Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2004, 15:33   #1   Druckbare Version zeigen
Amicelli weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 71
Leuchtende Stoffe?

Ich habe gerade mal nachgeguckt wegen leuchtenden (floureszierenden) stoffen, hier im Forum. Da gab es einen Beitrag von wegen Zucker mit Wintergrünöl zerbrechen --> leuchtend.
Warum ist das so?
Ausserdem hat danach jemand geschrieben:

Tribolumineszenz (Lumineszenz beim "Zerkleinern" von Kristallen) von Zucker geht auch ohne Wintergrünöl. (Geht glaub ich auch gut mit Kupfersulfat-Kristallen.)

Mit was geht das denn noch?

Ich habe in meinem Zimmer schwarzlicht, deswegen bin ich da gerade etwas am rumbasteln...Textmarker-Salzkristalle leuchten auch schön

Naja aber im Ernst, was ist der Grund von den leuchtenden Stoffen und der Aufbau?


Und schuldigung dass ich hier so viel frage
Amicelli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2004, 16:45   #2   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Leuchtende Stoffe?

Zitat:
Zitat von Amicelli
Tribolumineszenz
Mit was geht das denn noch?
Z. B. mit der Gummierung von selbstklebenden Briefumschlägen. Wenn man die schnell aufreisst leuchtets auch ein bisschen.

Zitat:
Naja aber im Ernst, was ist der Grund von den leuchtenden Stoffen und der Aufbau?
Der Aufbau ist durchaus unterschiedlich.
Der physikalische Grund liegt in der Art des Übergangs von einem energetisch angeregten Zustand in den Grundzustand.
Normalerweise erfolgt dieser über verschiedene Schwingungszustände als Wärmeabstrahlung. Die Energie kann aber auch in "einer Portion" als energiereichers, sichtbares Licht abgegeben werden.

Die Anregung kann durch mechanische Arbeit (Tribolumineszenz) oder chemische Reaktionen (Chemolumineszenz, Biolumineszenz) erfolgen.
Fluoreszenz ist der Oberbegriff und meint die Art der Relaxation des angeregten Zustands unter Lichtabstrahlung.
Bei Phosphoreszenz verläuft das etwas anders (Relaxation über inter-system- crossing)

Zitat:
Und schuldigung dass ich hier so viel frage
Dafür ist das Forum da.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2004, 17:17   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Leuchtende Stoffe?

Hallo

bei Triphenylphosphin ist die Tribolumineszenz auch gut zu beobachten.

gruss
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2004, 17:30   #4   Druckbare Version zeigen
polysom Männlich
Mitglied
Beiträge: 926
AW: Leuchtende Stoffe?

Zitat:
Zitat von belsan
Z. B. mit der Gummierung von selbstklebenden Briefumschlägen. Wenn man die schnell aufreisst leuchtets auch ein bisschen.
Stimmt: http://www.chemieunterricht.de/dc2/tip/04_99.htm

Zitat:
Zitat von belsan
Die Anregung kann durch mechanische Arbeit (Tribolumineszenz) oder chemische Reaktionen (Chemolumineszenz, Biolumineszenz) erfolgen.
Fluoreszenz ist der Oberbegriff und meint die Art der Relaxation des angeregten Zustands unter Lichtabstrahlung.
Es gibt da aber noch viele andere Lumineszenzen: Photolumineszenz, Thermolumineszenz, Radiolumineszenz, Kathodolumineszenz, Elektrolumineszenz, Kristallolumineszenz, Tribolumineszenz, Chemolumineszenz, Biolumineszenz und Sonolumineszenz
__________________
Bist du des Lebens nicht mehr froh, dann atme tief das N2O!
polysom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2004, 17:37   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Leuchtende Stoffe?

Das Leuchten beim Zerreiben von Zucker soll von Stickstoffmolekülen kommen, die die Energie vom Zucker aufnehmen.
Wintergrünöl lässt sich wohl leichter anregen, daher also...

Ich habe mal Würfelzucker in einer elektrischen Kaffeemühle mit transparentem Deckel gemahlen. Macht sich ganz gut...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2004, 00:28   #6   Druckbare Version zeigen
Amicelli weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 71
AW: Leuchtende Stoffe?

Hm damit kenne ich mich leider nicht so aus mit diesen ganzen Sachen.
Aber was nicht ist, kann ja noch werden!

Weiß jemand was da genau in den Textmarkern bei Schwarzlicht so leuchtet?
Das in Salzwasser lösen und dann das Wasser verdunsten lassen, gibt auch schöne leuchtende Kristalle

jaja ich hatte wieder Langeweile...


Und dass Zucker-zerreiben leuchtet fasziniert mich gerade...
Amicelli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2004, 19:19   #7   Druckbare Version zeigen
Amicelli weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 71
AW: Leuchtende Stoffe?

Niemand eine Ahnung?
Amicelli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2004, 20:01   #8   Druckbare Version zeigen
polysom Männlich
Mitglied
Beiträge: 926
AW: Leuchtende Stoffe?

Zitat:
Zitat von Amicelli
Weiß jemand was da genau in den Textmarkern bei Schwarzlicht so leuchtet?
Ich denke mal Farbtsoffe mit einer fluoreszenzaktiven Seitengruppe wie Fluorescein.
Je nach Molekülstruktur ist das bei Anregung durch UV-Licht ausgesendete Licht dann halt andersfarbig.
Mit konkreten Verbindungen kann ich aber nicht dienen (abgesehen mit Fluorescein für Gelb).
__________________
Bist du des Lebens nicht mehr froh, dann atme tief das N2O!
polysom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2004, 20:11   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Leuchtende Stoffe?

Schau mal da :

http://www.kremer-pigmente.de/leuchtfarben.htm

Hilft das?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2004, 21:57   #10   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Leuchtende Stoffe?

Probier mal Rubren, Rhodamin B, Diphenylanthracen (letzteres leider sauteuer) in UV Licht anregen.

Da gibts wundervolle Chemolumineszenzreaktionen mit den obengenannten Stoffen als Fluorophor, Anregung durch Oxidation von Oxalsäureestern. Ich führe diese Reaktionen immer im abgedunkelten Auditorium vor; ist der Hammer
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2004, 00:26   #11   Druckbare Version zeigen
Amicelli weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 71
AW: Leuchtende Stoffe?

dankeschön an alle

Bin also wieder ein Stückchen schlauer!
Amicelli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2004, 12:18   #12   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Leuchtende Stoffe?

Zitat:
Zitat von Amicelli
Hm damit kenne ich mich leider nicht so aus mit diesen ganzen Sachen.
Aber was nicht ist, kann ja noch werden!

Weiß jemand was da genau in den Textmarkern bei Schwarzlicht so leuchtet?
Das in Salzwasser lösen und dann das Wasser verdunsten lassen, gibt auch schöne leuchtende Kristalle

jaja ich hatte wieder Langeweile...


Und dass Zucker-zerreiben leuchtet fasziniert mich gerade...
kannst du dafür mal ne genauere Beschreibung geben?
Würde auch gerne mal leuchtende Kristalle züchten. (Also wir gesättigt die Lösung ist, wieviel Textmarker auf wieviel Wasser)
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2004, 12:26   #13   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Leuchtende Stoffe?

Hier kristallisiert weniger der Farbstoff, als vielmehr das NaCl.

Die Kristalle fluoresziern, weil sich der Farbstoff auf den Kristallen absetzt, wenn man zum Kristallisieren das Wasser einfach abdampft.

Es bildet sich also eine dünne Schicht des Farbstoffes auf den Kristallen. Das leuchtet mitunter "mehr" als in dickeren Schichten.

Echte leuchtende Kristalle kriegt man z. B. aus Diphenylanthracen, aber es wurde ja schon gesagt, dass das Zeug nicht ganz billig ist.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2004, 12:28   #14   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Leuchtende Stoffe?

Das heißt also wenn ich die Kristalle dann mal kurz unter Wasser halten würde wäre der Effekt wieder weg? Also wieder mal nichts mit Einlagerung?
(Ja ich weiß Fluoreszenzstoffe sind irre groß)
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2004, 12:31   #15   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Leuchtende Stoffe?

Eingelagert werden Sie sich in Kochsalz sicher nicht.
Waschen mit Ethanol oder Aceton oder so sollte die Fluoreszenz vermindern.
Etwas wird wohl übrig bleiben, da oft schon sehr geringe Mengen reichen um die Fluoreszenz sichtbar zu machen.

Für leuchtende Kristalle s. z. B. Diphenylanthracen
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
leuchtende Flasche lynx05 Allgemeine Chemie 2 15.04.2011 07:26
Leuchtende Polymere tschaknorris Organische Chemie 2 03.12.2009 08:48
Leuchtende Tomate zarathustra Allgemeine Chemie 6 12.08.2007 22:00
leuchtende organismen horni Biologie & Biochemie 2 19.10.2006 16:57
Leuchtende Ballons laurian Allgemeine Chemie 6 06.04.2006 08:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:46 Uhr.



Anzeige