Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2004, 21:03   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage zu Schwefeldioxid

Es geht um die Enstehung von Schwefeldioxid. Nach dem Satz von Avogadro entstehen ja aus {1RT_0_2 = 1RT_{S0_2}}. Allein unter Betrachtung dieser Gesetzmäßigkeit wären ja auch anderen chemische Formeln für Schwefeldixoid möglich. Um nun die korrekt Formel zu bestimmen, haben wir auf die Molare Masse zurückgegriffen. Das sah insgesamt so aus:

{M(SO_2)=64\frac{g}{mol} \rightarrow m=64u}

{m(2 O-Atome)=2\cdot16u=32u}

{m(S-Atom)=\frac{32u}{64u}}

{S + O_2 \rightarrow S0_2}

Nur verstehe ich diese Rechnung irgendwie nicht. Könnte mir die jemand erklären, wie man auf die endgültige Formel kommt? Woher kennt man überhaupt die Molare Masse des Schwefeldioxids?

Geändert von Dylan (13.09.2004 um 21:10 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2004, 21:43   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Frage zu Schwefeldioxid

Wenn man ein definiertes Volumen eines Gases wägt, hat man die Dichte und kann schön ausrechnen, wieviel 22,4 l des Gases unter Normalbedingungen wiegen. Und schon hat man die Molmasse.

Und dann ziehen wir von der Molmasse des Schwefeldioxids die des O-Moleküls ab, und zurück bleibt (genau einmal) die Atommasse des Schwefels.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2004, 21:48   #3   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Frage zu Schwefeldioxid

das Ganze nennt sich dann Regnault-Verfahren und geht so:

- in ein Gassammelgefäss leitet man das zu untersuchende Gas (das Vol. des gefässes wurde vorher exakt mit H2O ausgelitert)
- der Gasdruck wird am manometer abgelesen, die Gashähne am Ein- und Auslass werden verschlossen
- der Kolben wird gewogen
- die Masse des evakuierten Kolbens ergibt die Glasmasse

- die gesuchte Gasmasse erhält man durch Differenzbildung
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2004, 21:49   #4   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Frage zu Schwefeldioxid

Die molare Masse von Schwefeldioxid wird berechnet, indem man die molaren Massen der involvierten Atome addiert.
Wenn du die Summenformel nicht kennst, die Molmasse aber schon, dann bestimmst du sie folgendermaßen:

1) Du bestimmst, wieviel Mol Schwefeloxid aus einem Mol Sauerstoff entstehen, d.h. 1 Mol O2 ---> 1 Mol Schwefeloxid.

2) Dann nimmst du die Molmasse, und ziehst die Molmasse des Sauerstoffes davon ab.

3) Was übrigbleibt, ist Schwefel.

In deiner letzten Formel muß es "minus" statt "durch" heißen. Das ist es eigentlich.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.09.2004, 21:54   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Frage zu Schwefeldioxid

Ok, wie man auf die Molare Masse kommt ist mir klar. Nur wie man daraus dann die Verhältnisformel des Schwefeldioxids errechnet, verstehe ich noch nicht ganz.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2004, 21:56   #6   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Frage zu Schwefeldioxid

das ist doch ne einfache Verhältnisgleichung
du kennst die Einzel-Molmassen (O2+S) und die der Verbindung...
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2004, 22:05   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Frage zu Schwefeldioxid

Kann du diese Verhältnisgleichung nochmal aufschreiben, da ich nicht genau weiß, was du damit meinst. Woher weiß man eigentlich, dass es 2 Sauerstoff Moleküle sind?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2004, 07:05   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Frage zu Schwefeldioxid

Zitat:
Zitat von Dylan
Kann du diese Verhältnisgleichung nochmal aufschreiben, da ich nicht genau weiß, was du damit meinst. Woher weiß man eigentlich, dass es 2 Sauerstoff Moleküle sind?
Ei, die Berechnung steht doch da oben.
Hast Du selbst aufgeschrieben.

Einfach mal überlegen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2004, 10:47   #9   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
AW: Frage zu Schwefeldioxid

es sind 2 Atome Sauerstoff, nicht Moleküle
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwefeldioxid nik987 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 27.10.2010 19:42
Schwefeldioxid Sleipnir88 Allgemeine Chemie 2 29.03.2010 08:43
Schwefeldioxid wollkneul Allgemeine Chemie 55 10.01.2010 16:28
Schwefeldioxid kraufi Allgemeine Chemie 1 06.04.2008 20:34
Schwefeldioxid vinzenta Anorganische Chemie 14 08.03.2008 19:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:08 Uhr.



Anzeige