Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2004, 02:36   #1   Druckbare Version zeigen
buj  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 56
Elektronenkonfiguration Pd und Ni

Hi!
bei der Elektronenkonfiguration von Pd und Nickel komm ich nicht ganz klar, oder kann keine Logik erkennen.

Halb besetzte Orbitale sind doch energetisch sinnvoller wie voll besetzte Orbitale

PD (mit 46 e-)weißt folgende Elektronenkonfiguration auf:

Pd = [Kr]4d^10


Ni (mit 28 e-) weißt folgende Elektronenkonfiguration auf:

Ni = [Ar] 3d^8 4s^2
nun meine Frage.
Warum macht Nickel erst das 4s-Orbital mit 2e- voll und nicht komplett das 3d-Orbital? Eigentlich müsste es doch analog zu der Elektronenkonfiguration von Pd sein, wo das 4d Orbital komplett bestetzt wird, und nicht vorher das 5s-Orbital zweifach besetzt wird.

Oder bin ich da irgendwo auf der falschen Fährte??

vielen Dank für eure Bemühungen

bUj
buj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2004, 11:03   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Elektronenkonfiguration Pd und Ni

Die energetische Lage von Orbitalen in Abhängigkeit von Ordnungszahl
und Quantenzahlen ist nicht stetig.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2004, 15:58   #3   Druckbare Version zeigen
buj  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 56
AW: Elektronenkonfiguration Pd und Ni

gibt es da keine andere Begründung dazu - habe mal davon gehört das es energetisch sinnvoller ist die Schalen nicht voll zu besetzen, wenn man im Gegenzug dazu eine andere Schale (Orbital) voll besetzen kann...


Innerhalb der ersten 36 Elemente gibt es diese Ausnahme ja nur bei Cr (24) und Cu (29),
wobei jedich bei Cr auf einmal auf dem 4s-Orbital eine e- verschwindet,
und bei Cu auch eins beim 4s-Orbital verschwindet (um dort eben das 3d-Orbital komplett voll zu bekommen)
buj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2004, 20:08   #4   Druckbare Version zeigen
weisermann Männlich
Mitglied
Beiträge: 167
AW: Elektronenkonfiguration Pd und Ni

im prinzip hast du das eh richtig gesagt: halb besetzte d-Schalen sind energetisch sinnvoller als volle s- Schalen, aber das heißt nicht automatisch, dass volle s- Schalen ungünstiger sind, als volle d-Schalen.
Diese sind nämlich ungefähr gleich im Energie- Niveau und unterscheiden sich nur sehr wenig. Daher muss man zuerst die d- Schalen halb füllen...wie wir wissen sitzt manchmal ein Elektron, obwohl es beim Element davor noch im s- Orbital war, plötzlich im d-Orbital um dort eine Halbvolle zu machen.
Das gilt aber - wie gesagt- nicht automatisch für ganz volle d- Schalen.
__________________
cogitatio arcana bonorum
weisermann ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.11.2004, 12:52   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Elektronenkonfiguration Pd und Ni

Wichtig ist hier vor allem die sogenannte "Spinpaarungsenergie", die natürlich auch von den Zuständen der Elektronen abhängt.
Wer das ausrechnen will, kaufe sich den Atkins.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2004, 22:15   #6   Druckbare Version zeigen
weisermann Männlich
Mitglied
Beiträge: 167
AW: Elektronenkonfiguration Pd und Ni

ad Spinpaarungsenergie: Ist zwar sehr wichtig, gerade was d und v.a. was f- Orbitale betrifft, aber wir wollen es mal nicht zu sehr ins detail führen..
__________________
cogitatio arcana bonorum
weisermann ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ELektronenkonfiguration und Ionenbindungen Kyanin Allgemeine Chemie 7 07.03.2012 00:20
Elektronenkonfiguration und Struktur karlo Allgemeine Chemie 1 12.12.2011 18:39
Elektronenkonfiguration und Kästchenschema maria94 Allgemeine Chemie 8 03.11.2011 16:54
Elektronenkonfiguration und isoelektronische Teilchen Pannekuchen Anorganische Chemie 17 02.02.2010 16:29
Elektronenkonfiguration und Orbitalmodelle?? dieIzzy Organische Chemie 6 13.12.2009 13:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:00 Uhr.



Anzeige