Allgemeine Chemie
Buchtipp
Pocket Teacher Abi
M. Kuballa, J. Kranz
8,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2004, 21:07   #1   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Themenerstellerin
Beiträge: 2.343
Kristallzucht in Gel

Hallo

Habe nun Calziumtartratkristalle in Gel gezüchtet. Irgendwie finde ich das Züchten im Gel viel interessanter. Nun meine Frage: Kann man noch andere Kristalle in Gel züchten? Wenn ja welche? Kann man auch was anderes als Gel nehmen (zB Alginat oder so)?

Vielen Dank schon einmal für eure Antworten.

Ramona
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2004, 12:35   #2   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Themenerstellerin
Beiträge: 2.343
AW: Kristallzucht in Gel

Hat denn keiner Ahnung davon? Mir würde es auch schon helfen wenn jemand sagt, dass es nicht geht. Dann könnte ich aufhören zu suchen.
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.11.2004, 19:53   #3   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Kristallzucht in Gel

Mensch, gehet hin und probieret es aus!!

Das Prinzip der Gelkristallisation ist für alles geeignet, das schwerlöslich ist, also bei dem der Vorgang der Keimbildung schneller als das Wachstum ist. Da kann man sich alles Mögliche ausdenken! Für den Anfang würd ich aber Sachen mit nicht allzu astronomischem Löslichkeitsprodukt ausprobieren. Eines der Ionen ins Gel packen und das andere in Lösung darüberstellen, oder ein U-Rohr nehmen, in die Mitte unten als Diaphragma ein Gel pappen und dann von links und rechts die zwei Ionensorten zueinander diffundiern lassen etc! Alles geht - es dauert nur unter Umständen, bis man die richtigen Bedingungen gefunden hat (pH-Wert, Gel, etc). Aufpassen mit Wasserglas-Gelen: Manche Substanzen bilden lieber schwerlösliche Silicate als das, was man eigentlich gerne hätte. Dann bietet sich Alginat an.
Zum Ca-Tartrat: Haste mal versucht, den Versuch zu wiederholen a) mit einem Tropfen EDTA b) mit etwas Fe(III)-Zugabe? Um die Farben zu vergleichen? oder die Tartratkristalle durch Zugabe von anderen bunten Ionen (Cr(III), Co(II), Ni(II) etc) mal anders zu färben?
Ich hab vor vielen Jahren versucht, einkristallines AgI auf diese Weise zu machen... aber ich bin kläglich gescheitert. Hier muß man arg auf pH, Licht, Konzentrationen und alles mögliche aufpassen, damit's klappt. Soll aber gehen! Vielleicht schaffst Du's?
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2004, 13:36   #4   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Themenerstellerin
Beiträge: 2.343
AW: Kristallzucht in Gel

Zitat:
Zitat von Tino71
Mensch, gehet hin und probieret es aus!!

Das Prinzip der Gelkristallisation ist für alles geeignet, das schwerlöslich ist, also bei dem der Vorgang der Keimbildung schneller als das Wachstum ist. Da kann man sich alles Mögliche ausdenken! Für den Anfang würd ich aber Sachen mit nicht allzu astronomischem Löslichkeitsprodukt ausprobieren. Eines der Ionen ins Gel packen und das andere in Lösung darüberstellen, oder ein U-Rohr nehmen, in die Mitte unten als Diaphragma ein Gel pappen und dann von links und rechts die zwei Ionensorten zueinander diffundiern lassen etc! Alles geht - es dauert nur unter Umständen, bis man die richtigen Bedingungen gefunden hat (pH-Wert, Gel, etc). Aufpassen mit Wasserglas-Gelen: Manche Substanzen bilden lieber schwerlösliche Silicate als das, was man eigentlich gerne hätte. Dann bietet sich Alginat an.
Zum Ca-Tartrat: Haste mal versucht, den Versuch zu wiederholen a) mit einem Tropfen EDTA b) mit etwas Fe(III)-Zugabe? Um die Farben zu vergleichen? oder die Tartratkristalle durch Zugabe von anderen bunten Ionen (Cr(III), Co(II), Ni(II) etc) mal anders zu färben?
Ich hab vor vielen Jahren versucht, einkristallines AgI auf diese Weise zu machen... aber ich bin kläglich gescheitert. Hier muß man arg auf pH, Licht, Konzentrationen und alles mögliche aufpassen, damit's klappt. Soll aber gehen! Vielleicht schaffst Du's?
Hallo

Das hört sich ineressant an. Werde ich wohl mal nen neuen Ansatz fertig machen sobald es möglich ist (Dienstag fällt die AG leider aus unser Lehrer hat Konferenz).
Wo soll man denn die anderen Ionen dazu geben? Mit ins Gel oder in die Flüssigkeit zum überschichten?

Viele Grüße Ramona
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2004, 19:34   #5   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Kristallzucht in Gel

Ein Ion ins Gel, das andere in Lösung drüberschichten.
Ich würde es so machen, wie es in der Vorschrift fürs Ca-Tartrat, die Du ja mal netterweise hier ins Forum gestellt hast, gemacht wird. Ein Salz ist ja formal aus einem Säurerest (Tartrat aus der Weinsäure) und einem Basenrest (Calcium aus Ca(OH)2)zusammengesetzt. Das Wasserglas wird durch Zugabe der entsprechenden Säure zum Gelieren gebracht, und das andere Ion wird als Salzlösung darübergeschichtet. Das ist am einfachsten, glaub ich. Aber schau Dir diese besagte Vorschrift nochmal an: die puffern das Gel, geben EDTA zum Binden störender Fe(III)-Ionen dazu und und und. Und manchmal wird das unerwünschte Dendritenwachstum gefördert und manchmal wächst auf einmal CaSiO3 statt dem Tartrat - da gibts immer Möglichkeiten, daß was auf einmal nicht klappt. Eine Gelkristallisation tut nie beim ersten Mal - da muß man manchmal ganz schön dran rumoptimieren! Das soll Dich aber nicht entmutigen! Im Gegenteil! Schließlich kommt man so an besonders schön gewachsene Kristalle, die auf einem anderen, einfacheren Weg nicht so leicht zu bekommen sind...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2004, 20:38   #6   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Themenerstellerin
Beiträge: 2.343
AW: Kristallzucht in Gel

Mhh also mit dem Ca-Tartrat klappt das jetzt sofort also beim 1. Versuch obwohl ich mit Konzentrationen und zeitangaben recht schlunzig war (die Pause in den Herbstferien ließ sich nicht vermeiden)
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kristallzucht Wurzelbert Allgemeine Chemie 2 09.05.2009 10:09
Kristallzucht Ch3mik3r Geowissenschaften 4 28.08.2008 16:30
Kristallzucht Ch3mik3r Geowissenschaften 8 22.08.2008 19:30
Kristallzucht FaXe Geowissenschaften 16 15.12.2007 21:13
Kristallzucht w4lli Allgemeine Chemie 1 30.08.2006 16:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:29 Uhr.



Anzeige