Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2004, 15:39   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage Chemie oder Physik?

hallo zusammen,
könnt ihr mir folgende Eigenschaften/Vorgänge der Chemie oder Physik zuordnen?

Kalk ist im Wasser schwerlöslich.

Magnesium löst sich in Schwefelsäure unter Bildung von Magnesiumsulfat und Wasserstoffgas auf.

Platin wird in der Flamme zur Rotglut erhitzt

Kalium Reagirt mit Wasser unter Bildung von Wasserstofgas und Kalilauge (KOH)

Die Eigenschaft von Kolendioxid, beim raschen Ausströmen, aus einer unter Druck stehenden Flasche, festes Kolendioxid zu bilden (Kohlensäureschnee und Trockeneis)

Die Dichte einer Flüssigkeit

Die Löslichkeit eines Gases in Wassser

Das Auflösen von Natriumchlorid in Wasser

Die Reaktion von Aluminium mit Schwefel zu Aliminumsulfid

Das Mischen von Alkohol mit Benzol (beides sind organische Flüssigkeiten)

Die Thermolyse von Wasser, wobei Sauerstoff- und Wasserstoffgas entstehen.

Vielen Dank für die Hilfe

mfg Natron
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2004, 15:40   #2   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Chemie oder Physik?

was sind die Allg. Kennzeichen einer chem. Umsetzung? dann kommst du leicht drauf... (das mit dem Platin ist ein wenig fies)
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.09.2004, 15:47   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemie oder Physik?

Wer bitte hat denn jemals eine Trennlinie zwischen Chemie und Physik deffiniert? Ich meine, das lässt sich doch nicht so eindeutig zuordnen. Ich wüsste auch nicht wozu. Das ist genauso, als ob man Bio und Chemie absolut trennen will. Ich denke, die Naturwissenschaften hängen alle so eng zusammen, dass es schon schwer ist die Unterrichtsinhalte zuzuorden (ja wo gehört denn jetzt die Photosynthese hin?), da muss man nicht auch noch armen dummen Schülern wir uns solche gemeinen Aufgaben stellen...

Aminolauge
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2004, 15:49   #4   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Chemie oder Physik?

es gibt eindeutige Kriterien, eine chem. R. zu erkennen, such mal danach...am besten im Chemie-Schulbuch
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2004, 16:30   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemie oder Physik?

eigentlich habe ich meine Antworten breits Notiert. Nun würde es mich noch interessieren ob diese Auch stimmen?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2004, 17:01   #6   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
AW: Chemie oder Physik?

Dann schreibe deine Antworten hierhin, wir korrigieren gegebenenfalls!
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2004, 17:42   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemie oder Physik?

c fuer chemisch, p fuer physikalisch

Kalk ist im Wasser schwerlöslich. - c

Magnesium löst sich in Schwefelsäure unter Bildung von Magnesiumsulfat und Wasserstoffgas auf. - c

Platin wird in der Flamme zur Rotglut erhitzt - p

Kalium Reagirt mit Wasser unter Bildung von Wasserstofgas und Kalilauge (KOH) - c

Die Eigenschaft von Kolendioxid, beim raschen Ausströmen, aus einer unter Druck stehenden Flasche, festes Kolendioxid zu bilden (Kohlensäureschnee und Trockeneis) - c

Die Dichte einer Flüssigkeit - p

Die Löslichkeit eines Gases in Wassser - c

Das Auflösen von Natriumchlorid in Wasser - c

Die Reaktion von Aluminium mit Schwefel zu Aliminumsulfid - c

Das Mischen von Alkohol mit Benzol (beides sind organische Flüssigkeiten) - p

Die Thermolyse von Wasser, wobei Sauerstoff- und Wasserstoffgas entstehen. - c
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2004, 18:42   #8   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Chemie oder Physik?

schon recht ordentlich

Zitat:
Zitat von Natron
c fuer chemisch, p fuer physikalisch

Kalk ist im Wasser schwerlöslich. - c

Magnesium löst sich in Schwefelsäure unter Bildung von Magnesiumsulfat und Wasserstoffgas auf. - c

Platin wird in der Flamme zur Rotglut erhitzt - p (gut erkannt!)

Kalium Reagirt mit Wasser unter Bildung von Wasserstofgas und Kalilauge (KOH) - c

Die Eigenschaft von Kolendioxid, beim raschen Ausströmen, aus einer unter Druck stehenden Flasche, festes Kolendioxid zu bilden (Kohlensäureschnee und Trockeneis) - c

Die Dichte einer Flüssigkeit - p

Die Löslichkeit eines Gases in Wassser - c (kann man nicht eindeutig sagen, auf Schülerniveau würde ich es bei -p belassen)

Das Auflösen von Natriumchlorid in Wasser - c

Die Reaktion von Aluminium mit Schwefel zu Aliminumsulfid - c

Das Mischen von Alkohol mit Benzol (beides sind organische Flüssigkeiten) - p

Die Thermolyse von Wasser, wobei Sauerstoff- und Wasserstoffgas entstehen. - c
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2004, 18:59   #9   Druckbare Version zeigen
Atomic1977 Männlich
Mitglied
Beiträge: 70
AW: Chemie oder Physik?

[QUOTE=Natron] Die Eigenschaft von Kolendioxid, beim raschen Ausströmen, aus einer unter Druck stehenden Flasche, festes Kolendioxid zu bilden (Kohlensäureschnee und Trockeneis) - c

Das Mischen von Alkohol mit Benzol (beides sind organische Flüssigkeiten) - p

Damit bin ich nich ganz einverstanden. Zum Kohlendioxid: Die Resublimation von CO2 bei der Entspannung und Abkühlung ist meines Erachtens nach eine physikalische Eigenschaft.

Andererseits ist das Mischungsverhalten von zwei Flüssigkeiten von den chemischen Eigenschaften (Polar/Unpolar) abhängig.

Wie gesagt, die Grenze zwischen Physik und Chemie ist eher fließend...
__________________
No amount of experimentation can ever prove me right; a single experiment can prove me wrong.

Albert Einstein (1879-1955)
Atomic1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2004, 19:03   #10   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Chemie oder Physik?

Zitat:
Zitat von Atomic1977
Damit bin ich nich ganz einverstanden. Zum Kohlendioxid: Die Resublimation von CO2 bei der Entspannung und Abkühlung ist meines Erachtens nach eine physikalische Eigenschaft.

korrekt, wurde übersehen...
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2004, 19:05   #11   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Chemie oder Physik?

Wenn man mal davon ausgeht, dass die Chemie im engeren Sinne dort beginnt, wo primäre chemische Bindungen gebrochen oder geknüpft werden, dann würde ich das Mischen von Flüssigkeiten unter physikalisch einordnen. Alles was nicht mit einer chemischen Reaktion zu tun hat wäre demnach eine physikalische Eigenschaft.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2004, 19:06   #12   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Chemie oder Physik?

auch das haut nicht hin, dann musst du schon sagen: INNERHALB des Moleküls..
(über die Wärmetönung klappt die Erklärung auch nicht gut...)
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2004, 19:36   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Chemie oder Physik?

Ich habe noch eine Frage.

Wieso ist "Kalk im Wasser schwerlöslich" eine chemische Eigenschaft und die "Löslichkeit eines Gases in Wasser" physikalisch?

Vielen Dank

neotacin
  Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2004, 00:03   #14   Druckbare Version zeigen
Atomic1977 Männlich
Mitglied
Beiträge: 70
AW: Chemie oder Physik?

Kalk, auch als gebrannter (ungelöschter) Kalk mit der Formel CaO oder als gelöschter Kalk mit der Formel Ca(OH)2 bekannt, löst sich unter Bildung von Ionen in Wasser, d.h. die Bindungen im festen Kalk werden gebrochen und in eine Lösung überführt.
Ein Gas hingegen löst sich molekular in Wasser, es finden also keine Bindungsbrüche statt. Die Löslichkeit eines Gases im Wasser ist dazu ehr von der Temperatur als von der Art des Gases abhängig.
__________________
No amount of experimentation can ever prove me right; a single experiment can prove me wrong.

Albert Einstein (1879-1955)
Atomic1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2004, 00:55   #15   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Chemie oder Physik?

Leute, was macht Ihr hier eigentlich? Natürlich ist die Löslichkeit bzw. Schwerlöslichkeit eindeutig der Physik zuzuordnen!

Zitat:
Kalk, auch als gebrannter (ungelöschter) Kalk mit der Formel CaO oder als gelöschter Kalk mit der Formel Ca(OH)2 bekannt, löst sich unter Bildung von Ionen in Wasser, d.h. die Bindungen im festen Kalk werden gebrochen und in eine Lösung überführt.
Mit "Kalk" ist eindeutig "Calciumcarbonat" gemeint, dieses würde allenfalls zu Calcium- und Carbonat-Ionen "zufallen" (löst sich aber kaum), so dass Du - genau so wie beim Lösen von Natriumchlorid - ein physikalisches Phänomen betrachtest.


Würde das wie folgt ordnen:

physikalisch
Zitat:
Kalk ist im Wasser schwerlöslich.

Die Eigenschaft von Kolendioxid, beim raschen Ausströmen, aus einer unter Druck stehenden Flasche, festes Kolendioxid zu bilden (Kohlensäureschnee und Trockeneis)

Die Dichte einer Flüssigkeit

Die Löslichkeit eines Gases in Wassser

Das Auflösen von Natriumchlorid in Wasser

Das Mischen von Alkohol mit Benzol (beides sind organische Flüssigkeiten)
Gerade das Auflösen kann rein physikalisch leicht rückgängig gemacht werden (eindampfen ), daher gelten diese Phänomene natürlich nicht als chemische Reaktionen, auch Alkohol und Benzol lassen sich physikalisch trennen (ergibt afaik ein Azeotrop, ist aber hier unerheblich)!

chemisch:
Zitat:
Magnesium löst sich in Schwefelsäure unter Bildung von Magnesiumsulfat und Wasserstoffgas auf.

Kalium Reagirt mit Wasser unter Bildung von Wasserstofgas und Kalilauge (KOH)

Die Reaktion von Aluminium mit Schwefel zu Aliminumsulfid

Die Thermolyse von Wasser, wobei Sauerstoff- und Wasserstoffgas entstehen.
Alles chemische Reaktionen, bei der andere Stoffe entstehen!

nicht eindeutig ist:
Zitat:
Platin wird in der Flamme zur Rotglut erhitzt
Würde hier sagen, dass es sich um ein chemisches Phänomen handelt, das Glühen selbst ist physikalische, das heiße Metall wird aber an der Luft sicherlich oxidieren...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

Geändert von zarathustra (27.09.2004 um 01:05 Uhr)
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
physik oder chemie ratsamer? Pulsar Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 20 16.05.2012 18:49
Chemie oder Physik lostinthoughts Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 9 08.10.2009 23:42
LK Chemie/Physik oder Chemie/Mathe Mathis Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 10 11.09.2007 23:02
Hat euch Chemie oder Physik in der Schule schon gefallen? Natriumcarbonat Off-Topic 22 15.12.2005 15:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:38 Uhr.



Anzeige