Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.10.2004, 09:17   #16   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
Zitat:
Zitat von RealPk
Und ich glaube man muss doch ein extra Versuch machen, wenn man herausfinden will, was im Schaum enthalten ist.
Evtl. Wasserstoff.... oder?
Richtig, die Reaktion 2 H+ + 2 e- => H2 hat unter den angegebenen Bedingungen (vermutlich) das kleinste Redoxpotential. Schäumen tut es wahrscheinlich wegen der in der Kartoffel enthaltenen Eiweißstoffe, die man auch nach dem Kochen als weisse Ränder im Topf finden kann.

Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2004, 12:00   #17   Druckbare Version zeigen
RealPk Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Formel Request....

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen
Richtig, die Reaktion 2 H+ + 2 e- => H2 hat unter den angegebenen Bedingungen (vermutlich) das kleinste Redoxpotential. Schäumen tut es wahrscheinlich wegen der in der Kartoffel enthaltenen Eiweißstoffe, die man auch nach dem Kochen als weisse Ränder im Topf finden kann.

Wolfgang

Jo dachte ich mir auch, da ja ne Kartoffel, die unter der Erde wächst, sehr viel Wasser in der Kartoffel hat. Und da kann es dann nur Wasserstoff sein^^


Vielen Dank auf jeden Fall an alle, die mir Tipps und Hilfe gegeben haben!
RealPk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2004, 14:30   #18   Druckbare Version zeigen
RealPk Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Formel Request....

Thx nochmal an die, die mir geholfen haben...Aber weiß jemand wie die Gesamtgleichung gebildet wird....

Wir wissen ja:

-Kaliumiodid wird getrennt..
-Es bildet sich Wasserstoff....aber wir haben bisher noch nie im Unterricht besprochen, wie man dann die Gesamtgleichung bildet....Wenn man eine Elektrolyse macht...

Weiß jemand dort mir zu helfen?


Könnte diese so lauten ?

2KI + 2H²O ---> 2KIO + H² ?
RealPk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2004, 15:17   #19   Druckbare Version zeigen
RealPk Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Formel Request....

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen
Richtig, die Reaktion 2 H+ + 2 e- => H2 hat unter den angegebenen Bedingungen (vermutlich) das kleinste Redoxpotential. Schäumen tut es wahrscheinlich wegen der in der Kartoffel enthaltenen Eiweißstoffe, die man auch nach dem Kochen als weisse Ränder im Topf finden kann.

Wolfgang

Weiß jemand was der extra Versuch sein kann, Wasserstoff, der im Schaum enthalten ist, zu bestätigen?

PS: Sry für den triple Post, aber ich kann meine Beiträge net editieren.
RealPk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2004, 15:30   #20   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
Hallo,

die Reaktionsgleichungen stehen doch schon alle weiter oben:

2 I- => I2 + 2e-

und

2 H+ + 2e- => H2

Jetzt musst Du zu der obere Gleichung nur noch die richtige Menge Kaliumionen packen und die untere Gleichung auf der linken Seite so ergänzen, dass dort Wasser (H2O) steht anstelle der H+-Ionen.
Anschliessend beide Gleichungen so addieren, dass keine Elektronen (e-) mehr auftauchen.

Falls genügend Wasserstoff entsteht, lassen sich die Schaumblasen vielleicht mit einem glimmenden Span entzünden.

Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.

Geändert von zweiPhotonen (23.10.2004 um 15:33 Uhr) Grund: zuviele tippfehler
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2004, 23:26   #21   Druckbare Version zeigen
RealPk Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Formel Request....

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen
Hallo,

die Reaktionsgleichungen stehen doch schon alle weiter oben:

2 I- => I2 + 2e-

und

2 H+ + 2e- => H2

Jetzt musst Du zu der obere Gleichung nur noch die richtige Menge Kaliumionen packen und die untere Gleichung auf der linken Seite so ergänzen, dass dort Wasser (H2O) steht anstelle der H+-Ionen.
Anschliessend beide Gleichungen so addieren, dass keine Elektronen (e-) mehr auftauchen.

Falls genügend Wasserstoff entsteht, lassen sich die Schaumblasen vielleicht mit einem glimmenden Span entzünden.

Wolfgang

Das mit den Kaliumionen habe ich net verstanden...Woher soll ich wissen, wie viele Kaliumionen ich dazu packen soll und wo? Sry, aber das habe ich net verstanden.
So habe ich das ungefähr verstanden:

2I + 2K + H²O --> 2H²IK+O


Und das mit Glimmspan geht also doch? Cool....
RealPk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2004, 18:25   #22   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Formel Request....

Glimmspanprobe ist auf Sauerstoff! Wasserstoff kann man mit ner Knallgasprobe nachweisen. Gas in einem Reagenzglas auffangen - anzünden: wenns "Plöpp!!" macht, wars H2.
Kuck:
2 KI ---> I2 + 2 K+ + 2 e- (Reduktionsteilgleichung)
2 H2O + 2 e- ---> 2 OH- + H2 (Oxidationsteilgleichung)
Jetzt nur noch zusammenzählen ---> voila!
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.10.2004, 19:26   #23   Druckbare Version zeigen
RealPk Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Formel Request....

Zitat:
Zitat von Tino71
Glimmspanprobe ist auf Sauerstoff! Wasserstoff kann man mit ner Knallgasprobe nachweisen. Gas in einem Reagenzglas auffangen - anzünden: wenns "Plöpp!!" macht, wars H2.
Kuck:
2 KI ---> I2 + 2 K+ + 2 e- (Reduktionsteilgleichung)
2 H2O + 2 e- ---> 2 OH- + H2 (Oxidationsteilgleichung)
Jetzt nur noch zusammenzählen ---> voila!


Hm......sind diese Gleichungen dann falsch?



-->
2 I- => I2 + 2e-

und

2 H+ + 2e- => H2


Na ja...wenn man das zusammenzählt :


2 KI ---> I2 + 2 K+ + 2 e- (Reduktionsteilgleichung)
2 H2O + 2 e- ---> 2 OH- + H2 (Oxidationsteilgleichung)



Dann kommt das raus:
2KI+2H²O --> 2H²OK+ I²
RealPk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2004, 09:22   #24   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Formel Request....

Nein nein! Deine Gleichungen sind nicht falsch! Die sagen genau dasselbe aus wie meine. Ich hab nur statt I- das ganze Salz KI geschrieben. Deshalb bleiben bei meiner Reduktionsteilgleichung die Kaliumionen übrig. Und Deine Oxidationsgleichung (2 H+ + 2 e- ---> H2) hab ich quasi um zwei OH--Ionen erweitert.
Zusammengezählt hast Du allerdings so, daß chemisch gesprochen Quatsch rauskommt. Aus Kaliumiodid und Wasser muß bei der Elektrolyse ersma Iod und Wasserstoff rauskommen. Das finden wir ja im Experiment so, also muß das rechts vom Reaktionspfeil bittschön auch so stehen.Und dann halt noch das, was vom Kaliumiodid und vom Wasser laut Teilgleichungen noch übrig ist: Kaliumionen und Hydroxidionen!
Komm, nochn Versuch - das schaffst Du!
Gleich ham wir's.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2004, 20:26   #25   Druckbare Version zeigen
RealPk Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Formel Request....

Zitat:
Zitat von Tino71
Nein nein! Deine Gleichungen sind nicht falsch! Die sagen genau dasselbe aus wie meine. Ich hab nur statt I- das ganze Salz KI geschrieben. Deshalb bleiben bei meiner Reduktionsteilgleichung die Kaliumionen übrig. Und Deine Oxidationsgleichung (2 H+ + 2 e- ---> H2) hab ich quasi um zwei OH--Ionen erweitert.
Zusammengezählt hast Du allerdings so, daß chemisch gesprochen Quatsch rauskommt. Aus Kaliumiodid und Wasser muß bei der Elektrolyse ersma Iod und Wasserstoff rauskommen. Das finden wir ja im Experiment so, also muß das rechts vom Reaktionspfeil bittschön auch so stehen.Und dann halt noch das, was vom Kaliumiodid und vom Wasser laut Teilgleichungen noch übrig ist: Kaliumionen und Hydroxidionen!
Komm, nochn Versuch - das schaffst Du!
Gleich ham wir's.
2KI+2H²O --> 2OHK+ I²+H²


So ?
*weglaufundversteck*
RealPk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2004, 20:37   #26   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
"OHK" schreibt man KOH, und die Zweier gehören natürlich nach unten.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2004, 20:43   #27   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Formel Request....

http://www.ps.cgs.at/intro.htm

gute seite.

über angewandte mathe auf chemie.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2004, 09:42   #28   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Formel Request....

Zitat:
Zitat von RealPk
2KI+2H²O --> 2OHK+ I²+H²
Mit Buba's Anmerkung zusammen ham wir's ja jetzt! Kaliumiodid gibt in wäßriger Umgebung bei der Elektrolyse Kalilauge, Iod und Wasserstoff. Na also!

Wenn jetzt einer korinthenkackenderweise daherkommt und dir erzählen will, daß das Iod im Alkalischen disproportioniert und daß bei der Elektrolyse intermediär das Kaliumtriiodid entsteht -
reiß ihm einfach die Rübe runter!
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2004, 18:08   #29   Druckbare Version zeigen
RealPk Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Formel Request....

Zitat:
Zitat von Tino71
Mit Buba's Anmerkung zusammen ham wir's ja jetzt! Kaliumiodid gibt in wäßriger Umgebung bei der Elektrolyse Kalilauge, Iod und Wasserstoff. Na also!

Wenn jetzt einer korinthenkackenderweise daherkommt und dir erzählen will, daß das Iod im Alkalischen disproportioniert und daß bei der Elektrolyse intermediär das Kaliumtriiodid entsteht -
reiß ihm einfach die Rübe runter!
lol


Thx für die Hilfe auf jeden Fall! @ll! Weiß jemand wie man Vitamine in einer Kartoffel mit Ascorbinsäure ermitteln kann?
Thx für die Antworten. Dieser Board gefällt mir langsam
RealPk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2004, 18:18   #30   Druckbare Version zeigen
RealPk Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Formel Request....

Achja, und die Gesamtgleichung für diese Gleichungen:

2I- --> I2 + 2I-
2H+2e- ---> H2



Wäre doch dann :
2H+2I-->I2 + H2

Oder?
RealPk ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Formel: Was bedeutet das d in der Formel? MartinMartin Physik 4 05.07.2012 14:43
p-q-Formel eX01 Mathematik 6 31.05.2011 17:44
Formel chemieneu Allgemeine Chemie 3 06.05.2011 11:31
formel Freakdragon Organische Chemie 1 18.01.2007 00:08
Formel ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 03.01.2003 01:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:34 Uhr.



Anzeige