Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline
Buchtipp
Organometallic Conjugation
A. Nakamura, N. Ueyama, K. Yamaguchi (Hrsg.)
142.26 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline

Hinweise

Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline Meinungen, Fehlerhinweise, Vorschläge und Hilfestellung zum Umgang mit ChemieOnline. Was soll mehr, weniger, länger...?

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.10.2004, 15:00   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Grad der Hilfestellung

@buba
@andere erfahrene Forum-Nutzer

Ich hatte die Frage schon einmal in die Runde geworfen:

Wie detailliert sollte man antworten?
Ich habe nun gleich wieder die Lösung (zumindest 80% davon) gepostet, allerdings fällt es mir bei manchen Fragen schwer, einfache Hinweise zu geben, vor allem wenn (wie sehr oft) behauptet wird: "Ich habe überhaupt keinen Ansatz" und die Lösung nur aus dem Anwenden einer einzigen einfachen Formel besteht.

Ich hätte da wirklich gerne mal Rat und Meinungen von Euch gehört (gelesen)


Gruß, Michael

Geändert von MSE (04.10.2004 um 15:14 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2004, 15:16   #2   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Schwierige Frage - lässt sich IMO auch nicht pauschal beantworten.
Bei meinen Antworten hängt deren Umfang z.B. sowohl von der Frage selber (Niveau, Stil des Beitrags, Reaktionen auf frühere Beiträge) als auch von meiner momentanen Stimmung ab. Was ich aber absolut nicht leiden kann, ist, wenn Leute mit konkreten Problemen so lange "gequält" werden, bis der Thread schon über 2 Seiten lang ist, und der Fragesteller trotzdem keinen Plan hat... manchmal braucht man halt z.B. die konkrete Rechnung vor seinen Augen, um was nachvollziehen zu können, statt 200 gut gemeinte "Hinweis-Häppchen".....

Geändert von buba (04.10.2004 um 15:47 Uhr) Grund: Vertippser korrigiert
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2004, 15:53   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Grad der Hilfestellung

Zitat:
Zitat von buba
Schwierige Frage - lässt sich IMO auch nicht pauschal beantworten.
Bei meinen Antworten hängt deren Umfang z.B. sowohl von der Frage selber (Niveau, Stil des Beitrags, Reaktionen auf frühere Beiträge) als auch von meiner momentanen Stimmung ab. Was ich aber absolut nicht leiden kann, ist, wenn Leute mit konkreten Problemen so lange "gequält" werden, bis der Thread schon über 2 Seiten lang ist, und der Fragesteller trotzdem keinen Plan hat... manchmal braucht man halt z.B. die konkrete Rechnung vor seinen Augen, um was nachvollziehen zu können, statt 200 gut gemeinte "Hinweis-Häppchen".....
Danke für Deine schnelle Antwort.

Den Einfluß der eigenen Laune kann man wohl nie ganz eliminieren. Das Niveau des Fragestellers zu ermitteln kann aufwendig sein, wenn man ihn nicht schon kennt, ist aber durchaus sinnvoll, das sehe ich ein.

(Ich habe übrigens nicht gleich gemerkt, dass Du mich hierher verschoben hast. Das hat mich einige Minuten lang verwirrt, da ich meinen Beitrag nicht mehr gefunden habe.)

Gruß, Michael
  Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2004, 16:03   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Ich habe dir gleich um 15:06 Uhr eine PN geschickt, für die immer noch keine Lesebestätigung vorliegt.

Abhilfen:
"E-Mail-Benachrichtigung bei einer neuen Privaten Nachricht schicken"
und
"Popup-Fenster bei einer neuen Privaten Nachricht anzeigen"
im Kontrollzentrum auf "Ja" setzen.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2004, 16:28   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Grad der Hilfestellung

Danke für den Hinweis. Ich hab' mein Profil entsprechend geändert!

Gruß, Michael
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2004, 21:47   #6   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Tolle Resonanz hier...
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.10.2004, 22:08   #7   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Grad der Hilfestellung

Ich finde man sollte zunächst nur wenig Hilfe geben. Quasi ein Stubs in die richtige Richtung. Manchmal reicht ja schon ein Stichwort.
Wenn der Groschen allerdings nicht fällt, kann man den Grad der Hilfe langsam steigern.
Ich halte grundsätzlich wenig davon die (nahezu) komplette Lösung zu posten. Aber keine Regel ohne Ausnahme.
Manchmal kann es sinnvoll sein, den Löungsweg zu posten. Wenn der Fragesteller erkennen läßt, dass er die Thematik eigendlich beherrscht und nur 'ne geistige Blockade hat z.B.
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2004, 00:16   #8   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Grad der Hilfestellung

Zitat:
Zitat von Rosentod
Manchmal kann es sinnvoll sein, den Löungsweg zu posten. Wenn der Fragesteller erkennen läßt, dass er die Thematik eigendlich beherrscht und nur 'ne geistige Blockade hat z.B.
Seh ich genauso.
Andererseit weigere ich mich mittlerweile auch schlicht mit mehr als Hinweisen zu helfen, wenn ich das Gefühl habe, dass da jemand einfach nur gerne andere für sich arbeiten lassen möchte.

Manchmal kann es auch sinnvoll sein wenn man merkt, dass der Fragesteller absolut kein Land sieht und am besten noch alles mögliche durcheinanderhaut nochmal von vorne mit dem Thema anzufangen und die wichtigsten Dinge dann an diesem Beispiel zu erklären. Das ist dann allerdings auch sehr von Zeit, Lust und Laune abhängig ob ich mir die Arbeit mach.
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2004, 01:08   #9   Druckbare Version zeigen
sakk Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.847
AW: Grad der Hilfestellung

Zitat:
Zitat von buba
Tolle Resonanz hier...
geduld, geduld ..

ich denke, dass man es in vielen fällen aus den fragestellungen bze. spätestens nach dem zweiten post eigentlich recht gut und einfach herausfinden kann und sich dementsprechend auch verhält....
denke das klappt in diesem forum eigentlich relativ gut und untereinander kennt man sich mit der zeit ja auch ein bisschen....
was meiner meinung nach auf keinen fall sein sollte, sind die typischen posts, nach dem motte ich habe jede menge aufgaben, keine lust, zeit, kann mir das mal jemand bitte schnell machen....denke da sollte man konsequent sein...
bei allen anderen sieht man es meistens s.o..



sakk
__________________
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.
(Stanislaw Jerzy Lec)
sakk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2004, 10:50   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Grad der Hilfestellung

Zitat:
Zitat von sakk
geduld, geduld ..
ich denke, dass man es in vielen fällen aus den fragestellungen bze. spätestens nach dem zweiten post eigentlich recht gut und einfach herausfinden kann und sich dementsprechend auch verhält....
denke das klappt in diesem forum eigentlich relativ gut und untereinander kennt man sich mit der zeit ja auch ein bisschen....
was meiner meinung nach auf keinen fall sein sollte, sind die typischen posts, nach dem motte ich habe jede menge aufgaben, keine lust, zeit, kann mir das mal jemand bitte schnell machen....denke da sollte man konsequent sein...
bei allen anderen sieht man es meistens s.o..
sakk
Hallo miteinander!

Ich sehe gerade nach längerer Zeit mal wieder hier hinein und freue mich über Eure Antworten.

Das Niveau der Fragesteller ist wirklich sehr unterschiedlich und die Motivation auch. Einige suchen echten Austausch auf höherem Niveau, andere möchten nur, dass andere einmal einen Blick auf ihre (schon vorhandenen) Lösungen werfen, manche finden einfach keinen Ansatz und einige suchen erst gar keinen (wie sakk oben auch schon sagt):

"Hiiiiilfeeeee! Keine Ahnung... bin nicht so gut... finde keinen Ansatz... finde keine Formel... hier die Aufgaben...bitte gaaaaanz schnell komplett für mich lösen!"

So was mag ich auch nicht so gerne und teilweise ignoriere ich das ganz, selbst wenn mich das Thema eigentlich interessiert.

Was das geben kleiner Hinweise angeht, muß ich glaub' ich, noch üben. Ich neige dazu (wenn schon überhaupt, dann) gleich etwas zu viel zu schreiben.


Gruß, Michael
  Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2004, 17:39   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Grad der Hilfestellung

Ich versuche, die Leute auf den Lösungsweg zu bringen. Meist klappt das auch, und die Fragesteller haben ein Erfolgserlebnis.
- siehe mein Motto -

Meine Vorgehensweise orientiert sich natürlich an der Frage (auch, wie sie gestellt wird) und am Fragesteller.

Ich schätze, die meisten Fragen ließen sich durch Suche im Forum beantworten; allerdings ist manchen das Suchen & Finden (auch mit Google) entweder nicht gegeben oder sie lassen das lieber andere für sich tun...

Was ich nicht leiden kann:
- wenn Aufgaben im Originaltext hingeknallt werden, ohne Begleittext
- wenn Leute, die morgen eine Klausur schreiben, heute (am besten spät abends) mit soundsoviel Fragen ankommen
- für andere eine Arbeit machen, die sie selbst auch erledigen könnten

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2004, 17:46   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Grad der Hilfestellung

@FK:

Ja, Dein Motto klingt recht weise!


Gruß, Michael
  Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2004, 22:17   #13   Druckbare Version zeigen
sakk Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.847
AW: Grad der Hilfestellung

Zitat:
Zitat von FK

- wenn Leute, die morgen eine Klausur schreiben, heute (am besten spät abends) mit soundsoviel Fragen ankommen
daraus folgend ergeben sich recht oft dann auch kommentare à la "ich könnte ja auch meinen ansatz bringen, aber ich habe keine zeit mehr....oder ich brauch ganz schnell die lösung mit lösungsweg, kann jetzt aber nicht meinen ansatz schreiben, weil ich ja keine zeit mehr habe" usw. ..



sakk
__________________
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.
(Stanislaw Jerzy Lec)
sakk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2004, 12:13   #14   Druckbare Version zeigen
Lim_Dul Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.418
AW: Grad der Hilfestellung

Ich mache es bei den Mathe Fragen zum einen nach Lust und Laune, zum andern aber von der Fragestellung abhängig.

Ich poste ungerne auf Fragen der Art: Ich möchte für folgende Aufgaben den Rechenweg und die Lösung haben direkt alles. Wenn ich jedoch merke, da fehlt das Verständniss für meine Hinweise, dann schon eher.
__________________
Spaß mit der Bahn
Lim_Dul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2004, 15:16   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Grad der Hilfestellung

Zitat:
Zitat von sakk
daraus folgend ergeben sich recht oft dann auch kommentare à la "ich könnte ja auch meinen ansatz bringen, aber ich habe keine zeit mehr....oder ich brauch ganz schnell die lösung mit lösungsweg, kann jetzt aber nicht meinen ansatz schreiben, weil ich ja keine zeit mehr habe" usw. ..

sakk

Das erinnert an Fermat und sein berühmtes, lange unbewiesenes Theorem, das sich in seinen Notizen, ohne Beweis und mit dem lapidaren Hinweis versehen fand:

deutsch: "Ich habe hierfür einen wahrhaft wunderbaren Beweis gefunden, doch ist der Rand hier zu schmal, um ihn zu fassen"




Oft schießen sich solche Leute ein Eigentor, denn es ergeben sich manchmal längere Schriftwechsel, bis eine brauchbare Antwort gefunden ist. Diese kommt dann nach Murphy frühestens, während die Klausur gerade geschrieben wird.


Gruß, Michael
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stoff, der im Bereich 5-10 Grad Celsius schmilzt HeinzR Allgemeine Chemie 7 22.07.2011 14:27
Grad der delokalisierung von Elektronen Chemikus93 Allgemeine Chemie 1 20.03.2010 16:47
Hilfestellung bei Rechnung der Thermodynamik ladel Physikalische Chemie 3 01.04.2009 20:49
Den Grad der... ehemaliges Mitglied Off-Topic 5 04.01.2008 08:32
Grad der Hydratisierung in H2O von Cycloketonen Sajonara Organische Chemie 1 07.06.2006 19:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:08 Uhr.



Anzeige