgemeine Chemie 3 27.06.2011 18:47
lösen von salzen jessiiiii Allgemeine Chemie 12 01.10.2010 19:58
Lösen von Salzen im Wasser el guerrero Allgemeine Chemie 2 04.03.2007 19:19
Lösen von Salzen botulismus Allgemeine Chemie 21 19.10.2005 20:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:42 Uhr.



Anzeige