Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2004, 12:28   #1   Druckbare Version zeigen
zed  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 58
Chromatographie, Denkantieren, Sedimentieren

Hallo

Also wir haben einein Test über Trenmethoden von Gemischen, Radioaktivität , Atombau usw.

Und als ich die blätter nochmals aneschaut habe die wir in der stunde geschrieben haben, habe ich ein paar sachen nicht verstanden:

Chromatographie, Denkantieren, sediementieren, was ein binäre System system bedeutet!

was wir aufgeschrieben haben:

Chromatographie: Bei der Chromatographie handelt es sich um ein physikalisches Trennverfahren,bei denen die Stofftrennung auf der unterschiedlichen Verteilung zwischen einer stationären und einer mobilen Phase, die nicht mitrinander mischbar sind, beruht. Dieses verfahren dienen zur qualitativen und quantitativen Analyse.

Also ich habe es etwas verstanden aberch könnte das nicht mit eigenden worten erklären!

Dekantieren: ?

ich weis das dekantieren und sediementieren etwas miteinander zutun haben aber was weis ich nicht!

Binäre system haben wir in einem tabelle aufgeschrieben unter homogen steht Lösung und unter heterogen steht suspension und emulsion!

Danke im voraus!!
zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2004, 12:48   #2   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Chromatographie, Denkantieren, sediementieren

Die Chromatographie beruht auf die unterschiedliche Löslichkeit verschiedener Substanzen in einem Lösungsmittel(-gemisch). Eine Mischung von Substanzen wird auf einem Träger (oft SiO2 also quasi Quarzsand - stationäre Phase) aufgegeben. Wenn jetzt eine (vorher bestimmtes) Lösungsmittel (mobile Phase) den Träger durchfließt löst es die unterschiedlichen Substanzen verschieden stark und nimmt diese unterschiedlich weit mit. Dadurch erhält man eine Auftrennung der einzelnen Substanzen eines Stoffgemisches.

Bei einem Gemisch zweier nicht-miteinander mischbaren Substanzen (binäres System!) bilden sich der Dichte abhängig zwei Phasen. Z.B. Wasser/Öl oder auch Wasser/Sand. Abgießen der oberen (leichteren) Phase nennt man dekantieren. Eine Aufschlämmung solch eines binären Systems kann man stehen lassen, wobei sich die untere Phase langsam wieder sammelt - sedimentieren. Durch ein Hilfstoff (Emulgator) lassen sich zwei an sich nicht-mischbare Substanz mischen. Z.B. bewirkt Eigelb bei der Mayonaise die Mischbarkeit von Wasser und Öl.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2004, 18:29   #3   Druckbare Version zeigen
flobli Männlich
Mitglied
Beiträge: 124
AW: Chromatographie, Denkantieren, sediementieren

Zitat:
Zitat von Lupovsky
Die Chromatographie beruht auf die unterschiedliche Löslichkeit verschiedener Substanzen in einem Lösungsmittel(-gemisch). ...
Das stimmt nicht!

Die chromatographische Trennleistung von Stoffgemischen beruht auf unterschiedliche Wechselwirkungen der Stoffe, die sich in einer mobilen Phase befinden, mit der stationären Phase. Man spricht von einer Gleichgewichtseinstellung oder -verteilung zwischen mobiler und stationärer Phase (vgl. van't Hoff und Svet).

Je nachdem wie die Polarität des Laufmittels ist, hat man ein unterschiedliches Laufverhalten der Stoffe zu erwarten! Generell kann man sagen, dass polare Stoffe gut mit polarem Laufmittel "wandern" und apolare Stoffe weniger. Und polare Stoffe vertragen sich gut mit polaren Laufmitteln. Aus diesem Grund (hat nichts mit der Löslichkeit von Stoffen zu tun) werden auch Laufmittel aus polaren und unpolaren Lösungsmitteln verwendet (Bsp.: Pentan/Diethylether; Pentan ist unpolar, Diethylether polar).

Dekantieren/Sedimentieren: Ganz einfach, wenn du einen Wein öffnest, der einen hohen Gehalt an Weinstein hat, dann wartest du, bis sich dieser abgesetzt hat (sedimentieren). In dieser Zeit kannst du deiner Perle eine Geschichte zu dem Wein erzählen und welche Trauben verwendet wurden und unter welchen Bedingungen er gereift ist (guck vorher auf das Etikett). Beim eingiessen versuchst du nur den Wein und nicht die abgesetzten Teilchen einzugiessen (dekantieren).


Grüße
Flo
flobli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2004, 18:44   #4   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Chromatographie, Denkantieren, sediementieren

ihr habt ja beide Recht, denn man Unterscheidet durchaus zw. Löslichkeits (Craig-Verteilung)- u. Adsorptionschromatographie (Ggw. sind das nat. Beides)
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2004, 19:08   #5   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Chromatographie, Denkantieren, Sedimentieren

Zitat:
Das stimmt nicht!
Ich kenne durchaus den genauen Hintergrund der Chromatographie.
Ich wollte es nur etwas vereinfacht erklären, da ich glaube, daß eine tiefergehende Erklärung mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet hätte!
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.10.2004, 19:10   #6   Druckbare Version zeigen
zed  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 58
AW: Chromatographie, Denkantieren, Sedimentieren

ok vielen dank!! Ich verstehe es jetzt besser!
zed ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sedimentieren, Luftblase Influ3nza Verfahrenstechnik und Technische Chemie 1 17.09.2009 17:42
Welchen Äqivalenzdurchmesser beim Sedimentieren benutzen? Influ3nza Verfahrenstechnik und Technische Chemie 5 11.09.2009 11:09
Chromatographie Junona Analytik: Instrumentelle Verfahren 4 08.05.2009 09:44
Dekantieren /Sedimentieren Kubi Verfahrenstechnik und Technische Chemie 7 28.07.2007 18:54
Chromatographie Bully Analytik: Quali. und Quant. Analyse 6 31.10.2006 18:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:19 Uhr.



Anzeige