Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.09.2004, 19:45   #16   Druckbare Version zeigen
Imperator Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.585
AW: Hilfe! Strukturformel Magnesiumnitrit

NICHT FÜR DIE AUFLÖSUNG DER FRAGE GEDACHT!

na wenn es kovalent wärnte die hypothetisceh Struktur hinkommen e, kön
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif Mg3N2.gif (1,5 KB, 88x aufgerufen)
Imperator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2004, 21:49   #17   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Hilfe! Strukturformel Magnesiumnitrit

Dann sagen wir dem "Ralf aus Bonn" erstmal : Willkommen hier!

Auch für einen Kaufmann sollte man das in Worte fassen können :

Bei manche Verbindungen haben die Atome ein enges "Geflecht" untereinander. Sie sind fix miteinander verbunden. Man kann sich das als Netz vorstellen : Hier Knoten A (mit vier weiteren Verknüpfungen), da Knoten B (mit xyz weiteren Verbindungen). Sowas bezeichnet man als Molekül. Wasser ist ein Beispiel dafür. Dafür kann man eine genaue Strukturformel (H-O-H) angeben, und eine Summenformel H2O.

Andere Verbindungen kann man so direkt nicht beschreiben. Ein Kochsalzkristall zum Beispiel, aber auch ein Eisenstück, besteht aus Millionen Millionen Millionen Millionen Atomen, einzelnen Atomen, quasi ein "Riesenmolekül". Jedes ist auf seine Art irgendwie mit den anderen verbunden. Eine genaue Struktur anzugeben ist nicht möglich (beim Beispiel Eisen würde man für einen Eisenring eine andere Struktur als für ein Balkongeländer erhalten).

Man reduziert in diesem Fall einfach auf das Verhältnis der einzelnen Bestandteile :

Ein Eisenring besteht aus ? Fanstastillarden Eisenatomen und sonst nichts : Symbol Fen = Fe

Ein Kochsalzkristall besteht aus ? Fantastillarden Natriumatomen und der gleichen Anzahl Chloratomen : Verhältnisformel NanCln = NaCl

Wie diese "unendlichvielen Atome" sich jetzt genau zusammentun, hängt von der Grösse dieser ab. Und da gibt es sehr grosse Unterschiede und Möglichkeiten (unterschiedliche Arten von Kristallen : Graphit und Diamant bestehen aus reinem Kohlenstoff = C, schick mir einen Diamanten, ich schick Dir die gleiche Menge Graphit zurück (btw.: mit Graphit kann man Türscharniere schmieren, Diamanten bewahrt man in der Regel nutzlos in irgendeiner Schatulle auf; als Kaufmann würdest Du also einen "added value" durch den Tausch erzielen).

Fazit : Bei manchen Verbindungen kann man eine Strukturformel angeben, bei manchen nur eine Verhältnisformel.

Hilft das?

Und nicht immer bilden Atome Riesengitter, manchmal tauschen sie auch Elektronen aus, dann haben wir Ionen und ein Ionengitter. Kochsalz wieder als Beispiel : Na+Cl-.

Geändert von bm (14.09.2004 um 22:01 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.09.2004, 22:24   #18   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Hilfe! Strukturformel Magnesiumnitrit

Liebe Leute, insbes. b.m.,

vielen Dank.

So ein bisschen habe jetzt sogar ich verstanden und alles weiter geleitet.

Fiel auch auf frucht- und dankbaren Boden.

Also vielen Dank nochmal, auch im Namen von Li (nein, nicht das dritte Element, so heißt sie).

Ich werde hier (schönes Forum) zwar vermutlich nie mehr reinschauen, ihr dürft mich aber gerne, falls Ihr jemals Fragen zu Autos, insbesondere Neuwagen, oder zu Elefanten in Afrika habt, mit hunderten von Fragen belästigen.

Thanks und gute Nacht.

R. aus BN
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2004, 10:07   #19   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Hilfe! Strukturformel Magnesiumnitrit

der Vollständigkeit halber noch ein Strukturbildchen von Mg3N2. Kubisch (Pa-3, a = 9.9676), knallionische Packung. Grün: N, Blau: Mg
Lit.: Reckeweg, DiSalvo, "About binary and ternary alkaline earth metal nitrides", Z. Anorg. Allg. Chemie 627 (2001), 371-377
Das Interessante daran ist vielleicht, daß Mg tetraedrisch und N oktaedrisch koordiniert sind. Ich hab willkürliche Kügelchengrößen gemalt und die sind halt grad falschrum... Das N3- ist eigentlich größer als das Mg2+
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif Mg3N2.gif (100,4 KB, 61x aufgerufen)
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe bei der Strukturformel 21blubb12 Lebensmittel- & Haushaltschemie 8 12.02.2017 13:47
Hilfe bei STRUKTURFORMEL s.9malask Organische Chemie 2 13.01.2010 20:19
Hilfe bei benennung der Strukturformel DXmember Organische Chemie 17 01.10.2009 16:03
Bitte Hilfe! Strukturformel auflösen Clockwork Allgemeine Chemie 3 03.04.2009 09:44
Strukturformel- Was ist das? Benötige DRINGEND Hilfe! ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 26.10.2004 21:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:53 Uhr.



Anzeige