Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.11.2004, 14:14   #16   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Haber-Bosch-Verfahren

Zitat:
Zitat von MissChemistry
Wie ist das mit hohem Druck? Technisch + wirtschaftlich gesehen, gibt es da Probleme? (sagen wir ma bezügl. 1000 bar).
1000 bar sind bestialisch viel wenn man größere Behälter bauen will - und Haber Bosch ist kein besondern kleinmassstabiges Verfahren... Und dann noch Wasserstoff im System ist so ziemlich das schlimmste was es gibt: Das H2-Molekül ist absolut winzig und diffundiert einem in faSt jeden Stahl mit einer Wahnsinnsgeschwindigkeit rein und hydriert einem den kaputt. Und wenn bei einem derartigen Druckbehälter die Hülle spröde wird möcht ich gerne ganz weit weg sein und nichts damit zu tun haben.. Die wohl größte Leistung von Haber und Bosch als sie das Verfahren damals tatsächlich zum Laufen gebracht haben war es wohl, dass Bosch es geschafft hat einen Stahl zu entwickeln der das dauerhaft mitmacht.


Zitat:
Zitat von MissChemistry
Kostenmäßig ist das sicher auch nicht zu verachten. oder? Ich kann mir unter der Zahl auch nicht viel vorstellen, vielleicht fliegt mir da schon alles um die Ohren. (?!)
Sind den Herren Haber und Bosch die ersten Versuche schon bei niedrigeren Drücken Die haben das mit dem Stahl auch auf die harte Tour gelernt Und als Merksatz gilt: Alles was technisch schwierig und am besten noch gefährlich ist ist schweineteuer Gibt auch nur ganz wenige Firmen auf der Welt, die das Know-How für solche Hochdruckprozesse haben.

Zitat:
Zitat von MissChemistry
@ buba wieso erfordert eine niedrige Temp höheren Druck? Sind doch beides, von der Theorie her, günstige Bedingungen. Versteh ich gerad net.
Ich auch nicht.. Der einzige Grund nicht mit der Temperatur runterzugehen ist der, dass man keinen Kat hat der da noch akzeptable Reaktionsgeschwindigkeiten liefert. Zumindest keinen der technischen Anforderungen genügt - was irgendwelche AK mal im 0.5g Massstab gekocht haben muss noch lange keine technische Lösung für das technische Problem sein, selbst wenns sich in ausreichenden Mengen herstellen liesse.
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2004, 20:35   #17   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
AW: Haber-Bosch-Verfahren

Zitat:
Wie ist das mit hohem Druck? Technisch + wirtschaftlich gesehen, gibt es da Probleme? (sagen wir ma bezügl. 1000 bar).
Es gibt noch andere Verfahren als Haber -Bosch die sich durch die Bedingungen und die Art der Darstellung der Ausgangsverbindungen unterscheiden. Das Casale-Verfahren z.B. arbeitet bei 600-800 bar und 500 °C.


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.12.2004, 20:41   #18   Druckbare Version zeigen
Patrick87  
Mitglied
Beiträge: 57
Ammoniaksynthese

Hallo,

folgende Frage bereitet mir Probleme:
Bei 450 °C und 30MPa beträgt der NH3 -Gehalt im Gleichgewicht bei der Ammoniaksynthese 38%. Wie kommt es trotzdem zur vollständigen Umsetzung der Synthesegase?

Ich weiß nur so viel, dass man einen Katalysator bei 450 °C optimal einsetzen kann, doch reicht der zur vollständigen Umsetzung aus??

Gruss
Patrick
Patrick87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2004, 20:53   #19   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ammoniaksynthese

Zitat:
Zitat von Patrick87
Hallo,

folgende Frage bereitet mir Probleme:
Bei 450 °C und 30MPa beträgt der NH3 -Gehalt im Gleichgewicht bei der Ammoniaksynthese 38%. Wie kommt es trotzdem zur vollständigen Umsetzung der Synthesegase?

Ich weiß nur so viel, dass man einen Katalysator bei 450 °C optimal einsetzen kann, doch reicht der zur vollständigen Umsetzung aus??

Gruss
Patrick
Tatsächlich wird die Reaktion sogar vor Erreichen des Gleichgewichts abgebrochen...

- Nach Entfernen des gebildeten Ammoniaks wird verbrauchtes Synthesegas ergänzt und alles wieder über den Kat geleitet. Immer im Kreis...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!

Geändert von bm (08.12.2004 um 21:58 Uhr)
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2004, 22:00   #20   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Ammoniaksynthese

Zitat:
Zitat von FK
...Immer im Kreis...

Gruß,
Franz
Was für chemische Reaktionsführungen sinnvoll sein kann. Leider bewegen sich betriebs-/volkswirtschaftliche Führungen ähnlich.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Haber-Bosch-Verfahren Lisaaaaa Verfahrenstechnik und Technische Chemie 1 23.02.2011 19:35
Ammoniaksynthese vor Haber-Bosch Bolm Anorganische Chemie 2 19.08.2009 12:04
Haber Bosch Verfahren Ernies Allgemeine Chemie 5 07.06.2009 09:46
Haber-Bosch-Verfahren Krin Verfahrenstechnik und Technische Chemie 6 28.01.2007 15:49
Haber-Bosch-Verfahren ehemaliges Mitglied Verfahrenstechnik und Technische Chemie 1 06.08.2000 15:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:16 Uhr.



Anzeige