Medizin & Pharmazie
Buchtipp
Atlas der Anatomie des Menschen
F.H. Netter
99,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Medizin & Pharmazie

Hinweise

Medizin & Pharmazie Das Forum für Themen wie Toxikologie, Bioanorganik, Gesundheit, Arzneien und andere.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2004, 20:10   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Doping fürs Hirn?

Bin zufälligerweise darauf gestoßen:
http://sherdog.bigstep.com/item.html;$sessionid$LZBPB4QAAADG3TZENUFUTIWPERWRJPX0?UCIDs=894902%7C1191300&PRID=1263186

zu paar der Inhaltsstoffe:
http://www.herkules-online.de/lexikon/phosphatidylserin.php
http://www.arcs.ac.at/dissdb/rn035003
http://www.nemhaupt.de/nemvinpo.htm

--> Doping fürs Hirn??
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2004, 20:58   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 10.819
AW: Doping fürs Hirn?

Willkommen bei uns im Forum.

Noch ein paar Ergänzungen zu den Inhaltsstoffen:
Huperzin A gehört zu den Lycopodiumalkaloiden (kommt also in Bärlappgewächsen vor), es wirkt hemmend auf die Acetylcholinesterase und verbessert im Tierversuch die Lernfähigkeit und das Erinnerungsvermögen. Es werden / wurden (?) klinische Studien zur Behandlung von Alzheimer und altersbedingtem Gedächtnisverlust durchgeführt, Ergebnisse kenne ich aber nicht. Erwähnenswert ist aber, dass die Lycopodiumalkaloide toxisch sind und bei Weidetieren, die Bärlappgewächse fressen, zum Tode führen können.

Vinpocetin-Präparate sind zur Unterstützung hirnorganisch-bedingter Demenz im Handel, es wirkt gefäßerweitern.

Die Gabe von Phosphatidylserin und Nicotinsäureamid halte ich für nicht notwendig.

So, jetzt mal meine Meinung zum Thema:
Es gibt (gerade in den USA) einen großen Markt mit angeblich sehr wirkungsvollen, frei verkäuflichen Lebensmittelergänzungen. Die Firmen werben mit ganz tollen Wirkungen die immer an aktuellste Forschungen angelehnt zu sein scheinen, habe mal solches Infomaterial gelesen, wo einem vermittelt wird, wie dieses oder jenes Präparat effektiv vor Krebs schützen, jung erhalten usw.
Solche Präparate sind IMHO absolute Geldmacherei, zumal man sich fragen muss, warum diese Pillen nicht unter das Arzneimittelgesetz fallen, sondern als Nahrungsergänzungsmittel frei verkauft werden dürfen...

EDIT:
Es gibt aber einige Substanzen, wo man ernsthaft von einem Hirn-Doping sprechen könnte, meist gibt es noch keine Präparate davon im Handel, auf der anderen Seite habe ich z.B. von Selbstversuchen mit einem gewissen Narkolepsie-Medikament gelesen, was dazu führt, dass man auch nach 4 Stunden Schlaf am nächsten Tag hochkonzentriert weiterarbeiten konnte. Dieses Medikament fällt in Deutschland unters Betäubungsmittelgesetzt. Ferner ist fraglich, wie gesund es ist, wenn man über längere Zeit nur 4 Stunden pro Nacht schläft...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

Geändert von zarathustra (03.10.2004 um 21:05 Uhr)
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2004, 21:26   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.322
AW: Doping fürs Hirn?

Das Präparat enthält Vinpocetin und Huperzin A, die laut Text "nicht gefährlich" sind.

In der "Roten Liste" findet sich nur ein Medikament (verschreibungspflichtig) mit Vinpocetin. Hier ein Auszug aus der Beschreibung:
Zitat:
Anw.: Symptomatische Behandl. von chron. hirnorg. bedingten Leistungsstörungen im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes bei dementiellen Syndromen mit der Leitsymptomatik: Gedächtnis-, Konzentrations-, Denk-, Affektstörungen, vorzeitige Ermüdbarkeit, Antriebs- u. Motivationsmangel. Primäre Zielgruppe: dementielle Syndrome bei primär degenerativer Demenz, vaskulärer Demenz und Mischformen aus beiden.
Gegenanz.: Nicht körperlich begründbare Psychosen.
Nebenw.: Leichte Blutdrucksenkung, selten Tachykardie und Extrasystole. Gastrointestinale Störungen wie Magendruck, Oberbauchschmerzen und Übelkeit. Gelegentlich zentralnervöse Störungen wie Schlafstörungen, Angst, Zittern, innere Unruhe, Schwindelgefühl, Kopfdruck, Kopfschmerzen und Herzklopfen. In sehr seltenen Fällen Hautjucken, Arzneimittelexantheme oder Paraesthesien.
Wechselw.: Es ist nicht auszuschließen, daß WW mit Antihypertensiva, Antiarrhythmika u. oralen Antikoagulanzien auftreten.
Tox.: Während der klinischen Prüfungen mit Vinpocetin in Dosierungen bis zu 360 mg wurden keine Intoxikationen beobachtet. Ein spezifisches Antidot ist nicht bekannt.
Hinw.: Reaktionsvermögen! (V) Bei längerer Behandlungsdauer muß das Blutbild regelmäßig kontrolliert werden. Patienten mit Anfallsleiden sind zu überwachen (EEG-Kontrolle mit ggf. Dosisanpassung der Antikonvulsiva).
Ein Medikament mit Huperzin A fand ich nicht; das Alkaloid ist aber in Prüfung als Medikament bei der Alzheimer-Krankheit.
Der Sigma-Katalog vermerkt zu Huperzin A:
"sehr giftig beim Einatmen, Verschlucken und bei Berührung mit der Haut".
Also bestimmt etwas, was man bedenkenlos schlucken kann...
Natürlich kommt es auf die Dosis an - aber Acetylcholinesterasehemmer sind niemals "harmlos".

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welt Anti-Doping Agentur fördert Entwicklung eines Nachweisverfahrens für Gen-Doping tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 28.06.2007 09:10
Schalter im Hirn CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 20.06.2007 18:10
Doping fürs Gehirn SirLazarus Medizin & Pharmazie 3 17.03.2006 21:46
Doping - was "haltet ihr davon"? sollte doping im sport wirklich legal sein? pazzö Off-Topic 1 04.08.2005 14:39
Untersuchungsmethoden am Hirn glimpse Medizin & Pharmazie 13 09.12.2002 21:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:39 Uhr.



Anzeige
>