Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.11.2004, 20:12   #1   Druckbare Version zeigen
Nemesis83  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 161
Leitfähigkeit der Halbmetalle

Hallo,
wie kann man die Eigenschaft von Halbmetallen erklären Elektrizität bei steigender Temperatur besser zu leiten?
Danke im voraus?
Nemesis83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2004, 23:12   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Leitfähigkeit der Halbmetalle

Zitat:
Bei Nichtmetallen und Halbleitern, d.h. bei den Leitern 2. Klasse werden dagegen bei höherer Temperatur erst mehr Elektronen aus den Atomrümpfen freigesetzt, d.h. hier kommt es zu einer Zunahme der Zahl der Ladunsgträger mit steigender Temperatur.
siehe

http://ruby.chemie.uni-freiburg.de/Vorlesung/metalle_1_2.html

Hilft das?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2004, 00:19   #3   Druckbare Version zeigen
Nemesis83  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 161
AW: Leitfähigkeit der Halbmetalle

Danke erstmal!
Ich denke, das hilft schon.
Durch die steigende Temperatur werden also mehr Elektronen aus den Atomen bzw. Atomrümpfen gelöst. Also durch die Anregung (durch Wärmeenergie) verlassen die Elektronen ihre ursprünglichen Orbitale. Richtig so?
Nemesis83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2004, 16:57   #4   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Leitfähigkeit der Halbmetalle

Bei Metallen sinkt die Leitfähigkeit mit steigender Temperatur. Das kann man sich bildlich so vorstellen, daß die bei höherer Temp. stärker schwingenden Atomrümpfe die durchs Metall wandernden Elektronen stärker behindern. Der schlaue Festkörperphysiker spricht von "starker Elektron-Phonon-Kopplung" oder "Phononendispersion" und meint genau dasselbe .
Bei Nichtmetallen oder Halbmetallen sind keine frei beweglichen Elektronen vorhanden: alle Valenzelektronen sind in kovalente oder ionische Bindungen lokalisiert. Man muß deshalb Energie aufwenden, um diese Bindungen zu brechen, damit frei wandernde Elektronen entstehen können. Je mehr Energie man reinsteckt, desto mehr dieser Ladungsträger können entstehen. So einfach ist das.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2004, 18:16   #5   Druckbare Version zeigen
MTG Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.048
AW: Leitfähigkeit der Halbmetalle

kannst dir auch mal das bändermodell ansehen, vielleicht hilft das. das sagt aber im prinzip das selbe aus, was hier schon erwähnt wurde!
MTG ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Halbmetalle Metzger1987 Anorganische Chemie 0 14.12.2010 21:04
Welcher Zusamenhang besteht zwischen der elektrischen Leitfähigkeit und der Hybridisierung? cristina_85 Organische Chemie 8 19.05.2010 23:14
Halbleiter und Halbmetalle Shayn Allgemeine Chemie 0 18.05.2010 17:16
Halbmetalle im PSE Tomboy Anorganische Chemie 4 20.02.2004 18:15
Halbmetalle und Halbleiter ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 9 08.07.2002 17:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:16 Uhr.



Anzeige