Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.10.2004, 18:51   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Motorradtank

Ich habe bei einem alten Motorrad einen Polyestertank der
undicht ist gegen Krafstoffe mit Bleiersatzstoff. Nun wollte
ich fragen ob Ihr vielleicht ein Isoliermittel kennt mit dem
ich die Innenseite vom Tank beschichten kann.

mfg Corona
  Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2004, 18:58   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Motorradtank

Willkommen bei uns!

Meinst Du mit "Bleiersatzstoff" diese Zusatzstoffe, die man in den Sprit mischt, damit die Ventile nicht anpappen?
Das ist eigentlich so ne Art Seife, die sollte dem Polyester nichts ausmachen...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2004, 19:03   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Motorradtank

Hi,
mit dem damals noch zulässigen verbleiten Kraftstoff hatte ich noch keine Probleme mit der Dichtheit.
Kann auch sein das es der unverbleite Kraftstoff ist. ich weiß es nicht.
Auf jeden Fall hatte ich früher keine Probleme.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2004, 19:37   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Motorradtank

Hat der Tank Risse bekommen?
Wie alt ist er denn?

Und neugierigerweise: welche Maschine?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2004, 19:58   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Motorradtank

Nein zumindest keine Sichtbaren, da wo der Tank undurchlässig wurde habe ich ihn mit einem Mittel namens Shellcoat Uhu Plus von außen "abgedichtet".
Der Tank ist von 1979.
Das Motorrad ist eine Bimota KB1, falls Sie jemanden kennen der noch einen original Alutank von diesem Motorrad hat, wäre ich unendlich dankbar.

Geändert von Corona (27.10.2004 um 20:09 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2004, 20:12   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Motorradtank

Zitat:
Zitat von Corona
Nein zumindest keine sichtbaren, da wo der Tank undurchlässig wurde habe ich ihn mit einem Mittel namens Shellcoat uhu plus von außen "abgedichtet".
Der Tank ist von 1979.
Das Motorrad ist eine Bimota KB1, falls Sie jemanden kennen der noch einen original Alutank von diesem Motorrad hat, wäre ich unendlich dankbar.
Ah, ein edles Teil...

Hier schon mal reingeschaut:
http://www.classic-motorrad.de/

Man findet online Bimota-Teile angeboten; natürlich gibts auch Firmen, die Tanks anfertigen (nicht gerade für umsonst, schätze ich...).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2004, 20:21   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Motorradtank

Vielen Dank für den Link.
Bei Ebay hatte ich mal einen gefunden, doch leider wurde ich überboten.
Bei einem ehemaligen Händler hätte ich auch einen gefunden doch der wollte viel zu viel Geld.
Eine Möglichkeit den Tank effektiv zu beschichten kennen Sie nichtsdestotrotz auch nicht?

Gruß Wolf
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.10.2004, 21:28   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Motorradtank

Zitat:
Zitat von Corona
Eine Möglichkeit den Tank effektiv zu beschichten kennen Sie nichtsdestotrotz auch nicht?
Sorry, nein.
Natürlich könnte ich theoretische Möglichkeiten erörtern, aber Du hast ja nur einen Tank, und die Beschichtung muss auf Anhieb hinhauen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2004, 22:29   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Motorradtank

Naja wenn Du willst kannst Du mir deine Vorschläge erörtern.
Außer es ist zu zeitaufwendig für Dich.

Gruß,
Wolf
  Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2004, 20:12   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Motorradtank

Zitat:
Zitat von Corona
Naja wenn Du willst kannst Du mir deine Vorschläge erörtern.
Außer es ist zu zeitaufwendig für Dich.

Gruß,
Wolf
Na ja, vor meinem geistigen Auge schwebte sowas wie eine Epoxidbeschichtung herum; allerdings mit den ungeklärten Fragen, wie man die innen im Tank da hinbringt, wo sie hinsoll, und ob die überhaupt haften bleibt...
Experimente machen aber keinen Sinn, würde ich sagen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2004, 20:26   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Motorradtank

Der Tank leckt unten an dem Übergang zw Boden und Seitenwand also wäre das schon mal die Stelle wo es hin soll. Zu meiner Schande muss ich gestehen das ich keine Ahnung von chemie habe. Ist es möglich deinen vorgechlagenen Stoff flüssig in den Tank zu bringen, wo er dann durch abkühlen härtet.
Ich habe von Deinem Link aus verschiedenen Firmen die auf Tanks spezialisiert sind angerufen, jedoch beschäftigen die sich nur mit Aluminiumtanks.
Ich bin schon echt verzweifelt.

Gruß,
Wolf

Geändert von Corona (28.10.2004 um 20:46 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2004, 21:12   #12   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Motorradtank

Epoxidharze werden mit Härter gemischt; die flüssige Mischung härtet dann von selbst.

Nach einem Hinweis auf dieser Seite
http://www.erstb.de/Urlaub/tools_and_parts.htm
soll man Polyestertanks mit Stabilit Express flicken können (schnellhärtender PMMA-Klebstoff von Henkel).
Müsste man von außen aufbringen, innen wird man kaum an die richtige Stelle kommen.

Dieser Herr bietet Reparatursets für Polyestertanks an
http://www.enduro-manufaktur.ch/einzelanf.html

Polyestertanks werden ja auch für andere Zwecke eingesetzt (Aufbewahrung irgendwelcher Flüssigkeiten); vielleicht ist das was zu machen.

Oder ne Mail an leserbriefe_mrd_classic@motorpresse.de schreiben.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2004, 21:24   #13   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Motorradtank

Frag mal da nach :

http://www.schaetzle.ch/unterhalt_d.html
http://www.foery-brennstoff.ch/Tankrevisionen/tankrevisionen.html

Kennst Du das :

http://www.oldtimer.profi.cc/bastele.html#a7

Was ich mir vorstellen könnte :

2 Komponentenkleber + Inertfolie in Ballonform. Mit Komponente 1 den Tank innen beschichten. Mit Komponente 2 die Aussenseite der Folie. Folie in Tank und dann mit Druck (Pressluft) Folie mit der Tankinnenoberfläche verkleben.

Die Materialverträglichkeit muss natürlich gewährleistet sein.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2004, 21:38   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Motorradtank

Vielen Dank ich werde die hier reichhaltig aufgeführten Möglichkeiten durchprobieren.

Gruß,
Wolf
  Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2004, 21:46   #15   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Motorradtank

Und lass von den Ergebnissen hören.

btw.: Die Bastelei an alten Motorrädern kann ins Geld gehen. Ich kenne das (BWM R25, BJ 1951).
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:41 Uhr.



Anzeige